GNU R: history

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EDV GNU R Befehlsübersicht

Alle im Dialog eingegebenen Befehle werden aufgezeichnet. Wird beim Beenden einer Sitzung "Worpkspace sichern" bestätigt, wird neben den Daten auch die Aufzeichnung der Befehle (history) in einer speziellen Datei mit der Extension .Rhistory abgelegt. Eine history kann aber auch jederzeit mit savehistory(file) unter einem beliebigen Namen gespeichert und mit loadhistory(file) wieder geladen werden. Die history-Dateien können mit jedem Editor betrachtet und bearbeitet werden. Befehlsfolgen, die öfters gebraucht werden, können so in Dateien gespeichert und von R aus mit source(file) aufgerufen und ausgeführt werden. Die Ausgabe von history() erfolgt in ein separates Fenster.


Syntax[Bearbeiten]

history(max.show = 25, reverse = FALSE, pattern, ...)

Handhabung[Bearbeiten]

history()      # Ausgabe der letzten 25 Befehle in einem separaten Fenster.
history(max.show = 50)  # Bis zu 50 Befehle werden ausgegeben.

siehe auch[Bearbeiten]


EDV GNU R Befehlsübersicht