GNU R: round

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EDV GNU R Befehlsübersicht


Mit round() können Zahlenwerte gerundet werden. Hierbei besteht die Möglichkeit, die Anzahl der Nachkommastellen mitanzugeben.

Handhabung[Bearbeiten]

sqrt(3)        # zieht die Quadratwurzel aus 3 
[1] 1.732051
round(sqrt(3)) # rundet das Ergebnis
[1] 2

Die round-Funktion kann zwei Argumente verarbeiten. Das erste Argument heisst x und ist die Zahl, die gerundet werden soll . Das zweite Argument heisst „digits“ und gibt an, auf wieviele Nachkommastellen das Argument x gerundet werden soll. Wollen wir das Ergebnis mit zwei Nachkommastellen angegeben bekommen, so lautet der Befehl:

round(sqrt(3), 2)
[1] 1.73

Das Ergebnis der round-Funktion ist mathematisch gerundet und nicht kaufmännisch. Während bei der kaufmännischen Rundung 5 immer aufgerundet wird, wird bei der mathematischen Rundung dann, wenn nach 5 keine weiteren Stellen kommen, die nicht 0 sind, auf die gerade der beiden Ziffern gerundet. Auf- und Abrunden hält sich somit die Waage. Das heißt, die Zahl 3,5 wird auf 4 gerundet und die Zahl 6,5 auf 6. Die Zahl 6,500001 jedoch wird auf 7 gerundet.

siehe auch[Bearbeiten]

  • ceiling(x) - rundet alle Werte im Objekt x auf ganze Zahlen auf
  • floor(x) - rundet alle Werte im Objekt x auf ganze Zahlen ab



EDV GNU R Befehlsübersicht