Radsport: Vorwort

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Es war einmal vor vielen Tausend Jahren:

Ein Mensch hatte zum ersten Mal ein Fahrrad-ähnliches Konstrukt geschaffen, mit dem sich schneller und kraftschonender fortbewegen ließ, als zu Fuß. Er zeigte stolz seiner Sippe, was er erfunden hatte - und schon rissen sich die ersten um dieses Laufrad, um es auszuprobieren. Bereits der erste, der Stolz posaunte "ich kann schneller damit fahren als Du!" wusste nicht, was er damit ausgelöst hatte: der Radsport war geboren!!!

So ähnlich muss es passiert sein. Seitdem hat diese Erfindung des Fahrrades immer wieder Menschen in seinen Bann gezogen. Das Fahrrad forderte Männer zu Wettkämpfen heraus, die nicht nur Anerkennung, sondern auch Blut, Schweiß und Tränen mit sich brachten. Gerade deshlab zählte der Radsport bis zur Jahrhundertwende neben Boxen zu den wichtigsten Sportarten. Und bis heute der Bann des Rades ungebrochen. Bedeutet es in der Kindheit die erste kleine Unabhängigkeit, kann das Fahrrad verschiedenste sinnvolle Zwecke erfüllen, aber eben auch sportliche Herausforderungen bieten.

Eine dieser Herausforderungen ist der Radsport in all seinen Facetten. Wettkämpfe auf der Straße, im Gelände, auf der Bahn oder als Ballsportart (Radball) sind nur eine kleine Unterteilung der Vielseitigkeit dieses Sports. Die Namen der Profis sind vielen Generationen in das Gedächtnis gebrannt. So sind Radsportler wie Fausto Coppi, Gino Bartali, Eddy Merckx, Jan Ullrich, Andy Schleck, Erik Zabel, Jens Voigt und noch viel mehr Vorbilder für die unzählbare Schar an Hobby- und Amateurrennfahrern geworden.

Jeder Radsportler träumt von endlosen Touren, Passfahrten, Sprints im hohen Tempo und letztendlich auch vom Ruhm des Sieges. Härte im Training, Leidenschaft, gutes Material und das Wissen darum, wie man diese Dinge erfolgreich zusammenbringt, sind die Schlüsselfaktoren für Erfolg und Freude in diesem Sport. Und diesen Schlüssel soll Ihnen dieses Buch in die Hand geben. Viel Freude beim Lesen, aber vergessen Sie darüber das Training nicht!