Mathematikunterricht/ KOS

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Das Koordinatensystem, kurz: KOS, dient zur Positionsangabe von Punkten im Raum.


Kartesisches Koordinatensystem[Bearbeiten]

Ein zweidimensionales Koordinatensystem

Am häufigsten Verwendet wird das kartesische Koordinatensystem, dessen Merkmal die Geradlinigkeit und die rechten Winkel der Achsen sind. Die Achsen geben die Dimension an: Y = Höhe, X = Breite, Z = Tiefe (nur in 3-D Systemen). Im zweidimensionalen KOS werden Punkte nach der Form: ( X | Y ) angegeben. Der Nullpunkt, wo sich die Achsen schneiden, wird mit ( 0 | 0 ) benannt. Allgemein ist es rechtshändig, das heißt:

                                            oben (+)
                            links (-)     Nullpunkt     recht (+)
                                           unten (-)

Polarkoordinatensystem[Bearbeiten]

Das Polarkoordinatensystem

Ein Polarkoordinatensystem ist ein zweidimensionales und kreisförmiges KOS in dem Punkte mit einem Winkel und gegebenen Abstand angegeben werden können.Der Nullpunkt liegt im Zentrum des KOS. Die Beschriftung der Winkel erfolgt gegen den Uhrzeigersinn, wobei als Ausgangspunkt 0° benutzt wird, der 360° ist dem gleich und wird deshalb nicht beschriftet.