Tanzen: Wiener Walzer

Aus Wikibooks
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nuvola apps bookcase.svg Tanzen

Technik[Bearbeiten]

Es gibt weltweit zwei verschiedene Arten des Wiener Walzers, namentlich den Internationalen und den Amerikanischen Stil, der - wie der Name schon andeutet - hauptsächlich in den USA verbreitet ist. Während im modernen Turniergeschehen weltweit der Internationale Wiener Walzer ausschlaggebend ist, wird z.B. bei Formations- und Schaudarbietungen auch in Deutschland gerne auf das breitere Figurenspektrum des Amerikanischen Wiener Walzers zurückgegriffen.

Die Technik des Wiener Walzer entsprang zunächst der Ballett-Technik, hat sich aber im Laufe der Zeit stark verändert und ist heute - wie bei allen Standardtänzen - sehr anspruchsvoll. Die hohe Geschwindigkeit und die ständige Drehbewegung machen den Walzer zu einem sehr anstrengenden Tanz. Wie für nichtstationäre Tänze des Welttanzprogramms üblich, bewegt sich das Tanzpaar beim Wiener Walzer entgegen dem Uhrzeigersinn um die Tanzfläche herum.

Als offiziell zugelassene Turnierfiguren des Internationalen Stils gelten lediglich die Rechtsdrehung (Natural Turn, gleichzeitig der Grundschritt) und die Linksdrehung (Reverse Turn), das Rechts- und das Linksfleckerl sowie Contra Check, Linker Wischer (Left Whisk) und Pivot Turns. Der Amerikanische Stil beinhaltet darüber hinaus z.B. auch offene Figuren außerhalb der gewöhnlichen Tanzhaltung.


Figuren (Turniertanzen, Sporttanzen)[Bearbeiten]

Englischer Figurenname Deutscher Figurenname in Schrittbegrenzung Pose
Change Step backward from Natural to Reverse gelaufener Wechsel rückwärts von Rechts- zu Linkswalzer x
Change Step forward from Natural to Reverse gelaufener Wechsel vorwärts von Rechts- zu Linkswalzer x
Change Step backward from Reverse to Natural gelaufener Wechsel rückwärts von Links- zu Rechtswalzer x
Change Step forward from Reverse to Natural gelaufener Wechsel vorwärts von Links- zu Rechtswalzer x
Contra Check Kontracheck x
Left Whisk Linkswischer x
Natural Fleckerl Rechtsfleckerl
Natural Pivot Rechtsachse
Natural Turn Rechtsdrehung x
Reverse Fleckerl Linksfleckerl
Reverse Pivot Linksachse
Reverse Turn Linksdrehung x

Figuren (Tanzschule, Hobbytanzen)[Bearbeiten]

Grundschritte[Bearbeiten]

Wiegeschritt[Bearbeiten]

Der Wiegeschritt ist besonders für den Anfang geeignet, um sich in die Musik "einzuschunkeln". Später kann er immer wieder mal eingeschoben werden, um sich etwas auszuruhen oder um bei Staus auf der Tanzfläche auf der Stelle zu warten.

Auf 1 wird ein Seitschritt gesetzt, auf 2 - 3 "pendelt" der andere Fuß in der Luft leicht ran und wieder zur Seite.

Zählzeit 1 2 3 1 2 3 1 ...
führend RF rechts LF links RF rechts ...
geführt LF links RF rechts LF links ...

Walzerschritt mit Rechtsdrehung[Bearbeiten]

Aufstellung führend: in Tanzrichtung L45.png

Zählzeit 1 2 3 1 2 3 1 ...
führend RF vor LF links RF ran LF rück RF rechts LF ran RF vor ...
Drehung R45.png R135.png R90.png R90.png R45.png ...
geführt LF rück RF rechts LF ran RF vor LF links RF ran LF rück ...
Tipp
Die Schritte rück - rechts sollten möglichst klein gesetzt werden, damit der Partner besser herumkommt. Dagegen müssen die Schritte vor schwungvoll getanzt werden - nicht auf den Partner zu, sondern in Tanzrichtung voraus, um möglichst elegant den Raum zu durchqueren.

Walzerschritt mit Linksdrehung[Bearbeiten]

Zählzeit 1 2 3 1 2 3 1 ...
führend LF vor RF rechts LF ran RF rück LF links RF ran LF vor ...
Drehung 1/4 links 1/4 links 1/4 links 1/4 links 1/4 links ...
geführt RF rück LF links RF ran LF vor RF rechts LF ran RF rück ...

Tipp: Die Schritte rück - link sollten möglichst klein gesetzt werden, damit der Partner besser herumkommt. Dagegen müssen die Schritte vor schwungvoll getanzt werden - nicht auf den Partner zu, sondern in Tanzrichtung voraus, um möglichst elegant den Raum zu durchqueren.

Walzerschritt mit Linksdrehung und Einkreuzen[Bearbeiten]

Zählzeit 1 2 3 1 2 3 1 ...
führend LF vor RF rechts LF ran/kreuz RF rück LF links RF ran LF vor ...
Drehung 1/4 links 1/4 links 1/4 links 1/4 links 1/4 links ...
geführt RF rück LF links RF ran LF vor RF rechts LF ran/kreuz RF rück ...

Tipp: Die Schritte rück - links sollten möglichst klein gesetzt werden, damit der Partner besser herumkommt. Dagegen müssen die Schritte vor schwungvoll getanzt werden - nicht auf den Partner zu, sondern in Tanzrichtung voraus, um möglichst elegant den Raum zu durchqueren. Beim Einkreuzen den Rechtsschritt (auf Zwei) so setzten, dass der rechte Fuß weiter hinten als der rechte steht und auf Drei 1/4 nach links drehen und dabei den linken Fuß neben den rechen ziehen ("schleifen") und belasten. Mit dem rechten Fuß beginnend dann ein Rück-Seit-Schluss ähnlich wie beim Linkswalzer ohne Einkreuzen tanzen. Die führende Person kreuzt immer dann ein wenn die geführte Person Rück-Seit-Schluss tanzt und umgekehrt.

Weblinks[Bearbeiten]

Schritte[Bearbeiten]

Musik[Bearbeiten]

Wikipedia hat einen Artikel zum Thema: