Schlangenbuch für Kinder: Wie erkennt eine Schlange ihre Umwelt?

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Schlangen nehmen die Umwelt, in der wir leben, total anders wahr als du!

Gehör[Bearbeiten]

Da Schlangen über keine Vorrichtungen zum Hören wie Trommelfell, Ohrmuschel und Gehörgänge verfügen, können sie nicht hören. Aber sie können selbst kleinste Erschütterungen des Bodens mittels ihres Unterkiefers wahrnehmen. Eine Schlange kann dich aus 150 Metern Entfernung zwar nicht sehen, aber sie kann deine Schritte spüren. Sogar Mäusetapser können aus größeren Entfernungen wahrgenommen werden.

Sehen[Bearbeiten]

An dieser Königskobra sieht man gut, dass die Augen an den Seiten des Kopfes liegen

Bis auf Arten, die in der Erde wühlen, können Schlangen gut sehen. Allerdings können sie nur Dinge, die sich bewegen, gut erkennen. Und sie sehen, anders als du, keine Farben. Die Objekte, die sie gerade ansehen, fokussieren sie auch anders an: Sie verschieben die Linse und drehen ihre Augen nicht. Sie können, wie du, auch nicht räumlich sehen. Du kannst Entfernungen abschätzen, ohne die zu schätzenden Entfernungen von der Seite zu sehen. Schlangen haben ihre Augen an den Körperseiten und so einen guten Überblick, aber nur ein kleiner Teil ihres Sichtfeldes sieht räumlich.

Geruchssinn[Bearbeiten]

Schlangen können nicht richtig riechen, das Züngeln ist jedoch ein noch besserer Ersatz. Mehr dazu in Wieso strecken Schlangen denn immer ihre Zunge heraus?.

Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Kapitel 1.5 | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Kapitel 1.7