Mathe für Nicht-Freaks: Archiv/ fOERder-Award 2016

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Am 01.03.2016 wird in Berlin der fOERder-Award 2016 verliehen, der mit 3000 € ausgeschrieben ist und für den wir uns bewerben. Hier wollen wir mit dem Preisgeld eine PDF-Version von „Mathe für Nicht-Freaks“ finanzieren. Unter Mathe für Nicht-Freaks: PDF-Version findet ihr die Seite zu diesem Projekt mit weiteren Details. Offiezielle Bewerbungsseite: http://open-educational-resources.de/16/award/pdf-version-von-mathe-fuer-nicht-freaks/

Skript für das Bewerbungsvideo[Bearbeiten]

Unser fertiges Bewerbungsvideo zum fOERder-Award 2016

Hallo, mein Name ist Stephan Kulla und ich bin einer der Hauptautoren im Projekt „Mathe für Nicht-Freaks“. Dies ist eine frei zugängliche und offene Lehrbuchreihe für Studienanfänger. In ihr durchbrechen und erweitern wir das vorherrschende Definition-Satz-Beweis Schema und legen großen Wert darauf, mathematische Konzepte besonders ausführlich zu erklären und zu motivieren. Dadurch können wir jedes Jahr tausenden Studierenden helfen. Dies zeigt nicht nur das überaus positive Leserfeedback, sondern auch die fast 900.000 Seitenaufrufe, die uns im letztem Jahr erreichten. Auch auf Google sind unsere Kapitel gut gelistet.

Nun kann man auf unsere Lehrbücher praktisch nur online zugreifen. Die von unserer Plattform angebotene PDF-Exportmöglichkeit ist leider mangelhaft im Ergebnis. Deswegen wollen wir unsere eigene PDF-Version erstellen. Dann kann man unsere Lehrbücher nicht nur selbst ausdrucken, sondern über die PDF-Version werdet ihr auch die Möglichkeit haben, auf unsere Kapitel offline zuzugreifen. Außerdem stellt die PDF-Version einen ersten Schritt dar, um euch langfristig eine gedruckte Ausgabe von „Mathe für Nicht-Freaks“ anbieten zu können.

Die Software, die wir hierfür programmieren, werden wir unter einer Open-Source-Lizenz veröffentlichen. So kann sie auch von anderen Bildungsprojekten benutzt werden. Außerdem werden wir diese Software so gestalten, dass wir später auch eine eBook-Version von „Mathe für Nicht-Freaks“ anbieten können.

Nun brauchen wir deine Hilfe. Bitte unterstütze unser Projekt beim fOERder-Award 2016. Das Preisgeld von 3000 € benötigen wir, um einen Programmierer zur Erstellung der PDF-Version anzustellen. Gib uns deine Stimme und hilf so vielen tausend Studierenden beim Verstehen der Hochschulmathematik!

Projektbeschreibung[Bearbeiten]

Allgemeine Daten[Bearbeiten]

  • Titel: PDF-Version von „Mathe für Nicht-Freaks“
  • Untertitel: Ein automatisierter PDF-Export für die Lehrbücher des Projekts „Mathe für Nicht-Freaks“

Kurzbeschreibung[Bearbeiten]

Wir wollen, dass jeder Student freie und verständliche Lehrbücher nutzen kann. Deswegen wollen wir neben der Online-Version auch eine PDF-Version von „Mathe für Nicht-Freaks“ anbieten. Hierfür soll eine Software geschrieben werden, die aus den aktuellen Inhalten automatisch eine PDF-Datei für die einzelnen Lehrbücher erstellt.

Zielgruppe[Bearbeiten]

Studienanfänger, die Vorlesungen und Übungen zur Mathematik besuchen. Hierzu zählen neben Mathematikstudenten auch Physiker, Informatiker, Biologen, Chemiker, Ingenieure, Wirtschaftswissenschaftler, Lehramtsstudenten und Studenten anderer Fächer.

Verbreitung[Bearbeiten]

Die Inhalte von „Mathe für Nicht-Freaks“ werden auf Wikibooks, einer Schwesterplattform der Wikipedia gehostet, und sind dort für alle frei zugänglich. Unser Angebot verwenden bereits jetzt tausende Studierende. Dies zeigen die fast 900.000 Seitenaufrufe im letzten Jahr. Die PDF-Dateien werden wir prominent auf unseren Seiten verlinken und so jedem zugänglich machen.

