Latein/ Anfängerkurs/ Lektionen/ Lektion 13

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Latein: Lektion 13[Bearbeiten]

Grammatik[Bearbeiten]

In dieser Lektion lernen Sie die letzte Konjugationsgruppe kennen - die kurzvokalische i-Konjugation im Indikativ Präsens Aktiv und Imperativ. Außerdem lernen Sie das Personalpronomen kennen.

Verb[Bearbeiten]

kurzvokalische i-Konjugation[Bearbeiten]

Indikativ Präsens Aktiv[Bearbeiten]

Nun lernen Sie Ihre letzte Konjugationsgruppe kennen. Zur kurzvokalischen i-Konjugation gehören alle Verben, die auf "-ere, -io" enden.

Hier finden Sie den Indikativ Präsens Aktiv der kurzvokalischen i-Konjugation:

cupi-o ich wünsche
cupi-s du wünschst
cupi-t er [sie, es] wünscht
cupi-mus wir wünschen
cupi-tis ihr wünscht
cupi-u-nt sie wünschen

Bitte beachten Sie, dass in dieser Konjugation bei der 3. Person Plural wieder der Bindevokal "-u-" eingefügt wird.

Imperativ[Bearbeiten]

Hier der Imperativ der kurzvokalischen i-Konjugation:

cup-e wünsche! (Singular)
cupi-te wünscht! (Plural)

Gegenüberstellung aller Konjugationen[Bearbeiten]

Da Sie jetzt von allen Konjugationsgruppen den Indikativ Präsens Aktiv beherrschen, stellen wir hier noch einmal alle Konjugationsgruppen zum Vergleich gegenüber. Das ist ein guter Zeitpunkt, um alles noch einmal zu wiederholen.

a-Konjugation e-Konjugation langvokalische i-Konjugation kons. Konjugation kurzvokalische i-Konjugation
clam-o habe-o audi-o reg-o cupi-o
clama-s habe-s audi-s reg-i-s cupi-s
clama-t habe-t audi-t reg-i-t cupi-t
clama-mus habe-mus audi-mus reg-i-mus cupi-mus
clama-tis habe-tis audi-tis reg-i-tis cupi-tis
clama-nt habe-nt audi-u-nt reg-u-nt cupi-u-nt

Pronomina[Bearbeiten]

Das Pronomen (Fürwort) steht stellvertretend für ein Wort, das nicht näher bekannt ist oder nicht beschrieben werden will. So zählen beispielsweise "ich", "du" sowie "jener" und "dieser" zu den Pronomina.

Personalpronomen[Bearbeiten]

Zu den Personalpronomen zählen die 1., 2. und 3. Person im Singular und Plural, also ich, du, er, sie, es, wir, ihr und sie.

Der Nominativ des Personalpronomens steht in Latein nur zur Betonung, da dieser - wie Sie wissen - bereits im Prädikat enthalten ist.

Die Genitivform entfällt, da diese eigene Pronomina bildet. Dazu aber später mehr.

Hier die Formen der Personalpronomen:

Singular:

Kasus 1. Person 2. Person
Nominativ ego ich tu du
Genitiv
Dativ mihi mir tibi dir
Akkusativ me mich te dich
Ablativ a me von mir a te von dir

Plural:

Kasus 1. Person 2. Person
Nominativ nos wir vos ihr
Genitiv
Dativ nobis uns vobis euch
Akkusativ nos uns vos euch
Ablativ a nobis von uns a vobis von euch

Die Präposition "cum" wird nicht vor das Personalpronomen geschrieben, sondern angehängt. So heißt beispielsweise "mit mir" nicht "cum me" sondern "mecum" und "mit euch" heißt "vobiscum".

Singular 3. Person (nicht reflexiv):

Kasus maskulin feminin neutrum
Nominativ is ea id er/sie/es
Genitiv eius eius eius seiner/seine/seines
Dativ ei ei ei ihm/ihr/ihm
Akkusativ eum eam id ihn/sie/es
Ablativ eo ea eo durch ihn/sie/es

Plural 3. Person (nicht reflexiv):

Kasus maskulin feminin neutrum
Nominativ ii (ei) eae ea sie
Genitiv eorum earum eorum ihrer
Dativ iis (eis) iis (eis) iis (eis) ihnen
Akkusativ eos eas ea sie
Ablativ iis (eis) iis (eis) iis (eis) durch sie


Singular und Plural 3. Person (reflexiv):

Kasus Singular Plural
Nominativ - - - -
Genitiv - - - -
Dativ sibi sich sibi sich
Akkusativ se sich se sich
Ablativ a se von sich a se von sich

Reflexiv bedeutet, dass das Pronomen einen Bezug auf das Subjekt des Satzes hat. Beispielsweise:

  • Max wäscht sich die Hände.

Das heißt, Max wäscht seine eigenen Hände selbst. Somit bezieht sich "sich" zurück auf das Subjekt Max.



·Zurück zu Lektionen-Übersicht·

Weiter zur nächsten Lektion. Lektion 14