Groovy: API-Highlights

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Groovy-JDK | ↑ Inhalt | → Dynamisches Programmieren

Mit Ihrer Groovy-Installation erhalten Sie eine umfangreiche Klassenbibliothek geliefert. Sie wird zum Teil dazu benötigt, Groovy-Programme überhaupt lauffähig zumachen. Sie umfasst aber auch viele Klassen und Interfaces, die dazu dienen, Ihnen das Programmieren generell zu vereinfachen und neue, häufig benötigte Hilfsmittel zu integrieren. Häufig ergänzen sie das ohnehin schon sehr breite Angebot an hilfreichen Klassen im JDK, um diese den neuen Möglichkeiten der Sprache Groovy zugänglich zu machen und Ihre Benutzung dadurch ‒ zum Teil gravierend ‒ zu vereinfachen. So stellt Sie in weiten Teilen eine Art Abstraktions- und Integrationsschicht über dem JDK und einigen zusätzlichen APIs dar. Wie Sie sehen, bietet sie aber mit ihren Buildern und Template-Engines auch Neues.

In diesem Kapitel wollen wir Ihnen einen Überblick darüber geben, wie die groovy.jar aufgebaut ist und in welchem Package was zu finden ist. Dann steigen wir tiefer in vier einzelne Themenbereiche ein, die noch nicht in den übrigen Kapiteln behandelt werden, und zwar:

  • Datenbanken
  • SQL-Dokumente
  • Web-Anwendungen und
  • Grafische Benutzeroberflächen

Die Themen sind von besonderem Interesse, weil sie entweder neue oder elegantere Ansätze der Programmierung eröffnen oder weil sie die Möglichkeiten der Sprache auf interessante Weise ausschöpfen. Ergänzend sei auf den Anhang verwiesen, wo die wichtigsten Klassen und Interfaces der Groovy-Bibliothek ausführlich dokumentiert sind.

Kapitelinhalt[Bearbeiten]

Das Groovy-JDK | ↑ Inhalt | → Dynamisches Programmieren