Spanisch/ Verben/ Einführung

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche

Allgemeines[Bearbeiten]

Im Spanischen gibt es deutlich mehr Zeiten als im Deutschen. Fast noch wichtiger ist aber, dass auch mehr Zeiten benutzt werden: Während im gesprochenen Deutsch die Vergangenheit fast immer mit dem Perfekt ausgedrückt wird („ich bin gegangen“ statt „ich ging“ oder „ich war gegangen“), benutzen Spanier regelmäßig mindestens drei verschiedene Vergangenheitsformen – je nach Situation. Außerdem gibt es im Vergleich zum Deutschen einen zusätzlichen Modus (den Subjunktiv) und recht viele unregelmäßige Verben, so dass man leicht den Überblick verlieren kann. Deshalb soll hier zunächst eine Übersicht der Modi, ihrer Zeiten und der Konjugation der regelmäßigen Verben gegeben werden, bevor dann in den folgenden Abschnitten detaillierter auf die Verwendung der Zeiten und die unregelmäßigen Verben eingegangen wird.

Die wichtigsten spanischen Zeiten und Verbformen lassen sich folgendermaßen einteilen:

  • unpersönliche Verbformen (Verbformen, die nicht konjugiert werden: Infinitiv, Gerundium, Partizip),
  • Indikativ (der „normale“ Erzählmodus):
    • einfache Zeiten des Indikativs (die am häufigsten gebrauchten Zeiten),
    • zusammengesetzte Zeiten des Indikativs (Zeiten, die mit haber – haben und Partizip gebildet werden),
  • Imperativ (der Modus für Anweisungen),
  • Subjunktiv (entfernt ähnlich dem deutschen Konjunktiv, wird aber viel häufiger verwendet):
    • einfache Zeiten des Subjunktivs (die häufiger gebrauchten Zeiten),
    • zusammengesetzte Zeiten des Subjunktivs (mit haber – haben und Partizip gebildete Zeiten),
  • Passiv (im Spanischen seltener gebraucht als im Deutschen).

Daneben gibt es noch eine Einteilung der spanischen Verben in drei Gruppen, die sich anhand ihrer Endung im Infinitiv unterscheiden lassen:

  • 1. Gruppe: Stamm + -ar (wird auch als lebendig bezeichnet, da ständig neu entstehende Verben hinzukommen; Beispiele sind amar – lieben, cantar – singen, trabajar – arbeiten, hablar – reden, enviar – schicken, etc.)
  • 2. Gruppe: Stamm + -er (wird ebenfalls als lebendig bezeichnet; Beispiele sind aprender – lernen, comer – essen, tener – haben, beber – trinken, saber – wissen, volver – zurückkehren, mantener – aufrecht erhalten, etc.)
  • 3. Gruppe: Stamm + -ir (wird als tot bezeichnet, da keine neuen Verben dazukommen; Beispiele sind vivir – leben, partir – fortgehen, teilen, dormir – schlafen, recibir – empfangen, subir – hinaufgehen, consumir – konsumieren, etc.)

An reflexive Verben wird im Infinitiv noch das Reflexivpronomen se – sich angehängt, z.B. acostarse – sich hinlegen, levantarse – aufstehen, etc. Dieses Reflexivpronomen spielt aber für die Zuordnung in die drei Gruppen keine Rolle: deswegen gehören acostarse und levantarse wegen des -ar- vor dem -se ganz normal zur ersten Gruppe, die auch den größten Teil der spanischen Verben stellt.

Die drei Gruppen werden auch „Konjugationen“ genannt, da jede Gruppe ihre eigenen Konjugationsendungen hat. Neben Verben, die sich nach diesen regelmäßigen Konjugationen richten, gibt es in jeder der drei Gruppen aber auch Verben mit unregelmäßiger Konjugation, die weiter unten behandelt werden.


