Kochbuch/ Kürbis-Ravioli mit Salbei

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Moschus-Kürbis, Cucurbita moschata


Kürbis-Ravioli mit Salbei
Kürbisravioli mit Salbei.jpg
Portionen: 4 - 6 Personen
Menge: 400 g Kürbisfruchtfleisch
Zubereitungszeit: ca. 40 Minuten
Zeit bis Servierung: sofort aus der Pfanne
Schwierigkeitsgrad: Schwierig
Nährwerte je 100 Gramm
Brennwert: 400J pro Portion
Hinweise
Vegetarisch: Ja
Kürbis-Ravioli in Butter schwenken
Wikipedia hat einen Artikel zum Thema:

Moschus-Kürbis[Bearbeiten]

Kürbis war bei den amerikanischen Indianervölkern ein beliebtes und wertvolles Gemüse. Das Fruchtfleisch der Speisekürbissorten hat einen hohen Wassergehalt von etwa 90%, aber auch reichlich Ballaststoffe. Kürbisse sind sehr kalorienarm und enthalten relativ wenig Kohlenhydrate, Fett und Eiweiss. Besonders lecker: Kürbis kombiniert mit dem kräftig aromatischen Salbei. Der Kürbis schmeckt etwas mild und zurückhaltend. Wir verwenden Muskatkürbis, Cucurbita moschata, bekannt unter "Französischer Muskatkürbis" bzw. "Muscat de Provence", ein mittlerer bis großer flachrunder Kürbis mit ausgeprägten, tiefen Rippen. Der Salbei mit seiner angenehmen Schärfe hilft dem Kürbis auf die Sprünge. Ein klassisches italienisches Gericht und eine kulinarische Wohltat im Herbst!

Kürbis-Ravioli mit Salbei[Bearbeiten]

Zutaten für Teig[Bearbeiten]

  • 300 g Mehl (doppelgriffig)
  • 2 Volleier
  • 1 Eigelb zum Bestreichen
  • 2 TL Öl
  • Salz

Zutaten für Füllung[Bearbeiten]

  • 400 g Kürbis, gewürfelt
  • 60 g Schalotten gewürfelt
  • etwas Rosmarin
  • Salz, Muskat

Zum Anrichten[Bearbeiten]

  • 4 - 5 EL geschnittene Salbeistreifen
  • Butter zum Ausschwenken

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Teig zubereiten aus Mehl, Ei und Öl
  • ausrollen oder durch Nudelteigmaschine drehen
  • Teig auf mit Mehl bestreutem Brett auslegen
  • Eigelb mit Wasser anrühren
  • und den Teig damit bestreichen
  • Kürbis-Schalotten-Füllung in Pfanne anschwitzen
  • mit Gemüsebrühe ablöschen
  • in kleinen Häufchen auf den Teig geben
  • die zweite Teighälfte darüber legen
  • mit runder Form Ravioli ausstechen
  • Ränder mit einer Gabel zudrücken
  • Ravioli in siedendes Wasser geben
  • inzwischen: Butter in der Pfanne zerlassen
  • Salbeistreifen dazugeben
  • 1 - 2 Minuten ziehen lassen

Servieren[Bearbeiten]

  • Sobald die Ravioli gar sind,
  • mit einem Sieb aus dem Wasser nehmen,
  • abtropfen lassen,
  • in der Salbei-Butter schwenken
  • und sofort auf heißem Teller servieren

Erfasst von: --Pimpinellus 17:41, 5. Nov. 2014 (CET)