Türkisch: Adjektive

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Allgemeine Verwendung[Bearbeiten]

Das Adjektiv (deutsch: Eigenschafts- bzw. Beiwort, türkisch: sıfat) beschreibt die Beschaffenheit oder eine Beziehung eines Dinges, einer Sache, eines Vorgangs oder Zustands usw.[1]

Im Deutschen kommt es in vier Verwendungen vor:

  • attributiv als Beifügung zu einem Substantiv oder einem anderen Adjektiv): „Sie hatte braune Augen.“
  • prädikativ (in Verbindung mit sein, werden, bleiben und wenigen ähnlichen Verben): „Er war neugierig. Er blieb immer freundlich.“
  • modal-adverbial: „Sie singt schön.“ (Die Art und Weise, wie sie singt – schön bezieht sich auf singen.)
  • satz-adverbial: „Er weint schnell.“ (Es kommt schnell dazu, dass er weint – schnell bezieht sich auf den ganzen Restsatz.)

Die ersten drei Varianten gibt es genauso im Türkischen; sie werden in diesem Kapitel behandelt.

Das attributive Adjektiv[Bearbeiten]

Das prädikative Adjektiv[Bearbeiten]

Im Deutschen wird das Hilfsverb "sein" herangezogen, um eine Eigenschaft zu beschreiben, und zwischen Subjekt und Adjektiv gesetzt, z.B.:

Ich bin groß, aber er ist größer.

Du bist schnell und sie ist langsam.

Auch im Türkischen folgt das Adjektiv dem Subjekt. Aber ein solches Hilfsverb wie "sein" gibt es im Türkischen nicht. Denn hier werden die Adjektive suffigiert. D.h. das Ende des Wortstammes eines Verbs oder Adjektivs ändert sich auf den Personalpronomen bezogen. So gilt folgendes für Adjektive:

Das Personalpronomen in der Einzahl
Ben -im/-ım/-üm/-um
Sen -sin/-sın/-sün/-sun
O -
Siz (Ihr, Sie) -siniz/-sınız/-sünüz/-sunuz
Das Personalpronomen in der Mehrzahl
Biz -iz/-ız/-üz/-uz
Siz -ler/-lar
Onlar -
Siz (ihr, sie) -siniz/-sınız/-sünüz/-sunuz

Welche Endung für welches Wort gilt, ist von der Vokalharmonie abhängig. D.h. man muss auf das letzte Vokal im Adjektiv achten. Das sieht dann so aus:

yorgun (müde, erschöpft) - ben yorgunum (ich bin erschöpft)

yavaş (langsam) - ben yavaşım (ich bin langsam)

güzel (schön) - sen güzelsin (du bist schön)


Das Pronomen „o“ ist dahingehend einfach, weil hier das Adjektiv immer in seiner Grundform bleibt:

o yorgun. (er ist erschöpft)

o yavaş. (sie ist langsam)

o güzel. (es ist schön)

o iyi. (er/sie/es ist gut)

Adjektive auf „-k“[Bearbeiten]

Adjektive die auf „-k“ enden, bilden nur bei „ben“ (ich) eine Ausnahme. Das „-k“ ändert sich in ein „ğ“ und wird wie ein „stummes-h“ gelesen. Ansonsten gelten die gleichen Regel wie sonst auch:
büyük (groß) - ben büyüğüm
küçük (klein) - ben küçüğüm
ıslak (feucht) - ben ıslağım

Das modal-adverbiale Adjektiv[Bearbeiten]

Steigerung von Adjektiven[Bearbeiten]

Um ein Adjektiv zu steigern wird dem Adjektiv ein Hilfswort vorangestellt. In der 1.Steigerung das Hilfswort „daha“ (noch) und in der 2.Steigerung das Hilfswort „en“ (am).

Da bei dem Personalpronomen "O" das Adjektiv in seiner Grundform bleibt, nehmen wir es hier als Beispiel:

Grundform 1.Steigerung 2.Steigerung
büyük (groß) daha büyük (größer) en büyük (am größten)
küçük (klein) daha küçük (kleiner) en küçük (am kleinsten)


Im direkten Vergleich, um ein Unterschied zu beschreiben, wird das Hilfswort „dahada“ (noch mehr) benutzt:

o büyük, ama o dahada büyük.

er ist groß, aber er ist noch größer.


o küçük, ama o dahada küçük.

er ist klein, aber er ist noch kleiner.

Hinweis[Bearbeiten]

  1.  Adjektiv
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Pronomen | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Ortsangaben