Regelmäßige Verben[Bearbeiten]

Wenn man weiß, wie ein regelmäßiges Verb in einer der drei Gruppen mit den Endungen -ar, -er oder -ir konjugiert wird, dann weiß man auch wie alle anderen regelmäßigen Verben der gleichen Gruppe konjugiert werden: man kann einfach den unveränderlichen Stamm des Verbs (der Teil des Infinitivs vor der Endung -ar, -er oder -ir) durch den Stamm eines anderen regelmäßigen Verbs austauschen. Deshalb wird in den folgenden Tabellen nur die Konjugation jeweils eines Verbs aus jeder Gruppe gezeigt. Diese drei Verben sind:

  • amar – lieben (Stamm: am-) für alle Verben mit Endung -ar (1. Gruppe/Konjugation),
  • aprender – lernen (Stamm: aprend-) für alle Verben auf -er (2. Gruppe/Konjugation) und
  • vivir - leben (Stamm: viv-) für alle Verben auf -ir (3. Gruppe/Konjugation).

Von der Größe der Tabellen sollte niemand eingeschüchtert werden: die folgenden Abschnitte werden jeweils auf relativ kleine Teile der Tabellen detailliert eingehen. Hier geht es nur darum einen ersten Eindruck und eine Übersicht über die Systematik der spanischen Zeiten und Modi zu bekommen. Außerdem können die Tabellen helfen, Ähnlichkeiten (und damit Eselsbrücken) zwischen den Konjugationen zu finden. Die Tabellen sind besonders ausführlich gehalten, mit mehreren deutschen und spanischen Namen für die Zeiten und Beispielen mit Übersetzungen, so dass sie sich auch zum Nachschlagen, Wiederholen und „Erforschen“ eignen.

Unpersönliche Verbformen[Bearbeiten]

Von den unpersönlichen Verbformen ist vor allem das Partizip (genauer: Partizip II oder Partizip Perfekt) wichtig, weil es für alle zusammengesetzte Zeiten und das Passiv benutzt wird. Infinitiv und Gerundium sind für einige besondere Konstruktionen und Verben wichtig. Der Vorteil der unpersönlichen Formen ist, dass sie nicht konjungiert werden; es gibt deshalb viel weniger Formen. Die regelmäßigen Formen sind in der folgenden Tabelle zusammengefasst:


Unpersönliche Verbformen (formas no personales)
1. Gruppe: -ar 2. Gruppe: -er 3. Gruppe: -ir Beispiel
Infinitiv (infinitivo (simple)) amar – lieben aprender – lernen vivir – leben vivir para aprender – leben um zu lernen
Gerundium (gerundio (simple)) amando aprendiendo viviendo lo estoy aprendiendo – ich lerne es gerade
Partizip (II/Perfekt) (participio) amado aprendido vivido (yo) lo he aprendido – ich habe es gelernt
Perfekt-Form des Infinitivs
(infinitivo compuesto)
haber amado haber aprendido haber vivido haber amado – geliebt haben
Perfekt-Form des Gerundiums
(gerundio compuesto)
habiendo amado habiendo aprendido habiendo vivido habiendo amado – geliebt habend


Indikativ[Bearbeiten]

Der „normale“ Erzählmodus ist der Indikativ. Die „einfachen“ (im Gegensatz zu den „zusammengesetzten“) Zeiten des Indikativs werden am häufigsten verwendet und sind deshalb auch am wichtigsten, um sich auf Spanisch zu unterhalten.

In den folgenden Tabellen werden die Abkürzungen „Pers. Sg.“ für „Person Singular“ und „Pers. Pl.“ für „Person Plural“ benutzt. Außerdem kommen folgende spanischen Subjekt-Pronomen vor:

  • 1. Person Singular: yo – ich,
  • 2. Person Singular: – du,
  • 3. Person Singular: él – er, ella – sie, usted – Sie (Singular),
  • 1. Person Plural: nosotros – wir (maskulin), nosotras – wir (feminin),
  • 2. Person Plural: vosotros – ihr (maskulin), vosotras – ihr (feminin),
  • 3. Person Plural: ellos – sie (maskulin), ellas – sie (feminin), ustedes – Sie (Plural).


