Mac-OS-Kompendium/ iTunes/ Wiedergabelisten

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Mac-OS-Kompendium iTunes Wiedergabelisten

Wiedergabelisten[Bearbeiten]

ITunes bietet dem Anwender eine Vielzahl von Möglichkeiten, die Musiksammlung möglichst abwechslungsreich wiederzugeben. Dabei spielt vor allem das Mittel der Wiedergabelisten eine große Rolle.

Die Standardlisten[Bearbeiten]

ITunes stellt voreingestellt folgende Wiedergabelisten bereit:

Klassische Musik zeigt alle Titel an, die unter das Genre „Klassische Musik“ fallen
Meine Lieblingstitel Titel mit den höchsten Bewertungen
Meine Top 25 die 25 am häufigsten gespielten Titel
Musik der 90er Musik mit Erscheinungsdatum zwischen 1990 und 1999
Musikvideos listet alle in der Mediathek vorhanden Musikvideos auf
Zuletzt gespielt die 300 zuletzt gespielten Titel
Zuletzt hinzugefügt alle Titel, die innerhalb der letzten 14 Tage zur Mediathek hinzugefügt wurden

Alle diese Wiedergabelisten haben die Gemeinsamkeit, dass sie so genannte „intelligente Wiedergabelisten“ sind. Das bedeutet, dass sie sich immer wieder selbst aktualisieren und anpassen. Man muss ein neu hinzugefügtes Musikvideo zum Beispiel nicht von Hand der Wiedergabeliste „Musikvideos“ zuweisen, da dies von der „intelligenten Wiedergabeliste“ automatisch durchgeführt wird.

ITunes DJ[Bearbeiten]

Der iTunes DJ ist fast wie ein richtiger DJ. Es handelt sich dabei um eine Wiedergabeliste, welche in zufälliger Reihenfolge Titel aus der gesamten Mediathek spielt. Es wird dabei nicht zwischen verschiedenen Genres der Musik unterschieden, sodass ein bunter Mix als Wiedergabeliste entsteht, die quasi endlos weiter läuft, da immer neue Titel ausgewählt werden.

Einstellungsmöglichkeiten[Bearbeiten]

Quelle[Bearbeiten]

Zum einen kann man die Quelle einstellen, aus der der DJ die Titel auswählt, die gespielt werden sollen. Diese Quelle kann dabei entweder eine einzelne Wiedergabeliste sein – dabei spielt es keine Rolle, ob diese selbst erstellt wurde oder nicht – oder die ganze Mediathek selbst.

Menü: Einstellungen[Bearbeiten]

Das Einstellungsmenü findet man unten rechts im iTunes-Fenster, wenn man den iTunes DJ angewählt hat.

In diesem Menü kann man unter anderem einstellen, wie viele noch zu spielende beziehungsweise bereits gespielte Titel angezeigt werden. Dabei stehen die bereits gespielten immer über dem aktuell abgespielten Lied und können noch einmal per Doppelklick abgespielt werden.

Des Weiteren gibt es die Möglichkeit, besser bewertete Lieder öfter spielen zu lassen. Dies ist aber vor allem bei noch kleinen Mediatheken nicht ratsam, da es auf diesem Wege zu sehr häufigen Wiederholungen kommen kann.

Hat man mehrere Macs in einem Netzwerk miteinander verbunden, so kann man mittels „Remote“ auf den DJ von anderen Macs aus zugreifen und sich einen Titel wünschen, welcher als nächstes gespielt werden soll.

Natürlich kann man auch an dem Apple selbst eine Wahl für den nächsten Titel treffen. Dazu klickt man mit der rechten Maustaste auf einen beliebigen Titel der Mediathek und wählt im aufspringenden Kontextmenü „Nächster Titel in iTunes DJ“.

Genius[Bearbeiten]

Genius muss in iTunes aktiviert sein, um genutzt werden zu können. Dazu ist ein gültiger iTunes-Account notwendig.

Mit Genius kann man automatisch Wiedergabelisten erzeugen, die aus Titeln bestehen, die gut zusammenpassen. Dabei spielt vor allem das Genre eine Rolle. Es wird also nicht die Bewertung der einzelnen Titel berücksichtigt, sondern ob sie von der Genrezugehörigkeit her gut zusammenpassen.

