Tauchen in Hilfeleistungsunternehmen: -Teil H- Ausbildungskonzepte

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Go-up.svg Hoch zu Inhalt Buch


Ausbildung von Tauchern in Hilfeleistungsunternehmen[Bearbeiten]

Die Ausbildung von Tauchern in Hilfeleistungsunternehmen sollte sich je nach Form der Gliederung einteilen in

  • Basisausbildung in der Grundgliederung (Grundorganisationen)
  • Allgemeine Ausbildungen und Prüfungen in der übergeordneten Gliederung (Landesverbände)
  • Spezialausbildungen und -prüfungen auf Bundesebene (Bundesverband)

Die dabei zu erreichenden Qualifizierungen können sich wie folgt einteilen:

Taucherhelfer Einsteiger in eine Tauchergruppe Unterstützt alle Angehörigen der Tauchergruppe bei ihrer Tätigkeit und beginnt die Ausbildung zum Signalmann
Signalmann Ausbildung zum Signalmann nach GUV-R 2101 abgeschlossen Unterstützt und überwacht Taucher seiner Gruppe vor, während und nach dem Tauchgang und kann die Ausbildung zum Taucher Level 1 beginnen
Taucher Level 1 führt einfache Übungen und Einsätze in geringe Tiefen und ohne zusätzliche Gefährdung (z.B. Nacht, Strömung) mit Tauchgeräten aus befindet sich in der Ausbildung zum Taucher Level 2
Taucher Level 2 führt Übungen und Einsätze mit Tauchgeräten in allen Bereichen der GUV-R 2101 aus bildet ständig seine Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter, um seine Einsatzbereitschaft zu erhalten und sein Einsatzspektrum zu erhöhen. Kann die Ausbildung zum Tauchereinsatzleiter beginnen.
Tauchereinsatzleiter ist ein "erfahrener Taucher" im Sinne der GUV-R 2101, führt und Überwacht Übungen und Einsätze mit Tauchertrupps und -gruppen in allen Bereichen der GUV-R 2101, er unterstützt den Taucherausbilder in seinen Ausbildungstätigkeit bildet ständig seine Fähigkeiten und Fertigkeiten weiter, um seine Einsatzbereitschaft zu erhalten und sein Einsatzspektrum zu erhöhen. Kann die Ausbildung zum Taucherausbilder beginnen.
Taucherausbilder bildet alle Angehörigen seiner Grundorganisation im Rahmen der Basisausbildung aus und wird als Ausbilder und Prüfer für überregionale Ausbildungen eingesetzt kann die Ausbildung zum Ausbilder der Ausbilder beginnen
Ausbilder der Ausbilder leitet und überwacht überregionale Ausbildungen und Prüfungen auf der Ebene des Landesverbandes und wird in Kommissionen auf Bundesebene eingesetzt bildet Ausbilder der Ausbilder aus und prüft diese in Kommissionen


▲___zum Inhaltsverzeichnis



Ausbildungsformen[Bearbeiten]

Basisausbildung Standortebene Theorie- und Praxisausbildung lt. GUV-R 2101 (Physik, Medizin, Praxis, Ausrüstung, Seemannschaft) Taucherhelfer, Signalmann, Taucher L1, Taucher L2
Überregionale Ausbildungen Landes­verbandsebene Orientierung beim Tauchen, Nachttauchen, Strömungstauchen, Prüfung Taucher L1/2, Tauchereinsatzleiter Signalmann, Taucher L1/2, Tauchereinsatzleiter
Spezial­ausbildungen Bundesebene Ausbildungen und Prüfungen, die nach Art, Umfang und Häufigkeit nicht auf Landesebene zu organisieren sind Taucher L2, Tauchereinsatzleiter, Taucherausbilder, Ausbilder der Ausbilder


▲___zum Inhaltsverzeichnis



Basisausbildung[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis



Überregionale Ausbildungen[Bearbeiten]

Orientierung beim Tauchen[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis

