Zum Inhalt springen

Polnisch/ Grammatik/ Nomina/ Nominativ

Aus Wikibooks

Der Nominativ (Mianownik)[Bearbeiten]

Der Nominativ ist der erste Fall der polnischen Sprache. Er wird prinzipiell wie der erste Fall im Deutschen verwendet. Die Frage nach dem Nominativ lautet: Wer oder Was? (Kto? Co?)


Beispiele:

To jest moja córka. - Das ist meine Tochter. - Wer ist das?

To jest samochód. - Das ist ein Auto. - Was ist das?

To jest książka. - Das ist ein Buch. - Was ist das?


Die im Wörterbuch / Vokabelverzeichnis angegebenen Substantive stehen immer im Nominativ.

Maskulinum[Bearbeiten]

Der Maskulinum besitzt immer konsonantische Endungen. Es existieren jedoch Maskulina mit einem -a als Endung, die im Singular nach dem Muster des Femininums dekliniert werden, aber trotzdem männlich sind.

Femininum[Bearbeiten]

Alle Substantive auf -a sind weiblich, abgesehen von denen, die trotz der Endung männlich sind. Sie werden, wie im Abschnitt "Maskulinum" gesagt, im Singular nach dem Schema des Femininums dekliniert.

Neutrum[Bearbeiten]

Alle Neutra haben entweder die Endung -o, -e, oder -um. Die Substantive, die auf -um enden, werden im Singular nicht dekliniert. Das heißt, dass sie in jedem Fall ihre Endung -um behalten.

Der Nominativ im Plural[Bearbeiten]

Der Plural von belebten und unbelebten maskulinen Substantiven[Bearbeiten]

Geschlecht belebte Maskulina unbelebte Maskulina unbelebte und belebte Maskulina
Endung im Nominativ Singular
besondere Maskulina
-k, -g, -c, -r
-ianin, -janin
-anin
Rest
-k, -g
-c, -dz
Rest
-ś, -ź, -ć, -dź, -ń
-l, -j
-sz, -ż/-rz, -cz, -dż
Beispiele bohater (Held) bohater (Held) Rosjanin (Russe) Amerykanin (Amerikaner) poeta (Dichter) ptak (Vogel) koc (Decke) temat (Thema) kamień (Stein) kraj (Land) lekarz (Arzt)
profesor (Professor) profesor (Professor) Słowianin (Slawe) Meksykanin (Mexikaner) kuzyn (Cousin) parking (Parkplatz) melon (Melone) nauczyciel (Lehrer) garaż (Garage)
inżynier (Ingenieur) inżynier (Ingenieur) Francuz (Franzose) spójnik (Konjunktion) gruz (Schutt) nastrój (Laune) tłumacz (Übersetzer/Dolmetscher)
pan (Herr) Austriak (Österreicher) Włoch (Italiener) warunek (Bedingung) sprzęt (Ausrüstung) wróbel (Spatz) reportaż (Reportage)
syn (Sohn) Niemiec (Deutscher) stosunek (Verhältnis) spór (Streit) rój (Schwarm)
mąż (Ehemann) Ukrainiec (Ukrainer) telewizor (Fernseher)
minister (Minister) mieszkaniec (Einwohner) komputer (Computer)
Belg (Belgier) morderca (Mörder) zegar (Uhr)
Pers (Perser) kolega (Kolege) pomysł (Idee)
Arab (Araber)
ojciec (Vater)
dziadek (Großvater)
tatuś (Vater)
angehängte Endung im Nominativ Plural
-owie
-y
-in -ie
-i
-i
-e
-y
-ie
-e
Beispiele bohaterowie bohaterzy Rosjanie Amerykanie poeci ptaki koce tematy kamienie nauczyciele lekarze
profesorowie profesorzy Słowianie Meksykanie kuzyni parkingi melony kraje garaże
inżynierowie inżynierzy Francuzi spojniki gruzy nastroje tłumacze
panowie Austriacy Włosi warunki sprzęty wróble reportaże
synowie Niemcy stosunki spory roje
mężowie Ukraińcy telewizory
ministrowie mieszkańcy komputery
Belgowie mordercy zegary
Persowie koledzy pomysły
Arabowie
ojcowie
dziadkowie
tatusiowie
  • Die auf -owie im Plural endenden Substantive sind selten. Diese muss man einfach auswendig lernen. Da es von ihnen nicht viele gibt, sind die Aufgelisteten nahezu alle, die auf -owie enden. Es gibt bei diesen besonderen Substantiven auch welche (die auf -r Endenden), die nach dem Muster der zweiten Spalte der belebten Maskulina dekliniert werden können.
  • In der zweiten Spalte der belebten Maskulina werden die Endungen -k, -g und -r zu -cy, -dzy und -rzy. An die Endung -c wird einfach ein -y angehängt.
  • In der dritten Spalte der belebten Maskulina werden t und i zu -ci, ch und i zu -si.
  • In der ersten Spalte für gemeinsame Endungen der belebten und unbelebten Maskulina verlieren die verschärften Konsonanten (z.B. ś,ź,ć) das Kreska (den Strich über ihnen).
  • In den übrigen Fällen werden die jeweiligen Endungen einfach angehängt.
  • Der Nominativ Plural ist dem Vokativ Plural gleich.

