Schachendspiele/ Mattsetzen/ Mattsetzen mit einem Turm

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Stellung 1
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug


In dieser Stellung ist der schwarze König schon auf die letzten beiden Reihen zurückgedrängt worden. Die folgenden Züge zeigen das klassische Verfahren zum Mattsetzen mit dem Turm.

1...Ke7-f7 2.Th6-a6 Der Turm wechselt die Seite. Schwarz kann jetzt nicht Ke7 spielen, denn dann folgt Ta7+, und Schwarz verliert eine weitere Reihe.

2... Kf7-g7 3.Ke5-f5 Kg7-h7 4.Kf5-g5 Der weiße König folgt dem schwarzen mit einem Feld Rückstand, jetzt muss Schwarz in die Opposition.

4... Kh7-g7 5.Ta6-a7+ Kg7-f8 6.Kg5-g6 Weiß lässt wieder ein Feld Rückstand

6... Kf8-e8 Schwarz hat keine Wahl (6...Kg8 Ta8#) 7.Kg6-f6 Ke8-d8 8.Kf6-e6 Kd8-c8 9.Ke6-d6 Kc8-b8 10.Ta7-h7

Der angegriffene Turm wechselt die Seite

10... Kb8-c8 11.Th7-g7 Ein Abwartezug, denn nach Kc6 kann Schwarz Kd8 spielen und entwischt auf die andere Seite.

11... Kc8-b8 12.Kd6-c6 Kb8-a8 13.Kc6-b6 Ka8-b8 14.Tg7-g8#

Stellung 2
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug


Natürlich kann man schneller Mattsetzen als eben gezeigt, weil der von seinem König unterstützte Turm nicht nur Reihen, sondern gleichzeitig Linien absperren kann. Ein zweites Beispiel mit einem schnelleren Verfahren:

1.Tb1-d1 Ke5-e4 2.Ka1-b2 Ke4-e3 3.Kb2-c3 Ke3-e2

4.Td1-d3 Sperrt gleichzeitig die d-Linie und die dritte Reihe. 4... Ke2-e1

5.Td3-d2 Ke1-f1 6.Kc3-d3 Kf1-e1 7.Kd3-e3 Ke1-f1

8.Ke3-f3 Kf1-g1 (oder 8... Ke1 9.Td3 Kf1 10.Td1#)

9.Td2-d1+ Kg1-h2 10.Td1-f1 Kh2-h3 11.Tf1-h1#