Die einfachen Zeiten des Indikativs (los tiempos simples del modo indicativo)
Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
Beispiel
Präsens
(presente)
1.Pers.Sg. yo amo aprendo vivo (yo) te amo – ich liebe dich
2.Pers.Sg. amas aprendes vives (tú) aprendes mucho – du lernst viel
3.Pers.Sg. él/ella/usted ama aprende vive ¿Usted vive aquí? – Sie leben hier?
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amamos aprendemos vivimos (nosotros) vivimos aquí – wir leben hier
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amáis aprendéis vivís ¿Dónde (vosotros) vivís? – Wo lebt ihr?
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes aman aprenden viven ellos lo aprenden – sie lernen es
Imperfekt
(pretérito
imperfecto)
1.Pers.Sg. yo amaba aprendía vivía (yo) vivía aquí – ich lebte hier
2.Pers.Sg. amabas aprendías vivías (tú) vivías allí – du lebtest dort
3.Pers.Sg. él/ella/usted amaba aprendía vivía él vivía en Madrid – er lebte in Madrid
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amábamos aprendíamos vivíamos (nosotros) no vivíamos aquí – wir lebten nicht hier
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amabais aprendíais vivíais ¿Dónde (vosotros) vivíais? – Wo lebtet ihr?
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amaban aprendían vivían ellas vivían bien – sie lebten gut
Indefinido,
Präteritum
(pretérito
indefinido,
pretérito
perfecto
simple)
1.Pers.Sg. yo amé aprendí viví ayer (yo) lo aprendí – gestern lernte ich es
2.Pers.Sg. amaste aprendiste viviste (tú) lo aprendiste bien – du lerntest es gut
3.Pers.Sg. él/ella/usted amó aprend viv ella lo aprendió – sie lernte es
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amamos aprendimos vivimos (nosotros) lo aprendimos – wir lernten es
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amasteis aprendisteis vivisteis (vosotros) lo aprendisteis – ihr lerntet es
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amaron aprendieron vivieron ustedes lo aprendieron – Sie lernten es
Futur I
(futuro
simple,
futuro
imperfecto)
1.Pers.Sg. yo amaré aprenderé viviré (yo) lo aprenderé – ich werde es lernen
2.Pers.Sg. amarás aprenderás vivirás (tú) lo aprenderás – du wirst es lernen
3.Pers.Sg. él/ella/usted amará aprenderá vivirá él lo aprenderá – er wird es lernen
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amaremos aprenderemos viviremos (nosotras) lo aprenderemos – wir werden es lernen
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amaréis aprenderéis viviréis (vosotras) lo aprenderéis – ihr werdet es lernen
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amarán aprenderán vivirán ustedes lo aprenderán – Sie werden es lernen
Konditional I
(condicional
simple)
1.Pers.Sg. yo amaría aprendería viviría (yo) viviría – ich würde leben
2.Pers.Sg. amarías aprenderías vivirías (tú) vivirías – du würdest leben
3.Pers.Sg. él/ella/usted amaría aprendería viviría usted viviría – Sie würden leben
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amaríamos aprenderíamos viviríamos (nosotras) viviríamos – wir würden leben
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amaríais aprenderíais viviríais (vosotros) viviríais – ihr würdet leben
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amarían aprenderían vivirían ellos vivirían – sie würden leben


Neben den einfachen Zeiten des Indikativs gibt es auch zusammengesetzte Zeiten, die – ähnlich wie im Deutschen – aus einer konjugierten Form des Hilfsverbs haber – haben und dem Partizip (Perfekt) gebildet werden. Das hat den großen Vorteil, dass man nur die Formen von haber (das leider unregelmäßig ist) und die Bildung des Partizips kennen muss. Hier noch einmal die regelmäßigen Formen des Partizips:


Das Partizip (oder: Partizip Perfekt, Partizip II) (el participio)
(Siehe auch bei den unpersönlichen Verbformen.)
1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
Beispiel
Partizip (participio) amado aprendido vivido (yo) lo he aprendido – ich habe es gelernt


Abgesehen von der Partizipbildung gibt es für die zusammengesetzten Zeiten keine Unterschiede zwischen den drei Verbgruppen, deswegen wird in der folgenden Tabelle nur ein Partizip (aprendido – gelernt) als Beispiel verwendet. Die Formen von haber entsprechen den einfachen Zeiten, d.h. haber im Präsens wird für die Bildung des Perfekts benutzt, haber im Imperfekt für die Bildung des Plusquamperfekts, etc. Allerdings ist haber mit eines der unregelmäßigsten Verben.

