Italienisch/ Konditional

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Einleitung[Bearbeiten]

Das Condizionale ist ein verbaler Modus mit zwei Funktionen:

1. Es ist eine Höflichkeitsform, die oft in formellen Gesprächen vorkommt.

2. Es ist eine mit dem "congiuntivo" verknüpfte grammatikalische Form (siehe dort).

Mit dem Condizionale drückt man Wünsche aus, Bedürfnisse, usw. Hier einige Beispiele:

  • Vorrei comprare un'automobile. = Ich würde gern ein Auto kaufen.
  • Potrei avere il giornale? = Könnte ich die Zeitung haben?
  • Mi piacerebbe viaggiare in treno. = Es würde mir gefallen, mit dem Zug zu reisen.
  • Dovrei lavare la macchina. = Ich sollte das Auto waschen.

Statt: „voglio una pizza“, bestellt man im Restaurant besser (und höflicher) mit „vorrei una pizza“.


Wie auf Deutsch werden im Condizionale auch Modalverben (müssen, sollen, wollen...) genutzt, die jedoch auf Italienisch ihre eigene Form haben. Die Modalverben werden also für die Höflichkeitsform im Condizionale gebraucht und alle anderen Verben braucht man im Zusammenhang mit dem Congiuntivo.


Die Höflichkeitsform ist wie auf Deutsch leicht erlernbar: ein Modalverb im Condizionale + das Infinitiv eines Verbes. Beispiel: Vorrei andare = ich möchte gehen.


Es gibt 2 Verbale Zeiten im Condizionale:

Das "condizionale presente" benutzt man ganz einfach, wenn die Aktion in der Gegenwart geschieht, und das "condizionale passato", wenn sie schon geschehen ist. Beispiel: Avrei voluto una macchina = Ich hätte gerne ein Auto gehabt.
Da die Modalverben auch auf -are,-ere und -ire enden, konjugiert man sie ins Condizionale genau wie alle anderen Verben. Wie bei den anderen verbalen Zeiten wird die Endung -are, -ere und -ire durch die neue Endung, in diesem Fall die des Condizionale, ersetzt:

Condizionale Presente[Bearbeiten]

amare temere sentire essere avere
io amerei temerei sentirei sarei avrei
tu ameresti temeresti sentiresti saresti avresti
lui/lei amerebbe temerebbe sentirebbe sarebbe avrebbe
noi ameremmo temeremmo sentiremmo saremmo avremmo
voi amereste temereste sentireste sareste avreste
loro amerebbero temerebbero sentirebbero sarebbero avrebbero

Ausnahme: Wenn vor der Endung ein "c" steht, muss man vor der neuen Endung des Condizionale ein "h" hinzufügen, wie zum Beispiel bei giocare-giocherei.

Weitere Ausnahmen:

Einige Verben verlieren das -e der Infinitivendung: avrei (anstatt averei), avresti, avrebbe, avremmo, avreste, avrebbero.

Dies gilt auch für die Verben: dovere, potere, sapere, vedere und vivere. Analog verhält sich andare:

andrei, andresti, andrebbe, andremmo, andreste, andrebbero

Einige Verben verlieren das -e der Infinitivendung und ändern den letzten Konsonant des Stammes in -r, damit die Aussprache vereinfacht wird.

volere: vorrei, vorresti, vorrebbe, vorremmo, vorreste, vorrebbero

rimanere: rimarrei, rimarresti, rimarrebbe, rimarremmo, rimarreste, rimarrebbero

tenere: terrei, terresti, terrebbe, terremmo, terreste, terrebbero

Analog verhält sich venire:

verrei, verresti, verrebbe, verremmo, verreste, verrebbero.

Spezielle Formen sind schließlich sarei, saresti, sarebbe, saremmo, sareste, sarebbero (essere),

sowie auch darei usw. (dare), starei (stare) und farei (fare).

Condizionale Passato[Bearbeiten]

Das Condizionale Passato formt man wie das Passato Prossimo (avere/essere + Partizip), nur ist hier avere und essere im Condizionale gebildet. Die Ausnahmen und unregelmässige Verben sind die gleichen, auch die Bildung mit essere und avere ist wie beim Passato Prossimo (siehe auch unter Vergangenheiten).

andare temere sentire
io sarei andato avrei temuto avrei sentito
tu saresti andato avresti temuto avresti sentito
lui/lei sarebbe andato avrebbe temuto avrebbe sentito
noi saremmo andati avremmo temuto avremmo sentito
voi sareste andati avreste temuto avreste sentito
loro sarebbero andati avrebbero temuto avrebbero sentito


| One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis |