Quick Basic: Textfarbe

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Textfarbe festlegen[Bearbeiten]

Wie wir erfahren haben, können wir mit Hilfe des Befehls PRINT Texte, Zahlen, usw. auf dem Bildschirm darstellen und mit LOCATE positionieren. Doch das klassische Farbschema Grau-auf-Schwarz, wie man es aus DOS-Zeiten und der Windows-DOS-Shell kennt, ist doch auf Dauer langweilig, oder?

In diesem Kapitel wird erklärt, wie man auf dem Bildschirm farbige Texte ausgeben kann.

Um dies zu bewerkstelligen sehen wir uns den Befehl COLOR an. Mit Hilfe dieses Befehls können wir nicht nur die Textfarbe ändern, sondern auch den Texthintergrund anpassen.

Syntax:

COLOR Textfarbe, Hintergrundfarbe

Beispiel:

COLOR 15, 1 'Weiße Schrift auf blauen Hintergrund
PRINT "Hallo, ich bin jetzt farbig!"

Wenn wir dieses Programm ausführen, wird der Text Hallo, ich bin jetzt farbig! mit weißer Schrift auf blauen Untergrund angezeigt. Dies ist besonders praktisch, wenn man zum Beispiel das Ergebnis einer Berechnung hervorheben will.

Normal hat man 15 verschiedene Farben zur Auswahl, hierzu eine kleine Übersicht:

0 = Schwarz     4 = Rot           8 = Grau             12 = Hellrot
1 = Blau        5 = Violett       9 = Hellblau         13 = Hellviolett
2 = Grün        6 = Braun        10 = Hellgrün         14 = Gelb
3 = Zyan        7 = Weiß         11 = Hellzyan         15 = Leuchtend-Weiß

Die Hintergrundfarbe ist automatisch etwas dunkler als die Textfarbe, somit wird aus Weiß-auf-Weiß, ein Weiß-auf-Grau.

Statt festen Werten, kann man auch Variablen mit dem jeweiligen Farbcode verwenden.

Beispiel:

 Rot = 12 'Rot den Wert 12 zuweisen
 Blau = 9 'Blau den Wert 9 zuweisen
 Color Rot, Blau 'Rote Schrift auf blauen Hintergrund
 Print "Ich bin farbig!"

Die ersten zwei Zeilen übergeben den Variablen Rot und Blau jeweils einen Wert. Die dritte Zeile legt die Farben fest und die letzte gibt einen Text, in der zuvor definierten Farbe, aus.


Man kann auch Quick Basic die Farbcodes (1,2,3...) in ihrer Farbe anzeigen lassen.

Beispiel:

FOR Wdh = 1 TO 20 'Anfang FOR...NEXT Schleife; Wdh kann beliebig ersetzt werden
COLOR Wdh         'Farbe entsprechend der Wdh-ten Wiederholung
PRINT Wdh         'Zahl entsprechend der Wdh-ten Wiederholung
NEXT Wdh          'Ende FOR...NEXT Schleife

Das Ergebnis ist dann:

1

2

3

4

5

...

(die Zahlen immer in unterschiedlichen Farben)

Übungen[Bearbeiten]

  • Schreibe ein Programm, welches einen beliebigen Text am Bildschirm anzeigt und die Farbkombination Gelb-auf-Braun darstellt
  • Schreibe ein Programm, welches deinen Vornamen in weißer Schrift und deinen Nachnamen in hellroter Schrift in Zeile 10, Spalte 15 ausgibt