Die wichtigste der folgenden Zeiten ist das Perfekt; das Plusquamperfekt ist schon deutlich weniger wichtig.


Die zusammengesetzten Zeiten des Indikativs (los tiempos compuestos del modo indicativo)
Person Subjekt-Pronomen Konjugierte
Form von
haber–haben
Partizip
aprendido
gelernt
Beispiel
Perfekt
(pretérito
perfecto
compuesto)
1.Pers.Sg. yo he aprendido ya (yo) lo he aprendido – ich habe es schon gelernt
2.Pers.Sg. has aprendido ¿(tú) lo has aprendido ya? – Hast du es schon gelernt?
3.Pers.Sg. él/ella/usted ha aprendido él no lo ha aprendido todavía – er hat es noch nicht gelernt
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hemos aprendido (nosotros) lo hemos aprendido – wir haben es gelernt
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras habéis aprendido (vosotros) lo habéis aprendido – ihr habt es gelernt
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes han aprendido ellas lo han aprendido – sie haben es gelernt
Plusquam-
perfekt
(pretérito
pluscuam-
perfecto)
1.Pers.Sg. yo había aprendido (yo) lo había aprendido – ich hatte es gelernt
2.Pers.Sg. habías aprendido (tú) lo habías aprendido – du hattest es gelernt
3.Pers.Sg. él/ella/usted había aprendido ella lo había aprendido – sie hatte es gelernt
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras habíamos aprendido (nosotros) lo habíamos aprendido – wir hatten es gelernt
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras habíais aprendido (vosotros) lo habíais aprendido – ihr hattet es gelernt
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes habían aprendido ustedes lo habían aprendido – Sie hatten es gelernt
„unmittel-
barer“
Plusquam-
perfekt
(pretérito
anterior)
1.Pers.Sg. yo hube aprendido (yo) lo hube aprendido – ich hatte es gerade gelernt
2.Pers.Sg. hubiste aprendido (tú) lo hubiste aprendido – du hattest es gerade gelernt
3.Pers.Sg. él/ella/usted hubo aprendido ella lo hubo aprendido – sie hatte es gerade gelernt
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hubimos aprendido (nosotros) lo hubimos aprendido – wir hatten es gerade gelernt
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras hubisteis aprendido (vosotros) lo hubisteis aprendido – ihr hattet es gerade gelernt
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes hubieron aprendido ustedes lo hubieron aprendido – Sie hatten es gerade gelernt
Futur II
(futuro
perfecto,
futuro
compuesto)
1.Pers.Sg. yo habré aprendido (yo) lo habré aprendido – ich werde es gelernt haben
2.Pers.Sg. habrás aprendido (tú) lo habrás aprendido – du wirst es gelernt haben
3.Pers.Sg. él/ella/usted habrá aprendido usted lo habrá aprendido – Sie werden es gelernt haben
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras habremos aprendido (nosotras) lo habremos aprendido – wir werden es gelernt haben
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras habréis aprendido (vosotras) lo habréis aprendido – ihr werdet es gelernt haben
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes habrán aprendido ellas lo habrán aprendido – sie werden es gelernt haben
Konditional II
(condicional
perfecto,
condicional
compuesto)
1.Pers.Sg. yo habría aprendido (yo) lo habría aprendido – ich hätte es gelernt
2.Pers.Sg. habrías aprendido (tú) lo habrías aprendido – du hättest es gelernt
3.Pers.Sg. él/ella/usted habría aprendido usted lo habría aprendido – er hätte es gelernt
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras habríamos aprendido (nosotros) lo habríamos aprendido – wir hätten es gelernt
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras habríais aprendido (vosotras) lo habríais aprendido – ihr hättet es gelernt
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes habrían aprendido ellos lo habrían aprendido – sie hätten es gelernt

