LaTeX-Wörterbuch: chaptermark

Aus Wikibooks
(Weitergeleitet von LaTeX-Wörterbuch: sectionmark)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Nuvola apps bookcase.svg LaTeX-Kompendium Nuvola apps bookcase 1.svg LaTeX-Wörterbuch Gnome-mime-application-x-dvi.svg InDeX

Das Kommando \chaptermark (ebenso wie \sectionmark, \subsectionmark, ...) hat ein Argument und tut weiter nichts. Es wird in LaTeX aufgerufen, wenn \chapter (bzw. \section, \subsection, ...) ausgeführt wird. Dabei wird als Argument der Name des Kapitels (bzw. der Sektion, Untersektion, ...) übergeben.

Es kann verwendet werden, um Seitenmarken zu definieren. Siehe \markright, \markmark und \markboth.

In der Dokumentenklasse report werden für die Kopfzeilen die Variablen \leftmark und \rightmark verwendet. Standardmäßig ist \chaptermark folgendermaßen definiert:

Im Falle der Unterscheidung von geraden und ungeraden Seiten (mit twoside)

\renewcommand\chaptermark[1]{%
  \markright {\MakeUppercase{%
     \ifnum \c@secnumdepth >\m@ne
         \@chapapp\ \thechapter. \ %
     \fi
     #1}}}

Ohne Unterscheidung von geraden und ungeraden Seiten (ohne twoside)

\renewcommand\chaptermark[1]{%
  \markboth {\MakeUppercase{%
    \ifnum \c@secnumdepth >\m@ne
        \@chapapp\ \thechapter. \ %
    \fi
    #1}}{}}

Das Kommando \chaptermark kann nach der \pagestyle-Anweisung im Quellcode mit \renewcommand neu definiert werden.

Zum Beispiel

\renewcommand{\chaptermark}[1]{\markboth{#1}{}}

um nur den Kapitelnamen anzuzeigen.