Innere Medizin kk: perfusor

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Zurück zur Übersicht

Übersicht[Bearbeiten]

Häufig[Bearbeiten]

Orciprenalinsulfat[Bearbeiten]

 Orciprenalinsulfat = Alupent® bei Bradykardie

Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung

  • 10 ml Alupent 5 mg/10 ml) + 40 ml NaCl 0,9 %
  • Konzentration 0,1 mg pro ml
  • Gesamtmenge 50 ml ( entsprechend 5 mg Orciprenalin )

Dosierung 0,5 - 2 ml / h

Indikation[Bearbeiten]

Bradykarde Erregungsbildungs- und -leitungsstörungen wie

  • Sinusbradykardie,
  • digitalisbedingte Bradykardie,
  • bradykarde absolute Arrhythmie bei Vorhofflimmern,
  • AV-Block 2. Grades mit Wenckebach-Periodik,
    • sofern der Schrittmachertherapie nicht der Vorzug zu geben ist
    • oder zur Überbrückung bis zur Schrittmacheranwendung.
  • AV Block 3 ,
    • soweit kein SM notwendig ist
    • oder dann , wenn dieser nicht schnell verfügbar ist
  • Antidot bei relativer und absoluter Überdos. von ß-Rezeptorenblockern.

Pneumologie:

  • Status asthmaticus

Kontraindikationen[Bearbeiten]

  • Schwere Hyperthyreose
  • Hypertrophe obstruktive Kardiomyopathie
  • Phäochromozytom
  • Engwinkelglaukom
  • Frischer Herzinfarkt
    • es sei denn es liegt eine bedrohliche Bradykardie vor
  • Schwere Koronare Herzerkrankung
    • es sei denn es liegt eine bedrohliche Bradykardie vor
  • Gleichzeitige Verabreichung von Diuretika und Digitalisglykosiden
  • Tachykarde Herzrhythmusstörungen
  • Myokarditis
  • schwere Mitralklappenstenose
  • schwere Aortenstenose
  • WPW-Syndrom
  • Hypokaliämie

Alupenttabletten[Bearbeiten]

Früher gab es Alupent in Tablettenform und als Asthmamittel. Diese Darreichungsform gibt es nicht mehr.


Arterenol[Bearbeiten]

  • Wirkstoff / Name am Display
    • Norepinephrin
  • Handelsname bzw. Generikum
    • Arterenol
  • Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung
    • 40 ml NaCl 0,9 %
    • 10 ml Norepinephrin (1mg/ml – Stechampulle)
  • Dokumentation in der Tageskurve:
    • Arterenol 10mg l + Laufrate
  • mg pro ml
    • 0,2
  • Gesamtmenge (Lösung)
    • 50 ml (10 mg)
  • Wichtige Hinweise
    • nur über separaten und sicheren Zugang infundieren (z.B. ZVK) ,
    • Wechsel d. Spritze im FADE-IN/OUT-Verfahren

Amiodaron[Bearbeiten]

  • Wirkstoff / Name am Display
    • Amiodaron
  • Handelsname bzw. Generikum
    • Cordarex®
  • Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung
    • 38 ml Glucose 5 %
    • 12 ml Cordarex® (= 4 Amp. Amioderon 150mg/3ml)
      • 12,0 mg pro ml
  • Gesamtmenge (Lösung)
    • 50 ml (600 mg)

Wichtige Hinweise

  • Nur mit Glucose 5 % mischen,
  • nur über separaten und sicheren Zugang infundieren (z.B. ZVK) ,
  • Lichtschutz bei Dauerinfusion erforderlich

Dobutamin[Bearbeiten]

  • Wirkstoff / Name am Display
    • Dobutamin
  • Handelsname bzw. Generikum
    • Dobutrex
  • Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung
    • Trockensubst. mit 10 – 20 ml Aqua p Inf. auflösen
    • gelöste Substanz mit NaCl 0,9 % bis zur Gesamtmenge weiter verdünnen
  • Dokumentation in der Tageskurve:
    • Dobutamin l + Laufrate
  • mg pro ml
    • 5,0
  • Gesamtmenge (Lösung)
    • 50 ml (250 mg)
  • Wichtige Hinweise
    • Nur über separaten und sicheren Zugang infundieren (z.B. ZVK), Kompatibilität beachten

Midazolam Dormicum[Bearbeiten]

  • Wirkstoff / Name am Display
    • Midazolam
  • Handelsname bzw. Generikum
    • Dormicum
  • Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung
    • Fertiglösung pur aufziehen (Stechampulle = 50 ml)
  • Dokumentation in der Tageskurve:
    • Dormicum l + Laufrate
  • mg pro ml
    • 2,0
  • Gesamtmenge (Lösung)
    • 50 ml (100 mg)

Sufentanil[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Sufentanil Handelsname bzw. Generikum Sufenta Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 45 ml NaCl 0,9 % • 5 ml Sufenta (= 1 A a 0,25 mg / 5 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Sufenta l + Laufrate


mg pro ml 0,005 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (0,25 mg) Wichtige Hinweise

Morphin[Bearbeiten]

  • Wirkstoff / Name am Display
  • Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung 40 ml NaCl 0,9 % + 10 ml Morphin (= 1 Ampulle Morphin a 100 mg / 10 ml)

Dokumentation in der Tageskurve: Morphin l + Laufrate

2,0 mg pro ml Gesamtmenge (Lösung)50 ml (100 mg)

Anfangsdosis: 1–2 mg Morphinhydrochlorid/Std = 0,5 ml/h bis 1ml/h Eine Tagesdosis von 100 mg Morphinhydrochlorid sollte nicht überschritten werden.