Imperativ[Bearbeiten]

Neben dem Indikativ gibt es noch andere Modi; der übersichtlichste ist der Imperativ für Anweisungen und ähnliches:


Der Imperativ (el imperativo)
Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
Beispiel
bejahte
Imperativ
(imperativo
afirmativo)
2.Pers.Sg. ama aprende vive ¡Ámame! – Liebe mich!
3.Pers.Sg. usted ame aprenda viva ¡Apréndalo! – Lernen Sie es!
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amemos aprendamos vivamos ¡Aprendamos juntos! – Lernen wir zusammen!
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amad aprended vivid ¡Aprendedlo! – Lernt das!
3.Pers.Pl. ustedes amen aprendan vivan ¡Apréndanlo! – Lernen Sie das!
verneinte
Imperativ
(imperativo
negativo)
2.Pers.Sg. no ames no aprendas no vivas ¡No me ames! – Liebe mich nicht!
3.Pers.Sg. usted no ame no aprenda no viva ¡No me ame! – Lieben Sie mich nicht!
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras no amemos no aprendamos no vivamos ¡No lo aprendamos! – Lernen wir das nicht!
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras no améis no aprendáis no viváis ¡No lo aprendáis! – Lernt das nicht!
3.Pers.Pl. ustedes no amen no aprendan no vivan ¡No lo aprendan! – Lernen Sie das nicht!


Subjunktiv[Bearbeiten]

Der Vollständigkeit halber soll hier auch noch der Subjunktiv aufgeführt werden. Anders als der deutsche Konjunktiv, wird der spanische Subjunktiv verhältnismäßig oft verwendet, um Vermutungen, Wünsche, Meinungen und ähnliches auszudrücken. Insbesondere gibt es einige Signalwörter, die zwingend den Subjunktiv erfordern.


Die einfachen Zeiten des Subjunktivs (los tiempos simples del modo subjuntivo)
Person Subjekt-Pronomen 1. Gruppe: -ar
amar – lieben
2. Gruppe: -er
aprender – lernen
3. Gruppe: -ir
vivir – leben
Beispiel
Subjunktiv
Präsens
(presente de
subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo ame aprenda viva siento que te ame – sorry, dass ich dich liebe
2.Pers.Sg. ames aprendas vivas quizás lo aprendas – vielleicht lernst du es
3.Pers.Sg. él/ella/usted ame aprenda viva ¡Que viva España! – Es lebe Spanien!
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amemos aprendamos vivamos para que vivamos – damit wir leben
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras améis aprendáis viváis (vosotros) os améis – ihr möget euch lieben
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amen aprendan vivan ellos se amen – sie mögen sich lieben
1. Variante
des Subjunktiv
Imperfekt
(pretérito
imperfecto de
subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo amara aprendiera viviera tal vez lo aprendiera – vielleicht würde ich es lernen
2.Pers.Sg. amaras aprendieras vivieras si vivieras aquí – wenn du hier leben würdest
3.Pers.Sg. él/ella/usted amara aprendiera viviera quizás él viviera aquí – vielleicht würde er hier leben
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amáramos aprendiéramos viviéramos si no lo aprendiéramos – wenn wir das nicht lernen würden
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amarais aprendierais vivierais si no vivierais – wenn ihr nicht leben würdet
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amaran aprendieran vivieran ojalá lo aprendieran – würden sie es nur lernen
2. Variante
des Subjunktiv
Imperfekt
(pretérito
imperfecto de
subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo amase aprendiese viviese tal vez lo aprendiese – vielleicht würde ich es lernen
2.Pers.Sg. amases aprendieses vivieses si vivieses aquí – wenn du hier leben würdest
3.Pers.Sg. él/ella/usted amase aprendiese viviese quizás él viviese aquí – vielleicht würde er hier leben
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amásemos aprendiésemos viviésemos si lo aprendiésemos – wenn wir das lernen würden
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amaseis aprendieseis vivieseis si no vivieseis – wenn ihr nicht leben würdet
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amasen aprendiesen viviesen ojalá lo aprendiesen – würden sie es nur lernen
Subjunktiv Futur
(futuro
imperfecto de
subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo amare aprendiere viviere nicht mehr gebräuchlich
2.Pers.Sg. amares aprendieres vivieres
3.Pers.Sg. él/ella/usted amare aprendiere viviere
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras amáremos aprendiéremos viviéremos
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras amareis aprendiereis viviereis
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes amaren aprendieren vivieren


