Kochbuch/ Westfälisches Blindhuhn

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Westfälisches Blindhuhn mit Mettenden und Schweinespeck

Westfälisches Blindhuhn I[Bearbeiten]

Vorbemerkung[Bearbeiten]

  • Dieses westfälische Eintopfgericht ist gekennzeichnet durch westfälische Zutaten, nämlich weiße Bohnen, Möhren, Kartoffeln und Schweinespeck.

Zutaten für 4 Portionen[Bearbeiten]

  • 250 g Weiße Bohnen
  • 1 1/2 Liter Wasser
  • 300 g Durchwachsener Speck
  • 300 g Grüne Bohnen
  • 300 g Kartoffeln,vorwiegend festkochend
  • 250 g Säuerliche Äpfel
  • 250 g Birnen
  • Salz
  • Weißer Pfeffer
  • 1 Prise Zucker
  • Etwas Essig
  • 1 Bund Petersilie

Abkürzungen[Bearbeiten]

  • g = Gramm

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die weißen Bohnen am Vorabend waschen und über Nacht in dem kalten Wasser einweichen. Am nächsten Tag die Bohnen in ihrem Einweichwasser gut neunzig Minuten kochen.
  • Nach einer Kochzeit von 30 Minuten als erstes den Speck im Stück zugeben und bis zum Schluss mitkochen lassen.
  • In der Zwischenzeit die Mohrrüben putzen, waschen und in Scheiben schneiden, die grünen Bohnen putzen und brechen, die Kartoffeln schälen und waschen, anschließend in Würfel schneiden. Beiseite stellen.
  • Anschließend die Äpfel und Birnen vierteln, schälen und die Kerngehäuse entfernen.
  • Wenn die Bohnen 60 Minuten gekocht haben, Mohrrüben, grüne Bohnen, Kartoffeln, Äpfel und Birnen hinzufügen und die restlichen 30 Minuten mitgaren, nachdem der ganze Eintopf noch mit Salz, Pfeffer und Zucker gewürzt wurde. Nach Ende der Garzeit den Speck herausnehmen und in Scheiben schneiden. Den Eintopf eventuell noch mit ein wenig Essig nachwürzen, zum Servieren in eine große Schüssel umfüllen und mit den Speckscheiben belegen.
  • Zum Schluss noch gehackte Petersilie - oder nach Geschmack auch Bohnenkrautblättchen darüberstreuen.

Quellenangaben[Bearbeiten]

Erfasst von Cadfaell 18:50, 12. Dez. 2006 (CET)

Westfälisches Blindhuhn II[Bearbeiten]

Zutaten für 4 Portionen[Bearbeiten]

  • 400 g Geräucherter durchwachsener Speck
  • 200 g Weiße Bohnen
  • 2 Liter Wasser
  • 300 g Grüne Bohnen, in Stücken
  • 300 g Karotten, in Scheiben
  • 750 g Kartoffeln, in Würfeln
  • 250 g Äpfel, groß gewürfelt
  • 50 g Fett
  • 150 g Fetten Speck, klein gewürfelt
  • 2 Zwiebeln, gewürfelt

Abkürzungen[Bearbeiten]

  • g = Gramm

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die Bohnen über Nacht in dem Wasser einweichen und zusammen mit dem Einweichwasser und dem Speck in einen großen Topf geben. Eine Stunde kochen.
  • Grüne Bohnen, Möhren, Kartoffeln, Äpfel, Birnen und Gewürze zufügen und eine halbe Stunde kochen.
  • Den mitgekochten Speck in grobe Streifen schneiden und wieder in die Suppe legen.
  • Das Fett erhitzen, die Würfel des fetten Specks und die Zwiebeln anbraten und über das Westfälische Blindhuhn legen.

Quellenangaben[Bearbeiten]

Erfasst von Cadfaell 18:50, 12. Dez. 2006 (CET)

Westfälisches Blindhuhn III[Bearbeiten]

Zutaten für 4 Personen[Bearbeiten]

  • 500 g grüne Bohnen
  • 200 g getrocknete weiße Bohnenkerne
  • 1 Bund Bohnenkraut
  • 250 g Möhren
  • 400 g durchwachsener Speck
  • 4 kleine Kartoffeln
  • 2 Kochbirnen
  • 1 Apfel
  • Salz
  • Pfeffer

Abkürzungen[Bearbeiten]

  • g = Gramm

Zubereitung[Bearbeiten]

  • Die getrockneten Bohnen über Nacht in reichlich kaltem Wasser einweichen, am nächsten Tag diese Bohnen zusammen mit dem Bohnenkraut und dem in zwei Hälften geteilten Speck aufsetzen - das Wasser sollte ungefähr 3 cm über den Bohnen stehen.
  • Sobald das Wasser kocht, etwas salzen und die Bohnen etwa eine Stunde lang ganz leicht köcheln lassen, wenn sie dann noch nicht weich sind, eben noch etwas länger.
  • In der Zwischenzeit die Möhren waschen und putzen, längs vierteln und quer in etwa 3 cm lange Stücke schneiden und für etwa 15 Minuten mit den weißen Bohnen köcheln lassen, wenn sie gar, aber noch bissfest sind, aus dem Sud herausfischen.
  • Wenn die weißen Bohnen gar sind, den Sud durch ein Sieb abgießen und in einer Schüssel auffangen, Bohnenkraut wegwerfen, vom Speck die Schwarte abschneiden und das

Fleisch in längliche Streifen schneiden.

  • Nun die grünen Bohnen waschen, an beiden Seiten die Spitzen abschneiden, dann die Bohnen in 2 bis 3 cm lange Stücke schneiden und in kochendem, gesalzenen Wasser etwa 3 Minuten blanchieren, also heftig durchkochen, dann abgießen und mit viel kaltem Wasser abschrecken.
  • Die Kartoffeln schälen und in etwa 1 cm große Würfel schneiden und zusammen mit den grünen Bohnen im Kochwasser der weißen Bohnen aufsetzen und zum Kochen bringen, 5 Minuten kochen lassen.
  • Bis dahin die Birnen schälen, entkernen und ebenfalls in Stücke von 1 cm Kantenlänge schneiden und zu den Bohnen geben, mitkochen lassen. Dann den Apfel genau wie die Birne vorbereiten und mitkochen lassen bis Bohnen und Kartoffeln weich sind (das vom Anfang dauert insgesamt etwa 10 Minuten).
  • Zum Schluss alle Zutaten in einem großen Topf vermischen, alles noch einmal zusammen heiß werden und 5 Minuten lang durchziehen lassen, herzhaft mit frisch gemahlenem Pfeffer und evtl. noch etwas Salz abschmecken

Quellenangaben[Bearbeiten]

Erfasst von Cadfaell 18:50, 12. Dez. 2006 (CET)