Zum Inhalt springen

Gotisch/ Band2/ Lektion6/ Lösungen

Aus Wikibooks

Übersetzung[Bearbeiten]

1. Ich Optarit, Priester, unterschrieb mit meiner Hand, und wir nahmen 60 Schillinge an und haben zuvor durch eine Kaution mit unserem Diakon Alamuth und mit unseren Begleitern/Amtsgenossen 120 Schillinge angenommen, den Wert der Sumpfländer.

3. Ich Merila, Schreiber, unterschrieb mit meiner Hand, und wir erhielten 60 Schillinge und haben zuvor durch eine Kaution mit unserem Diakon Alamuth und unseren Genossen 120 Schillinge erhalten, den Wert der Sumpfländer.

Erklärung: Der Klerus schuldete einem gewissen Petrus Defensor 120 Schilling, für die der Diakon Alamuth bürgte. Sie überließen ihm das Marschland im Wert von 180 Schilling und erhielten den Überschuss von 60 Schilling bar ausgezahlt. Sie bekamen also 60 Schilling (bar) und zuvor 120 Schilling als Leihe (durch eine Kaution), was zusammen den Wert des Marschlandes ergibt.

5. Ich Gudilub, Diakon, diese Verkaufsurkunde von mir bewirkt für dich, Diakon Alamuth: 4 Unzen des Landguts Kaballarja [...] und erhielt 20 Schillinge und unterschrieb.

2[Bearbeiten]

Original:

[2.] Ik Sunjaifriþas, diakon, handau meinai ufmelida, jah andn[emum] skilliggans ·j·, jah fau[r]þis þairh kawtsjon jah miþ diakon[a] Alamoda unsaramma jah miþ gahlaibaim unsaraim andnemum sk[il]liggans ·rk· wairþ þize saiwe.

3[Bearbeiten]

1. þanuh qeþun þos swistrjus faurþis du imma, þatei sa broþar is qam.
2. þos gasteis andnemun þo giba.
3. Faþar meina habaiþ fidwor tiguns.
4. Niuntehund jah niun hunde sind in hugsa unsara.

4[Bearbeiten]

1. Broþar meins habaiþ qen mikila.
2. þos handus þrije tigiwe gumane.
3. Sa diakaunus ufmelida frabauhtaboka.