Die zusammengesetzten Zeiten des Subjunktivs werden mit Formen des Hilfsverbs haber – haben und dem Partizip gebildet. Sie werden aber verhältnismäßig selten gebraucht.


Die zusammengesetzten Zeiten des Subjunktivs (los tiempos compuestos del modo subjuntivo)
Person Subjekt-Pronomen Konjugierte
Form von
haber–haben
Partizip
aprendido
gelernt
Anmerkung zum Gebrauch
Subjunktiv
Perfekt
(pretérito
perfecto de
subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo haya aprendido wird ähnlich wie der Subjunktiv Präsens
aber für Vergangenes gebraucht
2.Pers.Sg. hayas aprendido
3.Pers.Sg. él/ella/usted haya aprendido
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hayamos aprendido
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras hayáis aprendido
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes hayan aprendido
1. Variante des
Subjunktiv
Plusquamperfekt
(pretérito
pluscuamperfecto
de subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo hubiera aprendido wird ähnlich wie der Subjunktiv Imperfekt
aber für die abgeschlossene
(Vor-)Vergangenheit gebraucht
2.Pers.Sg. hubieras aprendido
3.Pers.Sg. él/ella/usted hubiera aprendido
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hubiéramos aprendido
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras hubierais aprendido
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes hubieran aprendido
2. Variante des
Subjunktiv
Plusquamperfekt
(pretérito
pluscuamperfecto
de subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo hubiese aprendido wird ähnlich wie der Subjunktiv Imperfekt
aber für die abgeschlossene
(Vor-)Vergangenheit gebraucht
2.Pers.Sg. hubieses aprendido
3.Pers.Sg. él/ella/usted hubiese aprendido
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hubiésemos aprendido
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras hubieseis aprendido
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes hubiesen aprendido
Subjunktiv
Futur II
(futuro perfecto
de subjuntivo)
1.Pers.Sg. yo hubiere aprendido nicht mehr gebräuchlich
2.Pers.Sg. hubieres aprendido
3.Pers.Sg. él/ella/usted hubiere aprendido
1.Pers.Pl. nosotros/nosotras hubiéremos aprendido
2.Pers.Pl. vosotros/vosotras hubiereis aprendido
3.Pers.Pl. ellos/ellas/ustedes hubieren aprendido

Passiv[Bearbeiten]

Das Passiv wird im Spanischen deutlich seltener benutzt als im Deutschen. Gebildet wird das Vorgangspassiv einer beliebigen Zeit aus der entsprechend konjugierten Form des Verbs ser – sein und dem veränderlichen Partizip, das sich dem Geschlecht und der Zahl des Subjekts des Passivsatzes angleicht. Dazu wird die Endung -o durch die üblichen Endungen ersetzt:

  • -o für maskulin Singular,
  • -a für feminin Singular,
  • -os für maskulin Plural,
  • -as für feminin Plural.

Das Zustandspassiv wird ganz ähnlich aus Formen von estar – sein/sich befinden und dem veränderlichen Partizip gebildet. Sowohl ser als auch estar sind in vielen Zeiten unregelmäßig, deshalb soll hier nicht weiter auf diese Formen eingegangen werden.


