Ido: Wortbildung

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wortbildung[Bearbeiten]

Häufig können Wörter unmittelbar vom Wurzelwort durch das Verändern der grammatikalischen Endung abgeleitet werden: blinda ,blind‘ – blindo ,der Blinde‘, bela ,schön‘ – belo ,die schöne Persone‘, parolar ,sprechen‘ – parolo ’Wort‘, dormar ,schlafen‘ – dormo ,Schlaf‘, kisar ,küssen‘ – kiso ,Kuss‘, katoliko ,Katholik‘ – katolika ,katholisch‘.

Dabei ist auf das Prinzip der Reversibilität der Ableitung Rücksicht zu nehmen. Zum Beispiel darf aus martelo ,Hammer‘ nicht das Verb *martelar gebildet werden. Rückabgeleitet könnte martelo ja dann ,der Hammer‘ als auch ,das Hämmern‘ bedeuten. Das Verb hämmern wird demzufolge nicht unmittelbar von der Wortwurzel für Hammer abgeleitet sondern mit Hilfe des Suffixes ag: martelagar ,hämmern‘. Somit ist martelago ,das Hämmern‘.

Viele Wörter werden so aus Wurzelwörtern mit Hilfe von eindeutigen Vor- und Nachsilben gebildet.

➔ Inhalt