Sei doch vernünftig: Eine Universalmethode

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Jenseits der Wissenschaften | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis

Eine Universalmethode für alle drei Bereiche der Wirklichkeit


Wir haben diese drei Wirklichkeitsbereiche voneinander getrennt, weil sie verschiedene Arten von Aussagen machen:

empirische (erfahrbare),
transzendente (Erfahrung überschreitende) und
prognostische (voraussagende) Aussagen
  • Was ist dort jeweils eine richtige, was eine falsche Aussage?
  • Wie können wir diese Aussagen prüfen, um unsere eventuell falschen Vorstellungen von der physischen, metaphysischen oder sozialen Wirklichkeit zu korrigieren?
  • Können wir sie überhaupt prüfen? Können wir in allen drei Bereichen sagen, was richtig und was falsch ist, obgleich nur im ersten eine wissenschaftlich-empirische Prüfung mit Experimenten und Beobachtungen möglich ist?


Es gibt eine solche Prüfung! Und sie ist sogar eine Methode, die für alle drei Bereiche die gleiche ist, so dass es sich lohnt, sie sich zu merken.

  • Wir müssen uns von der jeweiligen Wirklichkeit korrigieren lassen, d. h. Fragen stellen. Die beiden Fragen sind immer dieselben:
    • Wurde das jeweils vorliegende Problem gelöst?
    • Ist die Lösung besser als jede Alternative?
  • Achtung! Frage nie "Was ist die absolut beste Lösung?", sondern halte dich daran: Schritt für Schritt in Richtung auf die beste Lösung zugehen.
  • Das ist die universelle Methode, die zugleich auch die Naturmethode der Evolution ist:
Lernen, was richtig und falsch ist, im Wechselspiel von VERSUCH UND IRRTUM


One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Vor zu Das Fortschrittsschema der Amöbe Wikibooks buchseite.svg