Schachendspiele/ Mattsetzen/ Mattsetzen mit der Dame

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stellung 1
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug ist Patt
Stellung 2
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug
Stellung 3
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug


Die Dame ist in der Lage, den gegnerischen König ganz allein an den Brettrand und von dort in die Ecke zu treiben, aber sie kann ihn nicht allein Mattsetzen, dafür ist die Mithilfe des eigenen Königs notwendig. Unerfahrene Spieler oder erfahrene Spieler in Zeitnot zerlegen deshalb gern das Verfahren des Mattsetzens mit der Dame in die zwei Abschnitte "in die Ecke treiben" und "eigenen König holen". Was dabei zu beachten ist, zeigen die ersten beiden Diagramme. In Stellung 1 war Weiß etwas zu eifrig, der schwarze König hat kein Feld mehr, es ist Patt, die Partie Remis.

In den Stellungen 2 und 3 hat der schwarze König noch zwei Felder, trotzdem ist Stellung 2 nicht zum Mattsetzen geeignet, denn der weiße König kann die für den finalen Schlag möglichen Felder f7, f8, g6 und h6 hier nicht betreten, ebenfalls wegen Patt.


Stellung 4
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug


In der links stehenden Stellung treibt die Dame zunächst den schwarzen König in die rechte obere Ecke. In Klammern jeweils die dem König nach jedem weißen Zug noch zur Verfügung stehenden Felder:

1.Db1-d3 (16) Ke5-f4 2.Dd3-e2 (15) Kf4-f5 3.De2-e3 (12) Kf5-f6

4.De3-e4 (10) Kf6-g5 5.De4-f3 (9) Kg5-g6 6.Df3-f4 (7) Kg6-h5

7.Df4-g3 (4) Kh5-h6 8.Dg3-g4 (3) Kh6-h7 9.Dg4-g5 (2)


Jetzt ist Stellung 3 erreicht und erst jetzt beginnt die Annäherung des weißen Königs, der zum Mattsetzen auf einem der drei Felder f6, f7 oder f8 stehen kann. Der Weg von a1 nach f6 ist am kürzesten:

9... Kh7-h8 10.Ka1-b2 Kh8-h7 11.Kb2-c3 Kh7-h8 12.Kc3-d4 Kh8-h7

13.Kd4-e5 Kh7-h8 14.Ke5-f6 Kh8-h7 15.Dg5-g7#

Stellung 5
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug


Arbeiten König und Dame beim Einkreisen des gegnerischen Königs zusammen, kann man einen viel schnelleren Weg zum Matt finden. Die erste Idee dabei ist, wieder beginnend von Stellung 4, den schwarzen König nicht vom weißen König weg, sondern auf diesen zu zu treiben:

Nach 1.Db1-g6 Ke5-f4 2.Dg6-f6+ Kf4-e4 3.Ka1-b2 Ke4-d5 4.Kb2-c3 Kd5-e4

5.Df6-g5 Ke4-f3 6.Kc3-d3 Kf3-f2 7.Dg5-g4 Kf2-f1 8.Kd3-e3 Kf1-e1


ist die links stehende Stellung entstanden. Weiß kann sich heraussuchen, ob er ein damenmäßiges Matt mit De2# oder ein turmmäßiges Matt mit Dg1# geben möchte.

Man erkennt an dieser Lösung, dass man für ein Damenmatt den gegnerischen König nicht in die Ecke treiben muss, der Brettrand genügt. Aber dazu ist ein koordiniertes Vorgehen von Dame und König erforderlich. Vielen unerfahrenen Spielern fällt es leichter, das In-die-Ecke-treiben und das Mattsetzen nacheinander auszuführen.