HTML5: Vorwort

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Go-up.svg Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Go-next.svg Vor zu Syntax von HTML-Elementen


Wie wird ein Projekt im Netz eigenständig entwickelt?
Was ist die Sprache, die dafür verwendet wird?

Grundlage ist die Sprache HTML, welche typisch das Grundgerüst für textlastige Dokumente im Netz ist.

Verbreitet sind inzwischen auch Baukästen oder Hilfsprogramme, um HTML-Dokumente zu erstellen. Ein solches Programm hilft dabei, die Strukturen von HTML bereitzustellen und HTML-Dokumente zu erzeugen. Diese Programme selbst verstehen allerdings die eingetippten Texte und Inhalte nicht, beurteilen also nicht selbst, welche Strukturen inhaltlich sinnvoll sind. Entsprechend inhaltlich schlecht ist oft die Strukturierung der erzeugten Dokumente. Die Semantik wird dabei oft nicht korrekt berücksichtigt, ähnlich wie bei einer Litfaßsäule steht dabei eher die optische Erscheinung im Vordergrund. Um Dokumente kompetent und fachgerecht erstellen zu können, ist es also unabhängig vom verwendeten Programm notwendig, die Sprache selbst zu verstehen, zu wissen, welche Strukturen wie realisiert werden können. Diese Kompetenz hilft auch zu beurteilen, ob ein Programm leistungsfähig genug ist, um damit fachgerecht und kompetent technisch gute Dokumente zu erstellen.

Der Kerngedanke von HTML ist allerdings die Strukturierung oder Auszeichnung der Inhalt gemäß ihrer semantischen Bedeutung (Überschrift, Absatz, Abschnitt, Figur, Artikel, betonte Textstelle, Abkürzung, Verweis auf anderes Dokument, Liste, Tabelle, Formular etc).

Für dieses Buch werden keine Vorkenntnisse benötigt, weswegen sich dieses auch für Einsteiger gut eignet, die insbesondere Wert darauf legen, ihre Projekte technisch kompetent umzusetzen.

Was ist HTML5?[Bearbeiten]

Die Hypertext Markup Language (englisch für Hypertext-Auszeichnungssprache), abgekürzt HTML, ist eine textbasierte Auszeichnungssprache zur Strukturierung digitaler Dokumente wie Texte mit Verweisen auf andere Dokumente, Bildern und anderen Inhalten.
XHTML steht als Abkürzung für eXtensible Hypertext Markup Language, also eine erweiterbare Variante, welche zudem zur Sprachfamilie XML gehört, mit allen Formaten dieser Familie also die Syntax-Regeln teilt.
HTML5 steht für englisch: A vocabulary and associated APIs for HTML and XHTML (Version 5.0), hat also etwas andere Schwerpunkte als frühere Sprachvarianten.

Auszeichnung heißt in diesem Zusammenhang, daß formal im Dokument angegeben ist, welche semantische Bedeutung ein Dokumentfragment hat, also welche Bedeutung für die Struktur des Dokumentes es hat, etwa eine Überschrift, ein Absatz, eine betonte Textstelle, eine Liste, eine Tabelle, eine Abbildung, ein Abschnitt, ein Formular etc. Durch die formale Notation in einer spezifischen Syntax wird die Bedeutung so maschinenlesbar im Dokument verankert und unterliegt damit nicht der subjektiven Interpretation von Lesern oder Programmen. Diese Bedeutung kann zudem von speziellen Programmen Lesern oder Zuhörern vermittelt werden, um diesen das Verständnis von Texten zu erleichtern. Einige Strukturen wie Verweise auf andere Dokumente, Einbettung anderer Dokumente, Formulare stellen bestimmte technische Funktionen bereit, die insbesondere einen interaktiven Umgang mit digitalen Informationen erleichtern.

HTML-Dokumente sind die Grundlage des Netzes (englisch: World Wide Web) und werden von speziellen Programmen darstellt, englisch: browser, deutsch: Darstellungsprogramm. Neben den vom Darstellungsprogramm angezeigten Inhalten enthalten HTML-Dateien zusätzliche Angaben in Form von Metainformationen, zum Beispiel über die im Text verwendeten Sprachen, die semantische Bedeutung von Textteilen. Ferner stellen einige Strukturen auch spezielle Funktionen bereit, zum Beispiel die ursprünglich namensgebenden Verweise, englisch: hyperlinks.

HTML wird vom World Wide Web Consortium (W3C) und der Web Hypertext Application Technology Working Group (WHATWG) weiterentwickelt. Zu HTML gibt es verschiedene Versionen und verschiedene Methoden der Notation. Ältere, hier nicht betrachtete Versionen bis einschließlich Version 4 haben eine eigene Syntax. Mit XHTML gibt es einige Versionen, die ausschließlich die auch bei anderen Formaten weit verbreitete XML-Syntax verwenden. Die neueste Variante HTML5 ist in XML-Notation verfügbar, aber auch in einer eignen, spezifischen Syntax-Version.

HTML dient als Auszeichnungssprache dazu, einen Text semantisch zu strukturieren, nicht aber zu formatieren.  Die Art der Präsentation der Inhalte ist nicht Teil der HTML-Spezifikationen und wird durch ein Darstellungsprogramm umgesetzt. Autoren und Entwickler können die Präsentation allerdings mit Stilvorlagen (CSS) oder Skripten (JavaScript) beeinflussen.

Mittlerweile existieren mehrere Unterversionen von HTML5:
HTML5.0; Empfehlung vom 2014-10-28
HTML5.1; Empfehlung vom 2017-10-03
HTML5.2; Empfehlung vom 2017-12-14
HTML5.3; Arbeitsentwurf (Stand 2018-10-18)

Leider sind diese Versionen untereinander nicht rückwärtskompatibel. Das bedeutet, nicht alles, was in einer früheren Version als korrekte Notation aufgeführt ist, ist auch noch in einer neueren Version als korrekt aufgeführt.

HTML5 selbst hat leider keine Möglichkeit anzugeben, welcher Empfehlung gefolgt wird, von daher können sich Dokumente technisch unterscheiden, je nachdem, wann sie geschrieben wurden, welcher Empfehlung sie folgen. Sofern die Autoren nicht anderweitig angeben, nach welcher Empfehlung ihre Dokumente angefertigt wurden, ist folglich nicht zu beurteilen, ob die Dokumente korrekt sind oder nicht. Allenfalls kann geprüft werden, ob sie konsistent mit bestimmten Empfehlungen sind.

Dieses Buch folgt weitgehend der Version 5.2. Sofern dem Autor Rückwärtsinkompatibilitäten aufgefallen sind, die relevant erscheinen, wird darauf kurz eingegangen.

Sonst folgt das Buch dem Prinzip der besten Praxis mit einfacher Syntax in XML-Notation, erläutert also nicht ebenfalls mögliche, kompliziertere Schreibweisen, die aus verschiedenen Gründen weniger empfehlenswert sind, in einem Lehrbuch schwieriger und umfangreicher zu erläutern wären. Autoren anderer Anleitungen mögen dies anders sehen und abweichende Schreibweisen erläutern.

Go-up.svg Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Go-next.svg Vor zu Syntax von HTML-Elementen