LaTeX-Wörterbuch: genfrac

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nuvola apps bookcase.svg LaTeX-Kompendium Nuvola apps bookcase 1.svg LaTeX-Wörterbuch Gnome-mime-application-x-dvi.svg InDeX

\genfrac{l}{r}{w}{s}{zähler}{nenner}

genfrac dient der flexiblen Erzeugung von Brüchen. Dabei steht

  • l für einen optionalen linken Begrenzer (z.B. [),
  • r für einen optionalen rechten Begrenzer (z.B. ]),
  • w für die Dicke des Bruchstriches (width). Default ist 1pt,
  • s für den Style. Default ist 1. Gültige Werte sind 0,1,2,3 für \displaystyle, \textstyle, \scriptstyle, \scriptscriptstyle.

Beispiele[Bearbeiten]

\genfrac(){}{}{aaa}{bbb}, \genfrac[]{0pt}{0}{aaa}{bbb}, \genfrac{}{}{1pt}{}{aaa}{bbb}

Eine Darstellung ist hier nicht möglich, da genfrac vom wikiparser nicht interpretiert wird.

Siehe auch[Bearbeiten]