Programmieren mit dBASE PLUS: Events: onClose

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Events | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


onClose im Form[Bearbeiten]

Dieses Event wird nach dem Schließen eines Formulars ausgelöst.

Parameter[Bearbeiten]

Keine

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Form, OLE

Beschreibung[Bearbeiten]

Mit onClose können beim Schließen eines Formulars oder Reports zusätzliche manuelle "Aufräumarbeiten" (z.B. Objekte freigeben) durchgeführt werden. Normalerweise werden alle in einem Formular verwendeten Objekte und Variablen zusammen mit dem Formular automatisch freigegeben. onClose kann verwendet werden, wenn ein Objekt im onOpen -Event-Handler erstellt wurde und nicht mit dem Dokument verbunden ist.

Vor dem Aufrufen des onClose-Event-Handlers werden folgende Aktionen durchgeführt:

  1. Der canClose-Event-Handler (falls vorhanden) des Formulars wird ausgeführt. Gibt die Routine False zurück, wird das Formular nicht geschlossen, und es werden keine weiteren Aktionen durchgeführt.
  2. Der valid-Event-Handler (falls vorhanden) des aktiven Objekts wird ausgeführt. Gibt die Routine False zurück, wird das Formular nicht geschlossen, und es werden keine weiteren Aktionen durchgeführt.
  3. Der onLostFocus-Event-Handler (falls vorhanden) des aktiven Objekts wird ausgeführt.
  4. Der onLostFocus-Event-Handler (falls vorhanden) des Formulars wird ausgeführt.

Das Event onClose eines OLE-Steuerelements wird beim Schließen des Formulars nach dessen Event onClose ausgelöst.

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Events | One wikibook.svg Hoch zu Regal EDV | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Inhaltsverzeichnis


onClose in Query, StoredProc[Bearbeiten]

Dieses Event wird ausgelöst, nachdem eine Abfrage oder eine Stored Procedure geschlossen wurde.

Parameter[Bearbeiten]

Keine

Eigenschaft von[Bearbeiten]

Query, StoredProc

Beschreibung[Bearbeiten]

Es wird versucht, eine Abfrage oder eine Stored Procedure zu schließen, wenn deren Eigenschaft active bzw. die active -Eigenschaft der Datenbank des Objekts auf False gesetzt wird. Wurde der Datensatzbereich des Objekts geändert, versucht dBASE Plus, diesen zu speichern. Somit kann der Versuch, die Abfrage bzw. die Stored Procedure zu schließen, vom canSave -Event-Handler des Datensatzbereichs abgebrochen werden. Andernfalls wird der Datensatz gespeichert.

Das Schließen kann auch durch den canClose-Event-Handler des Query- bzw. StoredProc-Objekts verhindert werden. Tritt dieser Fall nicht ein, wird das Objekt geschlossen und das Event onClose ausgelöst.

Da onClose nach dem Schließen des Datensatzbereichs ausgelöst wird, können Sie seine Felder nicht mehr bearbeiten. Wenn Sie die Daten nach dem Schließen des Datensatzbereichs bearbeiten wollen, verwenden Sie statt dessen das Event canClose, und setzen Sie es auf True.