Der Plural für Neutrum[Bearbeiten]

Geschlecht
Neutra
Endung im Nominativ Singular
-o, -e
-um
Beispiele auto (Auto) muzeum (Museum) imię (Name)
biuro (Büro) centrum ( Zentrum) zwierzę (Tier)
biurko (Schreibtisch) technikum (technische Fachhochschule) niemowlę (Säugling)
czasopismo (Zeitschrift) cielę (Kalb)
serce (Herz)
mieszkanie (Wohnung)
angehängte Endung im Nominativ Plural
-a
Beispiele auta muzea imiona
biura centra zwierzęta
biurka technika niemowlęta
czasopisma cielęta
serca
mieszkania
  • Auf -um endende Substantive werden zum ersten Mal im Nominativ Plural dekliniert. In allen Fällen des Singulars behalten sie sonst ihre Endung -um.
  • Die auf -ę endenden Neutra verändern ihren Stamm und das auch nicht regelmäßig (vergleiche imię mit den Anderen).
  • Der Nominativ Plural ist dem Vokativ Plural gleich.

Der Plural für Femininum[Bearbeiten]

Geschlecht
Feminina
Endung im Nominativ Singular
verschärfte Konsonanten außer -ń
Konsonanten außer -ż
Rest
-ka, -ga, -ść
-ia, -ja, -la
-sza, -ża/-rza, -cza, -dż, -ca, -dza
Beispiele odpowiedź (Antwort) mysz (Maus) mapa (Karte) matka (Mutter) babcia (Großmutter) pani (Frau) podróż (Reise) otchłań (Abgrund)
chęć (Lust) rzecz (Sache) hańba (Schande) lekarka (Ärztin) lekcja (Lektion) tablica (Tafel) przyjaźń (Freundschaft)
gałąź (Ast, Zweig)) gazeta (Zeitung) droga (Straße) fobia (Phobie) dusza (Seele) baśń (Märchen)
przyroda (Natura) Norweżka (Norwegin) kawiarnia (Café) granica (Grenze)
blacha (Blech) miłość (Liebe) kula (Kreis)
angehängte Endung im Nominativ Plural
-i
-y
-i
-e
-ie
Beispiele odpowiedzi myszy mapy matki babcie panie podróże otchłanie
chęci rzeczy hańby lekarki lekcje tablice przyjaźnie
gałęzi gazety drogi fobie dusze baśnie
przyrody Norweżki kawiarnie granice
blachy miłości kule
  • Trifft ein verschärfter Konsonant auf ein i, verliert es sein Kreska (Strich).
  • In den meisten Fällen wird ein ą als letzter Vokal zu ę (vgl. gałąź)
  • Der Nominativ Plural ist dem Vokativ Plural gleich.