Kochbuch/ Frühlingssalat mit Löwenzahnblüten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen


Frühlingssalat mit Löwenzahnblüten
Bunter Salat mit Löwenzahn.jpg
Portionen: 4 Personen
Zubereitungszeit: ca. 15 Minuten
Schwierigkeitsgrad: Sehr leicht
Nährwerte je 100 Gramm
Brennwert: 100 J
Hinweise
Vegetarisch: Ja
Alkohol: Nein

Frühlingssalat mit Löwenzahn und Bärlauch-Vinaigrette[Bearbeiten]

Salat, Löwenzahn und Bärlauch, - gesünder geht´s nimmermehr. Ein Salatrezept, das sich im Grund genommen auch hervorragend für den Sommer eignet. An Stelle von Bärlauch und Löwenzahnblüten bieten sich die Blüten von Gänseblümchen an und das zarte Grün von wildem Sauerampfer.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 1 - 2 Stück Kopfsalat
  • 1 Lollo rossa
  • 100 g Feldsalat
  • 50 g Löwenzahnblätter
  • 1 mittelgroße Tomate
  • 1 - 2 gekochte Wachteleier

Zutaten für Vinaigrette[Bearbeiten]

  • 1 EL Weißweinessig
  • 4 - 5 EL Wasser
  • 8 EL Bärlauchöl
  • 2 EL Schnittlauch
  • Eine Prise Salz und Zucker

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Salat und Löwenzahnblätter waschen
  • Wasser, Salz und Zucker miteinander verrühren, dazu Weinessig
  • Bärlauchöl unter leichtem Rühren in die Vinaigrette rühren
  • Öl am Schluss dazu, dann vermischt es sich besser
  • Fein geschnittenen Bärlauch in die Vinaigrette, über Salat gießen
  • Leicht durchmischen und anrichten..
  • ..mit Tomatenstücken und 1 - 2 halbierten Wachteleiern

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

Statt Kopfsalat eignet sich genau so gut oder vielleicht noch besser Schnittsalat oder Pflücksalat. Bärlauchöl kann man selber herstellen: Junge, frische Bärlauchblätter ganz klein schneiden und in Olivenöl ein paar Tage lang bei Zimmertemperatur einlegen. Tomaten entkernen, das Innere herausschneiden.

Warnung[Bearbeiten]

Grüne Bärlauchblätter sehen dem Laub von Maiglöckchen ähnlich. Beide, Maiglöckchen und Bärlauch entwickeln ihr Laub im Frühjahr. Maiglöckchen sind hochgiftig, alle Pflanzenteile davon! Wer den Unterschied nicht kennt, sollte die Finger weglassen vom Ernten von Bärlauch in Parks, im Wald und in der Wiese. Bärlauch am besten also am Gemüsemarkt oder im Geschäft kaufen.

Erfasst von: Pimpinellus, am 02.06.2014