Kochbuch/ Kürbis-Risotto

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Rezeptmenge für: 4 Personen
Zeitbedarf: 45 Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Leicht

Kürbis-Risotto

Das Risotto kommt aus dem italienischen Norden, wo der Reisanbau traditionell verankert ist. Der Speisezettel ist davon natürlich nicht unbeeindruckt geblieben. So gibt es eine ganze Reihe unterschiedlichster Risotto-Variationen, von herzhaft mit Pilzen, Gemüsen, Schinken, Kutteln oder Fleisch bis zu Süß mit Birnen oder Äpfel. Das Risotto kann als Hauptspeise ebenso wie als Beilage zu Muscheln, Fisch oder Fleisch genossen werden. Das Kürbis-Risotto schmeckt am besten als Hauptspeise allein oder mit einem gebratenem Fischfilet angerichtet auf einem Salatbett zusammen mit einem leckeren Weißwein.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 300g Kürbisfleisch (am besten vom Muskatkürbis)
  • 2-3 Schalotten
  • 60g Butter
  • 300g Reis (Arborio, besser Carnaroli)
  • 1 Zweig frischen Rosmarin
  • 1 Msp. Safran
  • Orangenschale - gerieben
  • 1-2 Gläser Weißwein (herb und nicht zu kräftig)
  • 1L heiße Fleischbrühe (Gemüsebrühe geht natürlich auch)
  • 100g Fontina-Käse geraspelt (als Ersatz würziger Käse wie Gruyere)
  • Salz, Pfeffer
  • frische Basilikumblätter

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Schalotten in kleine Würfel schneiden und in der Butter leicht andünsten. Kürbis schälen, von den Kernen befreien und in mundgerechte Würfel schneiden. Kürbis und Reis hinzugeben und einige Minuten weiterdünsten.
  • Safran, Orangenschale sowie Rosmarin zum Reis geben und mit etwas Weißwein oder heißer Brühe angießen und rühren bis die Flüssigkeit aufgesogen ist. Wieder mit Brühe angießen und rühren, rühren, rühren... . Das ganze wiederholen bis das Risotto cremig und noch leichten Biß hat – Carnaroli-Reis lässt sich da leichter handhaben.
  • Den Rosmarin-Zweig entfernen und den Fontina sowie die restliche Butter unterschlagen. Mit Salz und Pfeffer abschmecken und 5 - 10 Minuten im geschlossenen Topf ziehen lassen. Mit Basilikumblättern garnieren und schmecken lassen.

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Das Risotto benötigt etwa 30 Minuten Kochzeit, währenddessen man unentwegt rühren sollte. Also am besten alle Zutaten vorbereiten und zurechtlegen.
  • Der Risotto-Reis ist ein italienischer Rundkornreis. Man findet ihn in gut sortierten Supermärkten und italienischen Feinkostläden. Im allerschlimmsten Notfall geht auch normaler Rundkornreis.
  • Der Fontina kommt aus dem Aosta-Tal im nordwestlichen Piemont und ist ebenfalls in gut sortierten Supermärkten oder Feinkostläden zu finden.
  • Als letzte Flüssigkeitszugabe, bevor das Risotto fertig ist, kann man auch ein Glas Weißwein hinzugeben, um das Aroma abzurunden.

Erfasst von: rai, am 23.03.2003