Kochbuch/ Walnuss

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Walnuss kommt hauptsächlich als Baum vor und ist in zwischen in den wärmen Teilen der Nordhalbkugel weit verbreitet, ihr Name stammt von der Bezeichnung welsche Nuss, da sie über Italien und Frankreich nach Deutschland kam.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Walnuss hat ihren Ursprung vermutlich in den wärmeren Regionen Europas und im Nahen Osten. Inzwischen findet man sie auch in Mitteleuropa in Höhenlagen bis 1200m. Hier findet man sie entweder als kultivierter Einzelbau oder in verwilderter Form in einigen Auwäldern. Ein wirtschaftliche Nutzung als Fruchtbaum findet vor allem Kalifornien statt.

Verwendung in der Küche[Bearbeiten]

Walnüsse können roh oder gegart verzehrt werden. Beim Kochen werden sie oft zum Abrunden von Suppen verwendet. Als Öle können sie bei Salaten oder bei Cremesuppen verwendet werden. Ihr Hauptanwendungsgebiet ist aber das Backen wo die Nüsse oft in gemahlener Form Bestandteil von Keksen oder Kuchen sind.