Urapidil Ebrantil®[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Urapidil Handelsname bzw. Generikum Ebrantil® Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 40 ml NaCl 0,9 % • 10 ml Ebrantil® (= 2 Amp. Ebrantil 25 mg / 5 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Ebrantil l + Laufrate


mg pro ml 1,0 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (50 mg) Wichtige Hinweise

Heparin[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Heparin Handelsname bzw. Generikum Heparin, Liquimin Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 45 ml NaCl 0,9 % • 5 ml Heparin (Stechamp. mit 25 000 IE / 50 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Heparin l + Laufrate


IE pro ml 500 IE / ml Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (25 000 IE) Wichtige Hinweise Dosierungstabelle beachten

Kalium chlorid[Bearbeiten]

  • Indikation Kalium < 2

Kaliumchlorid 7,46 einmolar d.h 1 ml = 1 mval = 1 mmol

  • Lösung pur aufziehen
  • Dokumentation in der Tageskurve: KCL + Laufrate mVal pro ml
    • Übliche Laufrate 10 ml /h bei Erwachsenen
  • Gesamtmenge (Lösung) 60 ml (60 mval)
  • Wichtige Hinweise
    • Max. Laufrate 20 ml /h (Erwachsener Pat.)
    • zentralvenöse Applikation!

Ketamin[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Ketamin Handelsname bzw. Generikum Ketanest Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 30,00 ml NaCl 0.9 % • 20,00 ml Ketamin (= 2 Stechamp. a 500 mg/10 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Ketamin l + Laufrate


mg pro ml

20,0 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (1000 mg) Wichtige Hinweise


(Glyceroltrinitrat) „Nitro“[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display (Glyceroltrinitrat) „Nitro“ Handelsname bzw. Generikum Nitro Carino Infus. Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • Gebrauchsfertige Infusionslösung pur aufziehen (50 ml Stechampulle) • Dokumentation in der Tageskurve:  Nitro l + Laufrate


mg pro ml 1.0 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (50 mg) Wichtige Hinweise

Insulin[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Normalinsulin Handelsname bzw. Generikum Normal-Insulin U40 Beschriftung der Infusionsspritze



Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 48.75 ml NaCl 0.9 % • 1.25 ml Normal-Insulin (U40) (Konz: 1 ml = 40 IE)• Dokumentation in der Tageskurve:  Insulin l + Laufrate


IE pro ml 1 IE / ml Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (50 IE) Wichtige Hinweise In Ausnahmefällen doppelte Konzentration möglich (2 IE/ ml): 2,50 ml (U 40) Normalinsulin und 37,5 ml NaCl 0.9 %. Deutliche Kennzeichnung!

Metamizol[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Metamizol Handelsname bzw. Generikum Novalgin Beschriftung der Infusionsspritze



Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 40,00 ml NaCl 0.9 % • 10,00 ml Novalgin (= 2 A a 2,5 g / 5 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Novalgin l + Laufrate


mg pro ml

100,00 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (5,0 g) Wichtige Hinweise

Clonidin[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Clonidin Handelsname bzw. Generikum Paracefan Beschriftung der Infusionsspritze



Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 40,00 ml NaCl 0.9 % • 10,00 ml Paracefan® i.v. (= 2 A a 0,75 mg / 5 ml)• Dokumentation in der Tageskurve:  Paracefan l + Laufrate


mg pro ml

0,03 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (1,5 mg) Wichtige Hinweise

Propofol[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Propofol 2 % Handelsname bzw. Generikum Propofol, Disoprivan Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 50 ml Propofol 2 %• Dokumentation in der Tageskurve:  Propofol 2 % l + Laufrate


mg pro ml

20,0 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (1000 mg) Wichtige Hinweise

Selen[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Selen Handelsname bzw. Generikum selenase®T p.I. Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 30 ml NaCl 0,9 % • 20 ml selenase T pro inject. (Stechamp. = 1000 µg) (entspr. 1 mg) • Dokumentation in der Tageskurve:  Selenase l + Laufrate


mg pro ml

0,02 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (1,0 mg) Wichtige Hinweise

Na-Valproat[Bearbeiten]

Wirkstoff / Name am Display Na-Valproat Handelsname bzw. Generikum Orfiril Beschriftung der Infusionsspritze


Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung • 18 ml Orfiril (= 6 A a 300 mg / 3 ml) • 32 ml NaCl 0,9 % (entspr. 1 mg) • Dokumentation in der Tageskurve:  Orfiril l + Laufrate


mg pro ml

36,0 Gesamtmenge (Lösung) 50 ml (1800 mg) Wichtige Hinweise

Hydrocortison[Bearbeiten]

Zusammensetzung der Lösung / Trägerlösung mg pro ml Gesamtmenge (Lösung) 50 ml Wichtige Hinweise

  • Lösung mit Glucose 5 % verdünnen)

Pantoprazol[Bearbeiten]

  • Pantoprazol Perfusor
    • Ziel: PH-Wert-Anhebung > 6, denn die Blutstillung und Gerinnung ist bei einem pH < 5,4 ineffizient.
    • Dosierung
      • Bolus 80mg i.v.
    • anschließend Perfusor 80mg in 40ml mit 4 ml/h für circa 72 Stunden

Selten[Bearbeiten]

Fragen[Bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten]

Links[Bearbeiten]