LaTeX-Wörterbuch: Längen

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nuvola apps bookcase.svg LaTeX-Kompendium Nuvola apps bookcase 1.svg LaTeX-Wörterbuch Gnome-mime-application-x-dvi.svg InDeX

Längenangaben

Beschreibung[Bearbeiten]

Mit der Verarbeitung von Längen ist LaTeX relativ kleinlich. Für LaTeX sind Längen eine eigene Variablenklasse die ungern mit anderen Variablenklassen ausgetauscht werden. Wir begegnen ihnen explizit, wenn wir sie mit \newlength{} ins Leben rufen oder mit \setlength{}{} manipulieren, oder implizit, als Argumente zu Befehlen. Wenn Sie etwa mit \rule{}{} hantieren wird Ihnen der Compiler schnell deutlich machen, daß er, ob explizit oder als Variablen, nur Längen als Argumente erwartet.

Gewöhnungsbedürftig ist, daß sowohl zur Übertragung eines Längenvariablenwertes als auch zur Ausgabe \the bemüht werden will.

Einheiten[Bearbeiten]

Längenangaben können in mm, cm oder Pixel gemacht werden. Für Pixel sind die Bezeichnungen pt und px austauschbar. Da keines dieser Maße Standard ist ist zu Längen immer auch die Einheit anzugeben.

Geduldig wird hingegen das Mischen von Einheiten besehen: \rule{5pt}{3mm} oder: \setlength{\ganzarglang}{40cm}\addtolength{\ganzarglang}{-80px}

Pixel

1mm entspricht 2,84528pt

1pt entspricht 0,351459259mm

Siehe auch[Bearbeiten]