Bedarf[Bearbeiten]

„Mathe für Nicht-Freaks“ hilft bereits jetzt vielen tausenden Studierenden jährlich. Durch eine frei zugängliche PDF-Version ermöglichen wir ihnen, unser Lehrbuch auszudrucken und offline zu benutzen. Außerdem stellt eine PDF-Version einen ersten Schritt zu einem gedruckten Lehrbuch dar. Die dabei erzeugte LaTeX-Version kann von Dozenten für ihre Skripte verwendet werden.

Lizenz[Bearbeiten]

Die Inhalte von „Mathe für Nicht-Freaks“ sind unter CC-BY-SA 3.0 ( https://creativecommons.org/licenses/by-sa/3.0/deed.de ) sowie der GNU Free Documentation License ( http://www.gnu.org/copyleft/fdl.html ) lizenziert. Die Bilder, Videos und Animation von „Mathe für Nicht-Freaks“ stehen unter verschiedenen Lizenzen, die alle mit CC-BY-SA 3.0 kompatibel sind.

Für die von uns erstellte Software, die wir für den PDF-Export schreiben, werden wir eine freie Lizenz wählen, die mit der GNU General Public License kompatibel ist (siehe https://www.gnu.org/licenses/license-list.html#GPLCompatibleLicenses ).

Offenheit[Bearbeiten]

Da „Mathe für Nicht-Freaks“ auf Wikibooks, einer Schwesterplattform der Wikipedia, gehostet wird, ist der freie Zugang zu allen Inhalten wie auch die Barrierefreiheit von der Wikimedia Foundation garantiert. Außerdem laden wir alle ein, an unserem Projekt mitzuwirken. Bereits über 300 Autoren wurden bei uns aktiv. Entscheidungen werden transparent innerhalb der Community getroffen.

Finanzrahmen[Bearbeiten]

Die 3.000 Euro werden wir nutzen, um einen Programmierer anzustellen, der die PDF-Export-Software erstellt. Außerdem werden wir damit gegebenenfalls Serverkosten bezahlen, die zum Hosten der PDF-Dateien anfallen.

Zeitrahmen[Bearbeiten]

Geschätzt sind 120 Arbeitsstunden notwendig, um eine erste PDF-Version zu erstellen und die dafür notwendige Software zu schreiben. Bis Ende 2016 kann dieses Projekt also abgeschlossen werden.

Hintergrund zum Projekt[Bearbeiten]

Erfahrung mit OER​: Inwieweit verfügen Sie über relevante Vorerfahrungen?[Bearbeiten]

Das Projekt „Mathe für Nicht-Freaks“ ist bereits 6 Jahre alt. Dementsprechend haben wir in der Community eine langjährige Erfahrung mit der Erstellung von freien Bildungsmaterialien. Außerdem hat sich „Mathe für Nicht-Freaks“ in diesem Jahr mit Serlo (Gesellschaft für freie Bildung e.V. – http://serlo.org ) zusammengeschlossen, die eine der größten OER-Initiativen Deutschlands ist.

Erfahrung mit dem Thema​: Inwieweit verfügen Sie über Erfahrungen zum Thema Ihres Projektes?[Bearbeiten]

Die Inhalte werden von einem engagierten Team ehrenamtlicher Autoren geschrieben. Zu ihnen zählen Professoren, Studenten und Berufstätige, die zum Teil schon langjährige Erfahrung in der Lehre und im Schreiben guter und verständlicher Artikel haben. Innerhalb von Serlo gibt es ein großes Team von Programmierern, die dieses Projekt unterstützen können.

Erfahrung mit Finanzen​: Inwieweit verfügen Sie über Erfahrungen im Umgang mit externer Finanzierung / Fördergeldern?[Bearbeiten]

„Mathe für Nicht-Freaks“ hat bereits den Wettbewerb „Die Hochschule, die Zukunft und Du“ gewonnen mit dem aktuell die Aktion „50€ für neue Artikel“ finanziert wird. Als Teil von Serlo sind viele Erfahrungen und Expertenwissen im Umgang mit externen Finanzierungen als auch eine Abteilung Finanzwesen vorhanden.

Grobkalkulation[Bearbeiten]

  • 500 € Serverkosten für die nächsten 4 Jahre
  • 2500 € Personalkosten für den Programmierer

Durch deine Bearbeitung an dieser Seite erklärst du dich bereit, dass diese Bearbeitung unter CC-BY 4.0 lizenziert wird. Du stimmst zu, dass ein Hyperlink oder eine URL zur Seite Mathe für Nicht-Freaks für die notwendige Zuschreibung gemäß der Creative-Commons-Lizenz ausreichend ist.