FlightGear-Dokumentation/ Konfiguration

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
<<<Zurück Inhaltsverzeichnis Weiter>>>

Dieses Kapitel befasst sich mit den Einstellungen von FlightGear. FlightGear ist vielseitig konfigurierbar.


Grafikoptionen[Bearbeiten]

Nach dem ersten Starten werden sich die Einen wundern, wieso es so langsam geht, die Anderen werden erstaunt sein, wie flüssig es läuft, und wollen die Grafikkarte voll auslasten. Deshalb befassen wir uns zuerst einmal mit den Grafikoptionen.

Im Menüpunkt View findet man die Rendering Options.

Render Optionen
Design auswählbar durch Shift + Funktion-10-Taste

Es öffnet sich ein Fenster in der Mitte.

Schauen wir uns die Optionen an.


  • Show frame rate aktiviert man; es wird unten links eine B/sek-Zahl in Rot angezeigt.
  • B/sek Bilder pro Sekunde (Engl. FPS): Ein Wert über 26 B/sek. ist optimal. Jeder weiss, dass das Auge bei über 26 B/sek. nicht mehr unterscheiden kann zwischen den Bildern.
  • Sun/Moon horizon effect: ein Sonne/Mond-Horizont-Effekt
  • Enhanced runway lighting: erweiterte Rollbahn-Beleuchtung
  • Runway light distance attenuation: Bei größerer Entfernung „verschmelzen“ mehrere Lichter zu einem großem Licht.
  • Specular reflections on objects: spiegelnde Reflektionen auf allen glatten Flächen
  • Precipitation: Niederschlag
  • Lightning: Blitze
  • Bump mapped clouds texturierte Wolken, sonst sich wiederholendes Muster
  • Enable 3d clouds: dreidimensionale Wolken (zweidimensional präsentiert)

Nun kommen Einstellungen der 3d Wolken; diese wirken aber nur, wenn man dreidimensionale Wolken aktiviert hat.

  • Visibility range: maximale Entfernung von dreidimensionalen Wolken in Meter
  • Cloud density: relative Häufigkeit der Wolken
  • Cache size in kBytes (reimt sich): Wie viel Zwischenspeicherplatz soll für die Wolken genommen werden?
  • Texture resolution: Farbtiefe der Wolken-Texturen

Jetzt kann man noch sagen, was es für Schatten gibt.

  • Aircraft: Luftfahrzeuge
  • Scenery objects: Szenerie, also alles Feststehende
  • AI objects: alles, was vom Computer gesteuert wird
  • AI: „Artifical Intelligence“
  • Silhouette Umrandungen aller Objekte. Vielleicht sinnvoll für Anfänger, nachts zu fliegen. Neustart erforderlich.
  • Transparency: durchsichtige Sachen. Welche denn?

Es fehlen noch die Schatten der Wolken!

Audio-Optionen[Bearbeiten]

Dialog der Audio-Konfiguration

Ist es dir zu leise, kannst du Menüpunkt File –> Sound configuration alles ein bisschen lauter machen oder auch ganz aus.

  • Mute bedeutet, ob etwas zu hören ist oder nichts.
  • Volume: die Lautstärke. Leider nur die Gesamtlautstärke.
  • ATC-Chatter: Sprechfunk hörbar machen

Es wären vielleicht Lautstärkeregler für die einzelnen Geräusche angebracht.

Flugsicherungsoptionen[Bearbeiten]

Wenn du gerade ATC Chatter eingeschaltet hast, wirst du gleich mehr Gequatsche hören. Im Menüpunkt ATC/AI –> Options kannst du Weiteres einstellen.

  • Enable ATC: Die Flugsicherung aktivieren, sonst reden die einzelnen Piloten nur.
  • Enable AI Traffic: vom Computer gesteuerte Flugzeuge auch fliegen lassen
  • AI Traffic density: Wie viele verschiedene Flugzeuge sollen vom Rechner gesteuert werden?
  • AI Carrier: vom Computer gelenkte Flugzeugträger
  • Turn into wind: der Flugzeugträger positioniert sich neu in Windrichtung
  • Operate Deck elevators: Mit dieser Option lassen sich die Aufzüge zu den unteren Decks aktivieren.

Diverses[Bearbeiten]

Die Einstellungen werden nur gespeichert, wenn man FG vernünftig beendet, indem man

  • Escape drückt und den auftauchenden Dialog mit Enter entgegenkommt,

oder

  • mit der Maus im Menü File –> Quit drückt und Exit antwortet.

Du kannst nun auch, wenn vorhanden, ein Joystick konfigurieren.

Sonst fangen wir an zu fliegen!