GNU R: sample

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

EDV GNU R Befehlsübersicht

Mit sample() können von einem Vektor Teilstichproben einer festgelegten Länge mit und ohne Zurücklegen realsiert werden. Dies ist zum Beispiel für Bootstrapping-Verfahren (Resampling) notwendig.


Syntax[Bearbeiten]

sample(x, size, replace = FALSE, prob = NULL)


Handhabung[Bearbeiten]

Die Simulation von 20 Würfen mit einem Würfel:

augen <- 1:6     # Eine Sequenz von 1 bis 6 wird erstellt.
sample(augen, 20, replace = TRUE)

Den Vektor augen umgruppiert ausgeben:

sample(augen)    # Die Zahlen 1 bis 6 werden in einer neuen Reihenfolge ausgegeben.

Simulation einer binominalen Verteilung mit der Wahrscheinlichkeit p = 0,2 für 0 und p = 0,8 für 1 und 20 Realisierungen:

p <- c(0.2, 0.8)
sample(0:1,20,replace=TRUE,prob = p)

Weblinks[Bearbeiten]


EDV GNU R Befehlsübersicht