Türkisch: Akkusativ

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Akkusativ (-i durumu) oder die Bestimmungsform wird gebraucht bei Eigennamen und bei Dingen, die näher bestimmt sind. Wenn diese Dinge unbestimmt sind, nimmt man die Grundform.

Er wird gebildet durch Anhängen von -ı, -u, -i oder nach der großen Vokalharmonie.

Nach Vokalen ist der Füllkonsonant -y-, nach Vokalen einer Possessiv-endung ist es ein -n-.

Bei mehrsilbigen Wörtern werden die harten Konsonanten p, k und ç am Wortende zu weichen Konsonanten b, ğ und c:

kitap -> kitabı
durak -> durağı
ağaç -> ağacı

Bei Eigennamen wird die Endung mit Apostroph angehängt.

Beispiele[Bearbeiten]

Kitap okuyorum - ich lese ein Buch / Bücher
Bu kitabı okuyorum - ich lese dieses Buch (ein bestimmtes)
Bira içiyorum - ich trinke Bier
Bu birayı içiyorum - ich trinke dieses Bier
Birasını içiyorum - ich trinke sein Bier
Erdoğan'ı dün gördüm - ich habe Erdoğan gestern gesehen.

Fragewörter[Bearbeiten]

Die zugehörigen Fragen lauten:

  • nereyi? - welchen Ort?
  • neyi? - was?
  • kimi? - wen?
Wikibooks buchseite.svg Zurück zu Dativ | One wikibook.svg Hoch zu Inhaltsverzeichnis | Wikibooks buchseite.svg Vor zu Lokativ