Natur und Technik für den Pflichtschulabschluss: Der Treibhauseffekt

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Oft wird in den Medien erwähnt, dass der Treibhauseffekt immer stärker werde und das die Temperatur auf der Erde so steigt, dass bald das Leben schwer sein werde. Als Ursache des Phänomens werden CO2, Methan und andere von Menschen produzierte Stoffen erwähnt. Dadurch bekommt man den Eindruck, dass der Treibhauseffekt nicht gut für das Leben ist und dass er von Menschen verursacht wird. Das ist allerdings nur ein Teil der Wahrheit.

Greenhouse Effect

Zunächst beschreiben wir kurz den Effekt. Die Strahlen der Sonne werden von der Erdoberfläche teils absorbiert und teils reflektiert. Der reflektierte Teil verlässt aber doch nicht die Erdatmosphäre. Teil davon wird von der Atmosphäre absorbiert, teil wieder zur Erde reflektiert. Daher bleibt auf der Erde mehr Strahlung, also mehr Energie und Wärme, als wenn die Erde kein Atmosphäre hätte.

Wäre die Erde ohne Atmosphäre, wäre die mittlere Temperatur auf der Erdoberfläche -18°C. Heute ist sie ca. 14°C. Das Leben, wie es auf der Erde heutzutage ist, ist bei einer niedrigen Temperatur (- 18°C) nicht möglich. Der Treibhauseffekt ist daher für das Leben, wie wir es kennen, notwendig. Diesen Effekt gab es längst bevor Mensch auf der Erde erschienen ist.

Eine logische Folgerung ist daher, dass der Mensch nicht die Hauptursache des Effekts sein kann. Tatsächlich ist Wasserdampf die Hauptursache des Effekts und Wasserdampf gibt es ja auch ohne Menschen. Warum sprechen dann die Medien so oft über die verheerenden Konsequenzen des Treibhauseffektes? Sind das nur Lügen, wie manche ölproduzierende Firmen behaupten (die einige leichtgläubige Verschwörungstheoretiker damit überzeugen)?

Die Antwort ist eindeutig nein. Die Medien meinen den Treibhauseffekt, der von menschlichen Aktivitäten tatsächlich verursacht wird. Vor allem CO2 und auch Methan (CH4) tragen neben Wasserdampf zum Treibhauseffekt bei. Seit Anfang der industriellen Revolution ist der Anteil dieser Moleküle in der Erdatmosphäre durch die menschlichen Aktivitäten extrem gestiegen. Das führt zu eine Übertreibung des Treibhauseffektes. Die Temperatur soll schon höher als -18°C sein aber doch nicht zu hoch. Mit den menschlichen Aktivitäten wird sie aber doch zu hoch. Man kann nur hoffen, dass bald eine Lösung entdeckt wird.