Kartenspiele: Bauernschnapsen: Bettler

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Zurück zu Normales Spiel Zurück zu Normales Spiel | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Plauderer Vor zu Plauderer


Bettler
Spielziel keinen Stich zu machen
Ausspieler Ansager
Trumpf nein
Letzter Stich nein
Punkte 4/5/6 (regional unterschiedlich)
Niederösterreich - 4, Steiermark - 5

Der Bettler ist die zweitniedrigste Spielvariante, er zählt 4 Punkte. Beim Bettler ist es das erklärte Ziel des Spielers, keinen einzigen Stich zu machen, d.h. er muss eine Karte ausspielen, die gestochen wird, und dann auf alle weiteren Karten nur mehr zugeben. Es ist dabei wichtig zu versuchen, dass der Partner eine Karte stechen kann, um das Spielgeschehen zu kontrollieren. Das Ziel der Gegner ist es, niedrige Karten einer Farbe auszuspielen, die wenn möglich mehrmals auf der Hand vorhanden ist, um den Ansager zum Stechen zu zwingen.

Beispiel[Bearbeiten]

Spieler A (im Team mit Spieler C) hat einen Bettler angesagt, den ersten Stich hat Spieler B gemacht. Er hat folgende Karten auf der Hand:

  • Kreuz Dame
  • Pik Ass
  • Pik 10
  • Pik Dame

Spieler B muss sich nun für eine entscheiden, die er ausspielen will.

Variante Pik Ass und Pik Zehner[Bearbeiten]

Keine gute Entscheidung. Keine der beiden Karten kann von dem Bettler-Spieler gestochen werden, da kein Trumpf gilt. Wenn der Ansager kein Pik auf der Hand hat (Farbzwang!), gibt er ihm damit die Möglichkeit, eine seiner höheren Karten wegzuspielen und ermöglicht ihm vielleicht sogar, diese Runde zu gewinnen.

Variante Kreuz Dame[Bearbeiten]

Auch die Kreuz Dame ist keine besonders gute Entscheidung. Zwar könnte es sein, dass der Bettler-Spieler ein Kreuz auf der Hand hat und auch stechen muss, doch es ist wesentlich wahrscheinlicher, dass ein anderer Spieler mit einem Ass oder Zehner den Stich macht. Damit kann der Bettler-Spieler dann zwar keine seiner hohen Karten wegspielen, aber Spieler B würde die Kontrolle des Spiels an einen anderen Spieler abgeben.

Variante Pik Dame[Bearbeiten]

In dieser Situation die eindeutig beste Entscheidung. Da Spieler B selbst zwei weitere hohe Pik auf der Hand hat, verhindert er damit, dass ein anderer Spieler ihn mit Ass oder Zehner übertrumpft. Die einzige Karte, die also die Pik Dame stechen kann, ist der Pik König. Natürlich kann es sein, dass diesen der Bettler-Spieler nicht auf der Hand hat, doch die Wahrscheinlichkeit, dass er sich das Spielen eines Bettlers mit einem König zugetraut hat, ist ungleich höher, als das Spielen mit einem Zehner oder Ass.

Punkte[Bearbeiten]

Der Bettler zählt vier Punkte - schafft es der Ansager, keinen Stich zu machen, bekommt sein Team diese Punkte. Ansonsten gewinnen die Gegner. In der Steiermark zählt der Bettler meist 5 Punkte.

Anmerkung[Bearbeiten]

In vielen Gegenden wird der Bettler so gespielt, dass der Partner des Bettler-Spielers nicht am Spiel teilnimmt, d.h. es spielen nur der Bettler-Spieler gegen die zwei Gegner.