Türkisch: Vokalharmonie

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wie schon im Vorwort erwähnt, werden die meisten grammatikalischen Strukturen durch Nachsilben (Suffixe) gebildet. Diese Silben passen ihren Vokal an den Vokal der letzten vorhergehenden Silbe an.

Diese Anpassung wird Vokalharmonie (ünlü uyumu) genannt. Es gibt sie in zwei Varianten.

Kleine Vokalharmonie[Bearbeiten]

Bei der kleinen Vokalharmonie (küçük sesliler uyumu) werden die Nachsilben wie folgt geregelt:

  • Die Nachsilbe selbst wird mit dem Vokal e angegeben.
  • Nach einem hellen Vokal bleibt das e erhalten.
  • Nach einem dunklen Vokal wird stattdessen das a verwendet.
Regel Beispiel: -ler/-lar als Plural von Substantiven Beispiel: -mek/-mak als Infinitiv von Verben
auf folgt Singular Plural deutsch Wortstamm Infinitiv deutsch
e e ev evler Haus sev- sevmek lieben
i e işler Arbeit gir- girmek hineingehen
ö e söz sözler Wort, Rede böl- bölmek dividieren
ü e gül güller Rose yüz- yüzmek schwimmen
a a ad adlar Name bak- bakmak schauen
ı a kız kızlar Tochter tık- tıkmak hineinstopfen
o a dost dostlar Bekannter boz- bozmak verderben
u a okul okullar Schule vur- vurmak auf etwas schlagen

Die kleine Vokalharmonie wird unter anderem bei folgenden Wortbildungen verwendet:

Große Vokalharmonie[Bearbeiten]

Bei der großen Vokalharmonie (büyük sesliler uyumu) werden die Nachsilben wie folgt geregelt:

  • Die Nachsilbe selbst wird mit dem Vokal i angegeben.
  • Nach e oder i bleibt das i erhalten.
  • Nach ö oder ü wird ü verwendet.
  • Nach a oder ı wird ı verwendet.
  • Nach o oder u wird u verwendet.
Regel Beispiel: -im als Possessiv „mein“ Beispiel: mi als Fragepartikel
auf folgt Grundform Possessiv deutsch Begriff Fragesatz deutsch
e i ev evim mein Haus şef şef misiniz? Sind Sie der Chef?
i i işim meine Arbeit misafir misafir misiniz? Sind Sie ein Besucher?
ö ü söz sözüm meine Rede şoför şoför müsün? Bist du Fahrer?
ü ü gül gülüm meine Rose Türk Türk müsünüz? Sind Sie Türke?
a ı ad adım mein Name aptal aptal mısın? Bist du dumm?
ı ı kız kızım meine Tochter şık şık mısınız? Sind Sie elegant?
o u dost dostum mein Bekannter boş oda boş mu? Ist das Zimmer frei?
u u okul okulum meine Schule memnun memnun musunuz? Sind Sie zufrieden?

Die große Vokalharmonie wird unter anderem bei folgenden Wortbildungen verwendet:

Kombination[Bearbeiten]

Innerhalb einer Konstruktion können große und kleine Vokalharmonie auch gemischt auftreten. Hier sollen zwei Beispiele genügen:

Der substantivierte Infinitiv

Weil der Infinitiv (wie im Deutschen) auch als Substantiv verwendet werden kann, gibt es dazu auch den Possessiv. Der Infinitiv selbst wird nach der kleinen Vokalharmonie, der Possessiv nach der großen Vokalharmonie gebildet.

  • gelmek (das) Kommen -gelmem: mein Kommen
  • bakmak (das) Schauen – bakmam mein Schauen
Die 3. Person Plural der Vergangenheit mit -di

Zunächst wird an den Verbstamm die Endung -di nach der großen Vokalharmonie angehängt. Danach folgt die Personalendung; die 3. Person Plural wird durch -ler nach der kleinen Vokalharmonie gebildet.

  • gelmek kommen – geldiler sie kamen
  • bölmek teilen – böldüler sie teilten
  • almak kaufen – aldılar sie kauften
  • bozmak zerstören – bozdular sie zerstörten
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Die türkische Tastatur | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Konsonantenwandel