Kochbuch/ Omelette

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Omelette

Das Omelette gehört zum Standard jeder Küche. Es ist in der Zubereitung und im Aufwand dermaßen einfach, dass es in Hotels manchmal als eine warme Speise angeboten wird, wenn die Küche eigentlich schon zu hat. Ein Omelette dient oftmals als eine einfache Grundlage für diverse Füllungen. Dies könnte beispielsweise ein Pilzgericht, Haschée, gebratenes Gemüse und dergleichen mehr. So lassen sich für die Hausfrau auch sehr leicht aus wenigen Zutaten oder Resten eine vollwertige Mahlzeit zaubern.

Grundrezept[Bearbeiten]

  • 3 Eier
  • 1 Prise Salz
  • Pfeffer
  • 2 EL Butter oder Margarine oder Öl zum Backen.
optional
  • 3 EL Milch oder Wasser oder Mineralwasser

Zubereitung[Bearbeiten]

Zutaten werden verrührt, jedoch nicht schaumig geschlagen. Die Pfanne wird stark erhitzt. Bratfett in die Pfanne geben. Bei Butter oder Magarine wartet man, bis diese geschmolzen ist, und das Schäumen nachlässt. Die Eiermasse in die Pfanne geben und wie einen Pfannkuchen beidseitig hellbraun ausbacken.

Variante

Das Ommelette wird nur auf einer Seite ausgebacken, und die Seiten des Omlettes werden zur Mitte hin eingeklappt, wärend die obere Seite gerade noch feucht ist.

Man lässt das Omelett mit der Unterseite nach Oben auf den Teller gleiten. Man kann für den Glanz die Oberseite mit etwas Fett von der Pfanne oder mit etwas frischer Butter einpinseln.

Wenn man das so ausgebackene Omelette füllen möchte, schneidet man es der Länge nach ein, In den so genannten Taschenschlitz kann man die Füllung geben.

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

Omelettes können nach belieben verfeinert oder erweitert werden.

optionale Zutaten für den Teig
  • Kräuter
  • Schinken-, Speckwürfel oder Wurstreste
  • Käse
  • rohes oder gedünstetes feingewürfeltes Gemüse wie Paprika, Zwiebeln
  • Würzmittel wie Tabasco, Sojasauce, Curry o.a.m.

Warnhinweis[Bearbeiten]

Die Eier sollten möglichst frisch sein. Wenn man sie vor dem Kochen in ein Gefäß mit Wasser gibt, dann dürfen sich die Eier zwar aufstellen, jedoch müssen sie den Boden noch berühren.

Wenn man das Ommelette unzureichend erhitzt, besteht wegen der Zutat von rohen Eiern die Möglichkeit einer  Salmonellenvergiftung.

Erfasst von: -- mjchael 20:18, 8. Aug. 2010 (CEST)