Schachendspiele/ Springerendspiele/ Springer gegen mehrere Bauern

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Springer braucht mehrere Züge, um von einer Seite des Brettes zur anderen zu gelangen. In Stellungen, in denen sich die Bauern weit über das Brett verstreuen, ist deshalb die Bauernpartei im Vorteil. Nur in wenigen Fällen kann sich die Springerpartei gegen drei Bauern retten - die Bauern müssen nahe benachbart sein und der Springer vom König unterstützt werden.

Diagramm 1
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug verliert


Ist Weiß am Zug, gewinnt er leicht mit 1.h7-h8D+. Ist Schwarz am Zug, kann Weiß zwei Bauern opfern, weil das danach entstehende Bauernendspiel gewonnen ist:

1...Sf6-h5 Andere Springerabzüge (mit und ohne Schach) sind nicht besser. Weiß gewinnt mit ähnlichen Motiven.

2.f5-f6+ Sh5xf6 3.h7-h8D+ Kg7xh8 4.Ke5xf6 Kh8-g8 5.g6-g7 mit Gewinn.

Diagramm 2
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß am Zug gewinnt

Schwarz am Zug hält Remis


In dieser Stellung sind im Vergleich zur vorhergehenden die Bauern ein Feld weiter von der Umwandlung entfernt, Schwarz hat mehr Raum und Zeit für seine Verteidigung. Weiß am Zug gewinnt analog wie in der vorhergehenden Stellung mit 1.h6-h7. Aber Schwarz am Zug kann sich retten:

1...Sf5-d6+ Im Unterschied zur vorhergehenden Stellung ist mit diesem Zug hier ein vollkommen anderer Plan verbunden.

2.Ke4-e5 Sd6-f7+ 3.Ke5-e6 Sf7-h8! Auf diesem Feld bremst der Springer sowohl den g- als auch den h-Bauern.

4.Ke6-e7 Auf f5-f6+ schlägt Schwarz einfach den g-Bauern.

4...Kg6-f5 5.Ke7-f8 Sh8-g6+ 6.Kf8-g7 Sg6xf4 7.h6-h7 Sf4-g6 Remis
Wenn die Bauernpartei über zwei verbundene Freibauern verfügt, diese Bauern vom eigenen König unterstützt werden und der König der Springerpartei nicht eingreifen kann, dann hat der Springer häufig keine Chance. Ist aber der König der Bauernpartei ebenfalls weit entfernt, nimmt der Kampf wegen den vielen möglichen Springergabeln oft einen interessanten Verlauf.

Diagramm 3
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Schwarz am Zug hält Remis


1...Sf5-e3 2.g4-g5 Se3-g2 Die Rückkehr nach f5 verliert, weil der weiße König sich nähern kann.

3.g5-g6 Die zweite Möglichkeit führt ebenfalls zum Remis: 3.f4-f5 Sg2-h4 4.f5-f6 Sh4-f3 5.g5-g6 Sf3-e5+

3...Sg2-h4 Das Schlagen des Bauern f4 führt sofort zum Verlust, weil der g-Bauer nicht mehr aufgehalten werden kann.

4.g6-g7 Sh4-f5 5.g7-g8S Ein Springer ist die einzige Figur, gegen die man keine Springergabel (hier auf e7) anwenden kann!

Sf5-h4 6.Kc6-d7 Sh4-g2 7.f4-f5 Sg2-e3 8.f5-f6 Se3-g4 9.f6-f7 Sg4-e5+ Springergabel mit Bauernverlust.

Anstelle von 6.Kc6-d7 gibt es eine Vielzahl von Alternativen, die aber alle zu Stellungen führen, in denen eine Springergabel den Bauern vernichtet. Es lohnt sich, das Motiv in dieser Stellung ausgiebig zu studieren.

Diagramm 4
Chess zhor 22.png
Chess zver 22.png
a8 b8 c8 d8 e8 f8 g8 h8
a7 b7 c7 d7 e7 f7 g7 h7
a6 b6 c6 d6 e6 f6 g6 h6
a5 b5 c5 d5 e5 f5 g5 h5
a4 b4 c4 d4 e4 f4 g4 h4
a3 b3 c3 d3 e3 f3 g3 h3
a2 b2 c2 d2 e2 f2 g2 h2
a1 b1 c1 d1 e1 f1 g1 h1
Chess zver 22.png
Chess zhor 22.png
Weiß gewinnt


Der Springer hat Schwierigkeiten, wenn sich die Bauern auf entgegengesetzten Seiten des Brettes befinden. Hier aber ist trotzdem ein Gewinn möglich, weil sich der weiße König und der Springer die Aufgaben teilen.

1.Sd2-e4 Greift gleichzeitig c5 und g5 an.

1...h5-h4 Schwarz versucht, die Bauernzahl zu verringern, denn Weiß muss mindestens einen seiner Bauern in eine Dame verwandeln, um zu gewinnen.

2.g3-g4 h4-h3 Erzwungen, weil Weiß sonst einfach Se4xg5 spielt. Auf 2...c5-c4 folgt 3.b3-b4 Kb6-c6 4.Se4xg5 mit Gewinn

3.Ke3-f3 Der weiße König muss ins Quadrat des h-Bauern gehen.

3...b5-b4 4.Se4xg5 c5-c4 5.Sg5-e4 c4xb3 6.g4-g5 Der weiße Bauer kann nicht mehr eingeholt werden. Der Springer hält die schwarzen Bauern am Damenflügel, der König am Königsflügel.

6...b3-b2 7.Se4-d2 Kb6-c5 8.g5-g6 h3-h2 9.Kf3-g2 Kc5-d4 10.g6-g7 Kd4-d3 11.g7-g8D mit Gewinn für Weiß