Kochbuch/ Bannock

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Bannock
BannockBeremeal.jpg
Menge: 16 Fladen
Zubereitungszeit: 10-20 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Sehr leicht
Hinweise
Vegetarisch: Ja
Alkohol: Nein


Bannock

Bannock ist ein Fladenbrot, das seine Ursprünge in den schottischen Highlands hat. Im 18. und 19. Jahrhundert fand es auch bei den Ureinwohnern im Osten Kanadas Verbreitung.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 1 kg Mehl
  • 2 EL Backpulver
  • 2 TL Salz
  • ½ l Wasser

Für eine etwas kleinere Menge Fladenbrot empfehlen sich folgende Mengen:

  • 2 Kaffeetassen Mehl
  • 2 TL Backpulver
  • ½ TL Salz
  • ½ Kaffeetasse Trinkwasser

Die angegebene Menge reicht für ein paar Mahlzeiten Fladenbrot.

Quelle: Wildniswandern

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Aus allen Zutaten einen Teig kneten und etwa fingerdicke Fladen formen.
  • In einer Pfanne ein paar Minuten pro Seite mit etwas Fett backen, bis es schön knusprig ist.

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Man kann Bannock vielfältig variieren, z. B. mit Vollkornmehl, Schrot, Haferflocken, Milchpulver, Erdnüssen, Beeren oder Speck.
  • Am besten isst man Bannock frisch z. B. mit Marmelade.
  • Bannocks schmecken auch (in der Pfanne) mit Käse überbacken vorzüglich.
  • Am leckersten schmeckt Bannock, wenn es noch warm bzw. getoastet ist.

Warnung[Bearbeiten]

  • Verzehr innerhalb von 24 Stunden empfohlen
  • Auch gut gekühlt nicht wesentlich länger aufbewahren.

Erfasst von: MF-Warburg, am 24.01.2006