Kochbuch/ Ringelblumen im Bierteig

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Ringelblumen im Bierteig

Immer öfter werden Gerichte mit Pflanzen aus Garten und Wildnis und deren Blüten vorgestellt. Essbar sind zum Beispiel Gänseblümchen, Huflattich, Wiesen-Schaumkraut, Schlüsselblume, Rot-Klee, Veilchen, Huflattich, Lavendel, Ringelblume, Taglilien, Rosen, Löwenzahn, Kapuzinerkresse, Giersch, Wegwarte und natürlich auch alle Blüten von Gewürzpflanzen. Besonders dekorativ sind die himmelblauen Borretschblüten, zum Beispiel auf Kartoffelsalat.

Zutaten[Bearbeiten]

  • 125 g Mehl
  • 1 Ei
  • 125 ml Bier
  • 12-15 Ringelblumenköpfe je nach Größe
  • Olivenöl

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Mehl, Bier und Eigelb zu einem glatten Teig verrühren und 30 Minuten ruhen lassen
  • 1 EL Öl unterrühren und ein steif geschlagenes Eiweiß unterheben
  • Süße Variante: Zucker, Honig und/oder ausgekratzte Vanillestange zufügen
  • Pikante Variante: Salz, Muskatnuss, Curry und/oder Kräuter nach Belieben zufügen
  • Ringelblumen mit dem Bierteig umhüllen und in heißem Öl im Topf oder in der Friteuse einige Minuten goldbraun ausbacken

Tipps/Anmerkungen[Bearbeiten]

  • Die Ringelblumen können als Vorspeise, Nachspeise oder Zugabe zu einem anderen Gericht gereicht werden, in der süßen Variante etwa mit einer Kugel Eis.


Erfasst von: Ingeborg, am 09.11.2019