Latein/ Fachbegriffe/ adjektivisch und substantivisch

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Herkunft der Wörter:

die Erläuterungen da zu findet man unter Adjektiv und Substantiv


Bedeutung der Wörter:

Diese beiden Ausdrücke stammen aus der Satzlehre: man spricht vom adjektivischen Gebrauch eines Wortes oder Ausdrucks, wenn es wie ein Adjektiv einem Substantiv zugeordnet ist und so näher beschreibt. Beim substantivischen Gebrauch wird das Wort bzw. der Ausdruck wie ein Substantiv benutzt, obwohl es ursprünglich keines war, d.h. es nimmt den Platz eines fehlenden Substantivs ein. In der Wortlehre sagt man, das Wort bzw. der Ausdruck (also eigentlich eine der anderen Wortarten innerhalb der Gruppe der Nomina) wird dann versubstantiviert, es findet also eine Versubstantivierung statt. Im Deutschen werden versubstantivierte Wörter und Ausdrücke immer groß geschrieben.

Bsp.: milites integri = „die unversehrten Soldaten“ (adjektivisch), aber integri = „die Unversehrten“ (substantivisch)