Geschlecht und Identität/ Psyche/ Selbsterkenntnis

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Wichtigste[Bearbeiten]

Kleiner Ratgeber[Bearbeiten]

Rechtliches[Bearbeiten]

Wissenschaftliches[Bearbeiten]

Subjektives[Bearbeiten]

Bin ich wirklich transsexuell?[Bearbeiten]

Wenn du dir diese Frage stellst kannst du sie zunächst mit einem losen "Ja" beantworten. Das erlaubt dir, dich deinen Gefühlen zu öffnen und ehrlich zu dir selbst zu sein. Du musst nun keine Rollen oder Erwartungen mehr erfüllen. Daher hast du alle Freiheiten, die zur weiteren Selbsterkenntnis notwendig sind.

Diese Selbsterkenntnis und Selbsterfahrung wird letztlich auch die Antwort auf deine Frage liefern und dir Gewissheit geben. Manche Test messen deine Abweichung vom zur Zeit der Testerstellung gängigen Rollenklischee des bei Geburt zugewiesenen Geschlechtes, sowie dein Verlangen, dem Klischee des anderen Geschlechtes zu entsprechen. Ein Beispiel solcher Tests ist der Cogiati-Test.

Bessere Testfragen sind unabhängig von Klischees, denn transsexuell zu sein bedeutet nicht unbedingt, das Rollenklischee des anderen Geschlechtes ausleben zu wollen; beispielsweise kann auch eine Transfrau sich als Butch-Lesbe verstehen. Klischee-unabhängige Fragen sind

  1. Mit welchen Geschlecht von Film-/Buch-/Spiel-Charakteren identifizierst du dich am ehesten?
  2. Stell dir den Menschen vor, der du gerne wärst. Welches Geschlecht hat dein Idealselbst?
  3. Als welchem Geschlecht zugehörig würdest du begraben und erinnert werden wollen?
  4. Wie welches Geschlecht handelst du in intimen Momenten eher?

Einerseits zur genaueren Differentialdiagnose, andererseits zur Unterstützung der Selbstfindung und Stabilisierung einer eventuell folgenden Transition bietet sich die psychologische Psychotherapie an. Hier sollten unbedingt Psychologen mit ausreichender Kenntnis im Berech der Geschlechtsidentität und ihrer Störung aufgesucht werden. Wieviele Jahre der Erfahrung, wieviele Patienten, oder TSG-Gutachten bereits erstellt wurden sind wichtige Hinweise darauf, ob überhaupt die nötige Kompetenz in diesem Bereich besteht. Frage potentielle Therapeuten zu ihrer Erfahrung und ihrer persönlichen Haltung und Meinung zum Thema. Ein geeigneter Therapeut wird ohne zu zögern antworten. [1]

Siehe Auch[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. http://www.transsexuell.de/wegweiser-bistduts01.shtml