Orthographische Besonderheiten[Bearbeiten]

Viele Verben weichen von den angegebenen regelmäßigen Konjugationen ab, damit sich ihre Aussprache nicht verändert. Zum Beispiel wird in vencer – (be)siegen das c ähnlich wie ein englisches "th" ausgesprochen, weil danach ein e folgt. In der 1. Person Singular Indikativ Präsens wird aber die Endung -er durch -o ersetzt, so dass nun nach dem c ein o folgen würde. Ein c vor einem o müsste aber nach den Regeln für die Aussprache des c wie ein deutsches „k“ ausgesprochen werden. Das gesprochene Spanisch kümmert sich nun nicht um diese Regel, sondern spricht den Laut trotz des o wie ein englisches "th" aus. Um dem Rechnung zu tragen, wird das c als z geschrieben.

Es ist wichtig sich zu merken, dass solche orthographische Besonderheiten wirklich nur die Orthographie betreffen: die Änderung der Schreibweise ist nötig, gerade weil sich an einzelnen Lauten nichts ändert. Es gibt eine Reihe solcher orthographischer Besonderheiten, die klaren Regeln folgen und sich nach der Endung des Infinitivs ordnen lassen:

  • Verben der 1. Gruppe -ar:
    • Endung -car: vor e wird c zu qu
    • Endung -gar: vor e wird g zu gu
    • Endung -guar: vor e wird gu zu
    • Endung -zar: vor e wird z zu c
  • Verben der 2. Gruppe -er:
    • Endung -cer: vor a und o wird c zu z
    • Endung -ger: vor a und o wird g zu j
  • Verben der 3. Gruppe -ir:
    • Endung -cir: vor a und o wird c zu z
    • Endung -gir: vor a und o wird g zu j
    • Endung -guir: vor a und o wird gu zu g
    • Endung -quir: vor a und o wird qu zu c
    • Endung -uir: vor a, e und o wird ein y eingefügt
  • Verben aller Gruppen:
    • unbetontes i zwischen zwei Vokalen wird zu y

Beispiele für diese Verben sind in den Kapiteln zu den einzelnen Zeiten aufgelistet.


Unregelmäßige Verben[Bearbeiten]

Neben den orthographisch begründeten Abweichungen von der regelmäßigen Konjugation gibt es auch „echte“ Unregelmäßigkeiten. An dieser Stelle sollen keine Beispiele gegeben werden, sondern ein Überblick über die verschiedenen Arten von Unregelmäßigkeiten, denn davon gibt es tatsächlich gar nicht so viele. Welche Verbformen können überhaupt unregelmäßig sein?

  • Der Infinitiv kann praktisch per Definition nicht unregelmäßig sein.
  • Gerundium und Partizip werden von jeweils einigen Dutzend Verben unregelmäßig gebildet.
  • Alle zusammengesetzten Zeiten (im Indikativ und im Subjunktiv) werden mit dem (eventuell unregelmäßigen) Partizip gebildet, aber es kommt keine weitere Unregelmäßigkeit dazu.

Es bleiben also nur noch die einfachen Zeiten:

