Interessante Messungen/ Netzteil

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Netzteil[Bearbeiten]

Soll die Schaltung nur kurzzeitig betrieben werden, kann als Netzteil ein Labornetzgerät (sehr komfortabel), das externe Netzteil ausgemusterter Elektronik (z.B. Scanner, externe Festplatten, Mobiltelefon etc.) oder ein eigens gekauftes Netzteil verwendet werden. Definitiv nicht zu Empfehlen sind Computernetzgeräte, reine Transformatoren und vor allem selbst gebaute Geräte mit Netzanschluss.

Wenn die Schaltung dauerhaft betrieben werden soll, muss aus Gründen des Wirkungsgrades bzw. der Effizienz möglichst ein passendes Netzgerät gekauft werden. Das ausgemusterte Netzeil von irgendeinem Gerät wird mit großer Wahrscheinlichkeit überdimensioniert sein, sowie nicht dem aktuellen Stand der Technik entsprechen, wodurch es unnötig Energie verheizt.

Folgende Kriterien lassen sich bei der Auswahl ansetzen:

  • Passende Ausgangsspannung (zwingend)
  • angemessener Ausgangsstrom bzw. Ausgangsleistung (maximaler Strom der Schaltung mal 1.5 bis etwa 5)
  • nicht einstellbar (kann kaputt gehen, tendenziell weniger Effizienz)
  • kurzschlussfest
  • passender Anschluss/Adapter
  • Baugrösse (Kleine Netzteile sind moderner und effizienter als schwere Netzteile mit grossem Transfomator)
  • Eingangsspannungsbereich

Diese Werte und Eigenschaften stehen im Datenblatt. Hat man ein Netzteil in der Hand, hilft die Beschriftung weiter.

Wenn die Schaltung ein- und ausgeschaltet werden soll, dann am besten vor dem Netzteil, denn nur dann braucht sie wirklich keinen Strom mehr.