Um eine solche Wiedergabeliste zu erzeugen, klickt man rechts auf einen Titel und wählt im aufspringenden Kontextmenü den Punkt „Genius starten“. Sofort wird eine Wiedergabeliste erstellt und der erste Titel abgespielt. Oben im Fenster, direkt über den Titeln, findet man folgende Einträge:

Basierend auf Dies steht ganz links oben und zeigt den Titel an, auf dessen Grundlage die aktuelle Genius-Liste zusammengestellt wurde.
Maximal Hier kann man mittels Pull-down-Menü die Anzahl der Lieder einstellen, welche in die Wiedergabeliste aufgenommen werden sollen. Dabei hat man die Möglichkeit in 25er-Schritten zwischen 25 und 100 Titeln zu wählen.
Aktualisieren Sollte die aktuell zusammengestellte Wiedergabeliste nicht gefallen, so kann man über diesen Button die Liste neu zusammenstellen lassen.
Wiedergabeliste sichern Mit Hilfe dieses Buttons kann man die aktuelle Wiedergabeliste speichern und später so oft abspielen, wie man möchte.

Benutzerdefinierte Listen[Bearbeiten]

Eine normale Wiedergabeliste erzeugen[Bearbeiten]

Natürlich hat man auch die Möglichkeit, seine ganz persönlichen Wiedergabelisten zu erstellen. Dazu klickt man ganz unten links im iTunes-Fenster auf das +-Symbol und schon wird unter den voreingestellten intelligenten Wiedergabelisten eine neue leere Wiedergabeliste angelegt, die man beliebig benennen kann. Um diese Liste nun mit Liedern zu füllen, klickt man rechts auf einen beliebigen Titel der Mediathek, zeigt im Kontextmenü auf „Zur Wiedergabeliste hinzufügen“ und klickt anschließend auf den Namen der jeweiligen Wiedergabeliste.

Eine intelligente Wiedergabeliste erzeugen[Bearbeiten]

Um eine intelligente Wiedergabeliste zu erzeugen, klickt man in der Symbolleiste von iTunes auf „Ablage“ und wählt dort den Menüpunkt „Neue Intelligente Wiedergabeliste …“. Alternativ kann man auch die Tastenkombination alt + cmd + N benutzen. Hat man diesen nun ausgewählt, öffnet sich ein kleines Fenster, in dem man die Kriterien einstellen kann, nach denen die Wiedergabeliste mit Titeln gefüllt werden soll.

Als Beispiel möchten wir die 100 am häufigsten gespielten Lieder in einer solchen intelligenten Wiedergabeliste anordnen. Dazu gehen wir wie folgt vor:

  • In dem ersten, links stehenden Pull-down-Menü wählen wir „Zähler“ aus (die Begriffe sind alphabetisch geordnet, Zähler steht also fast ganz unten).
  • In dem Pull-down-Menü rechts daneben wählen wir den Punkt „ist größer als“ und in das Feld rechts tragen wir eine Null ein. Dabei ist zu beachten, dass ein Häkchen in dem Auswahlbutton vor „Entspricht folgenden Kriterien“ steht.
  • Wir setzen ebenfalls einen Haken bei „Automatisch aktualisieren“ und bei „Maximal …“.
  • In das Kästchen dahinter tragen wir eine „100“ ein, um wirklich die ersten einhundert Titel zu spielen.
  • In dem Pull-down-Menü wählen wir „Objekte“ (damit sind die Titel gemeint) und lassen diese noch mittels „Meistgespielt – sehr oft“ im letzten Pull-down-Menü entsprechend sortieren.
  • Ein Klick auf „OK“ genügt und die neue intelligente Wiedergabeliste ist gespeichert.

Natürlich lassen sich noch weitere Bedingungen einfügen oder andere Kriterien auswählen, aber dies geschieht dann alles analog zu diesem Beispiel.

Wiedergabelisten löschen[Bearbeiten]

Es lässt sich grundsätzlich jede Wiedergabeliste wie folgt löschen: Die Wiedergabeliste mittels einfachem Linksklick auswählen und dann mit der Tastenkombination cmd + <- löschen. Alternativ kann man auch in der Symbolleiste auf „Bearbeiten“ klicken und dann „Löschen“ anklicken, um eine ausgewählte Wiedergabeliste zu entfernen.

Go-previous.svg Zurück zu Titel hinzufügen | Go-up.svg Hoch zum Index