Kochbuch/ Rüblitorte

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Überblick
Rezeptmenge für: ? Personen
Zeitbedarf: ? Minuten
Schwierigkeitsgrad:

Mittel

Schweizer Rüblitorte

Zutaten[Bearbeiten]

  • 6 Eier
  • 250 g Zucker Crystal oder Pulver
  • 250 g Mandeln oder Haselnüsse (gerieben)/ho preso 200gr Mandeln und 50 gr Hasselnüsse
  • 400 g geriebene Rübli (Karotten)
  • 1 Zitronensaft und Schale gerieben
  • eine Prise Salz
  • 250 g Mehl
  • ein halbes Päckchen Backpulver/ ganzen Backpulver genommen
  • 1dl Cointreu liquore orange
  • etwas Zimt

Fünf mittelgroße Eier getrennt auf Eigelb und Eiklar, das Eiweiß mit hälfte zucker zu Schnee schlagen, 250 g Zucker Crystal oder Pulver, 250 g Mandeln oder Haselnüsse - gerieben, 250 g geriebene Rübli = Karotten bzw. Möhren, doch es geht ähnlich auch mit gekochten Kartoffeln, mit einem Kürbis oder mit Zugetti (= Zucchini), der Saft einer Zitrone (auch die geriebene Rinde darf hinein), eine Prise Salz, 1 dl Kirsch oder einen anderen Schnaps, auch ein Orangenlikör passt ganz gut dazu. Etwa gleich viel Mehl (250 g) oder auch deutlich weniger, mindestens 50 g - mit wenig Mehl braucht die Rüblitorte kein Backpulver, bei 250 g reicht schon ein halbes Päckchen. Etwas evt.Zimt als Gewürze.

Butter oder Fett braucht es nicht, aber man kann auch mit Butter, Zucker und Eigelb wie beim Biskuitteig zu Rühren anfangen, doch ohne Butter ist der Kuchen sicher ein wenig gesünder. Die Nüsse, das Mehl und den steif geschlagenen Eiweißschnee zuletzt beigeben und dann nicht mehr all zu heftig umrühren.

Zubereitung[Bearbeiten]

Den Rüblitortenteig ziemlich flüssig in eine ausgebutterte und mit gemahlenen Nüssen ausgestreute (runde) Springform füllen und bei etwa 170°C im vorgeheizten Backofen etwa eine Stunde backen. Mit einer Zuckerglasur aus Zitronensaft und Pulverzucker leicht überziehen und mit Marzipanrübli (Möhrchen) dekorieren.