  • Indikativ Präsens:
    • Sechs Verben sind völlig unregelmäßig: ir – gehen, ser – sein, ver – sehen, dar – geben, estar – sein/sich befinden und haber – haben.
    • Bei sehr vielen Verben gibt es in den stammbetonten Formen (1., 2., 3. Person Singular und 3. Person Plural) eine Vokaländerung im Stamm, zum Beispiel eine Vokalschwächung (ei), eine Diphthongierung (eie, eye, iie, uue, oue), eine Hiatusbildung (ií, uú) oder eine Hiatusvermeidung.
    • Zusätzlich zu der Vokaländerung in den stammbetonten Formen, ändert sich bei einigen Verben auch noch die 1. Person Singular, und zwar so dass sich die Endung -go ergibt. Außerdem kommen in der 1. Person Singular wegen der Endung -o einige orthographische Besonderheiten vor.
    • Schließlich gibt es einige Verben, die nur in der 1. Person Singular unregelmäßig sind. Bei einigen kommt es dabei wieder zur Endung -go und einige sind nur orthographische Besonderheiten. Häufig ändern sich die Endungen -cer und -cir in der 1. Person Singular zu -zco.
  • Indikativ Imperfekt:
    • Es gibt nur drei unregelmäßige Verben im Imperfekt: ir – gehen, ser – sein und ver – sehen. Alle anderen Verben sind regelmäßig.
  • Indikativ Indefinido:
    • Völlig unregelmäßig sind ir – gehen, ser – sein, ver – sehen und dar – geben.
    • Viele Verben zeigen eine abgewandelte Konjugation mit den Endungen -e, -iste, -o, -imos, -isteis, -(i)eron.
    • Bei einige Verben ist nur die 3. Person Singular und Plural unregelmäßig. In diesen Fällen ändert sich oft der Stammvokal von e zu i oder von o zu u.
    • Viele Verben der 1. Gruppe (Endung -ar) zeigen in der 1. Person Singular eine orthographische Besonderheit, wegen des Wechsels von a zu é.
  • Indikativ Futur I und Indikativ Konditional I:
    • Etwa ein Dutzend Verben (und weitere, daraus abgeleitete) sind in beiden Zeiten unregelmäßig. Diese Verben zeigen dabei in beiden Zeiten die gleiche Unregelmäßigkeit, was das Erlernen deutlich erleichtert.
  • Subjunktiv Präsens:
    • Sechs Verben sind völlig unregelmäßig: ir – gehen, ser – sein, dar – geben, estar – sein/sich befinden, haber – haben und saber – wissen.
    • Die Form des Subjunktiv Präsens lässt sich meistens direkt aus der 1. Person Singular des Indikativ Präsens ableiten, indem die Endung -o durch die Endungen des Subjunktiv Präsens ersetzt wird. Dabei wird auch eine Unregelmäßigkeit in der 1. Person Singular Indikativ Präsens für alle Personen im Subjunktiv Präsens übernommen. Diese Regel ist so gut, dass sie als regelmäßige Bildung des Subjunktiv Präsens gelten kann.
    • Oft wird aber (analog zum Indikativ Präsens) eine Diphthongierung in der 1. und 2. Person Plural nicht durchgeführt oder es kommt in diesen Personen zu einer Stammvokaländerung.
  • Subjunktiv Imperfekt und Subjunktiv Futur:
    • Diese Zeiten lassen sich aus der 3. Person Plural des Indikativ Indefinido ableiten. Dabei werden alle Unregelmäßigkeiten dieser Form übernommen. Ansonsten gibt es keine weiteren Unregelmäßigkeiten.
  • Imperativ:
    • Etwa ein Dutzend Verben hat eine unregelmäßige Form der 2. Person Singular des bejahten Imperativs.
    • In der 2. Person Plural des bejahten Imperativs sind alle Verben regelmäßig.
    • Alle anderen Formen entsprechen den Formen des Subjunktiv Präsens mit den gleichen Unregelmäßigkeiten.

Genaueres zu den unregelmäßigen Verben (mit vielen Beispielen) steht in den folgenden Abschnitten zu den jeweiligen Zeiten. Aus dieser Übersicht soll sich vor allem zeigen, dass nur etwa ein halbes Dutzend Verben völlig unregelmäßig ist und das auch nur in wenigen Zeiten. Alle anderen Unregelmäßigkeiten gehorchen gewissen Regeln bzw. lassen sich in bestimmte Schemata einordnen. Eine allgemeine Tendenz (die man in vielen Sprachen beobachten kann) ist dabei: Je seltener ein Verb oder eine Zeit benutzt werden, desto geringer ist die Wahrscheinlichkeit für Unregelmäßigkeiten. Umgekehrt heißt das, dass Unregelmäßigkeiten vor allem in häufig benutzten Verben und Zeiten vorkommen, so dass man sie öfter hört und liest und sich dadurch (hoffentlich) leichter merken kann.


Zurück zu Kapitelübersicht Verb Zurück zu Kapitelübersicht Verb | Hoch zum Inhaltsverzeichnis Hoch zum Inhaltsverzeichnis | Vor zu Präsens Vor zu Präsens