Internet Programmierung mit Java

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gnome-applications-office.svg

Dieses Buch steht im Regal Programmierung.



Inhaltsverzeichnis[Bearbeiten]

Zusammenfassung des Projekts[Bearbeiten]

70% fertig „Internet Programmierung mit Java“ ist nach Einschätzung seiner Autoren zu 70% fertig

  • Zielgruppe:

Bachelor-Studierende im vierten oder fünften Semester. Als Voraussetzung sollte man vor allem Java mitbringen. Ausserdem schadet es nichts etwas über Datenstrukturen gehört zu haben, wir brauchen auf jeden Fall die Datenkontainer List, Map und Set. Da das Internet ja ein Netzwerk von Computern ist, schadet auch eine Netzwerk Vorlesung nichts. Hier wären wichtig die Protokolle TCP/IP und evtl. ein bisschen HTTP. Einfache HTML Kenntnisse sind hilfreich, die kann man sich aber auch sehr schnell noch selbst aneignen. Wenn man eine Vorlesung zu Software Engineering gehört hat, dann werden viele Dinge in diesem Buch wahrscheinlch etwas mehr Sinn machen.

  • Lernziele:

Die Hauptthemen in diesem Buch sind Java Server Pages, Object Relational Mapping und Web Services.

  • Buchpatenschaft/Ansprechperson:

Rplano

  • Sind Co-Autoren gegenwärtig erwünscht?

Das Buch steht unter einer CC Lizenz, also natürlich darf jeder Sachen hinzufügen, ändern und streichen. Aber vielleicht in einer Art und Weise um den Charakter des Buchs nicht zu sehr zu verfälschen. Zentral sind die Beispiele, die in jedem Kapitel weiterentwickelt werden. D.h. die höheren Kapitel bauen auf den Beispielen der unteren Kapitel auf.

  • Richtlinien für Co-Autoren:

Das Buch richtet sich an Anfänger, bitte nichts streichen was als trivial erachtet wird.

  • Themenbeschreibung:

Wir beginnen mit den Basics, klären einige Begriffe wie HTTP, CSS und JavaScript und verbringen das erste Kapitel mit ganz vielen kleinen HTML Projekten. Alle diese Projekte werden dann in späteren Kapiteln mit Leben gefüllt. Dann wird die Idee hinter Java Server Pages vorgestellt, der Zusammenhang mit Java erklärt und die ersten Schritte in Richtung dynamischer Webseiten unternommen. Nebenbei werden auch die Themen Logging, Exceptions und der JSP Lebenszyklus behandelt. Im Kapitel Request and Response geht es vor allem um erste Interaktion mit den Nutzern. Dabei werden auch Hintergründe zum HTTP Protokoll gegeben. Die Projekte sollen ein gewisses Sicherheitsbewusstsein entwickeln, aber es werden auch Themen wie Reflection und Code Generation angesprochen. Mit den Session und Application Objekten beschäftigen wir uns ausführlich, zahlreiche Beispiele verdeutlichen die jeweiligen Anwendungsszenarien und erläutern den Unterschied. Persistenz ist das Thema dem wir die meisten Seiten widmen, dabei liegt der Fokus auf dem Object Relational Mapping. Mit einfachen Beispielen werden die Begriffe POJO, Dao und die verschiedenen X-to-Y Beziehungen zunächst vorgestellt und anschliessend vertieft. Dabei wird auch klar warum Generics super cool sind. Zum Abschluss stellen wir Servlets und Filter vor, das Hauptthema sind aber Web Services der RESTvollen Art.


Qsicon Fokus2.svg

Dieses Lehrbuch ist erst vor kurzem angelegt worden und steht in den ersten Wochen unter begleitender Beobachtung. Das soll den Autor motivieren, sich weiterhin zu engagieren. Nützliche Hinweise findest du im Wikibooks-Lehrbuch. Bei technischen Problemen kannst du hier Hilfe erhalten. Wie mit/bei neuen Buchprojekten zu verfahren ist, kannst du unter Wikibooks:Qualitätsmanagement/ Buchkandidat erfahren. Diskussionen zu diesem Buch führst du auf dieser Seite. (20190726)