Nachttauchen[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis

Strömungstauchen[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis

Tauchereinsatzleiter[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis



Zentales Ausbildungslager / Prüfung Taucher Level1/2 und Tauchereinsatzleiter[Bearbeiten]

Folgende Gedanken liegen einem zentralem Ausbildungs- und Prüfungslager zugrunde:

  • einheitliche Ausbildung und Prüfung aller Taucher, Signalmänner und Tauchereinsatzleiter
  • einheitliche Kenntnis über Vorbereitung, Durchführung und Dokumentation bei Tauchereinsätzen
  • Erreichen einheitlicher Lehrmeinungen und Sicherheitsstanddarts
  • Kennenlernen des Personalbestandes aus verschiedenen Tauchergruppen und Erfahrungsaustausch
  • dadurch Erreichen der Austauschbarkeit des Personalbestandes bei Großeinsätzen

Bis hin zum Taucherausbilder können Anwärter aller Qualifizierungen eingesetzt und geprüft werden.

Anwärter Aufgabenkatalog Anmerkungen
Signalmann
  • helfen dem Taucher beim Vorbereiten des Tauchgangs
  • Formen der Signanlgebung
  • führen die Taucher bei den Übungen mit und ohne Kommunikation
  • führen von einzelnen Tauchern und Tauchtrupps
  • Taucherrettung
  • helfen dem Taucher beim Nachbereiten des Tauchganges
Taucher Level1
  • einfache Suchaufgaben vom Land und von Steganlagen aus
  • Knotenkunde an Land und unter Wasser
  • Anschlagen von Gegenständen mit Seilwerk
  • Rettung von Tauchern
Taucher Level2
  • Suchsysteme auch bei größeren Tiefen, bei Nacht und vom Boot aus
  • Arbeiten mit Hebesäcken
  • Anschlagen von Gegenständen mit Stahlseilen (Schekelarbeiten)
  • Sägen, Meißeln, Flanscharbeiten
  • Rettung von Tauchern
Tauchereinsatzleiter
  • führen die einzelnen Tauchergruppen (Taucher Level1/2) bei den jeweiligen Übungen
  • Vorbereitung der Übungen
  • Gefährdungsanalyse
  • Einweisung des Personalbestandes ihrer Gruppe
  • Sicher­stellungsaufgaben
  • Organisation der Taucherrettung
  • Dokumentation
Taucherausbilder
  • unterstützen die Lehrgangsleitung bei der Vorbereitung, Durchführung und Abrechnung des Lehrganges
  • bereiten Vorträge vor und halten diese
  • Schätzen Übungen ein und bewerten diese

Lehrgangsplan

Tag Zeit Aufgabe
Freitag bis 19 Uhr Anreise
19.00-19.30 Quartier machen
19.30-20.00 Abendessen
20.00-20.30 Begrüßung durch die Lehrgangsleitung, Einweisung in den Lehrgang, Abgabe Taucherbücher/Ausbildungsnachweise
20.30-21.30 Belehrung GUV-R 2101
21.30-22.00 Fragen/Antworten Teilnehmer <=> Lehrgansleitung
Sonnabend 7.00-7.30 Frühsport (Schwimmen leistungsbezogen, Integration der ABC-Übungen
7.30-8.00 Morgentoilette
8.00-8.30 Frühstück
8.30-9.00 Einweisung in den Tagesablauf, Spezifizierung der Aufgaben
9.00-11.30 Übungskomplex 1
11.30-12.00 Aufklaren der Ausrüstung
12.00-13.00 Mittagspause
13.00-14.00 Vortrag
14.00-17.00 Übungskomplex 2
17.00-17.30 Aufklaren der Ausrüstung
17.30-18.30 Abendessen
18.30-20.30 2 Vorträge
20.30-21.30 Nachttauchgang Taucher Level2
21.30-22.00 Aufklaren der Ausrüstung
Sonntag 7.00-7.30 Frühsport (Schwimmen leistungsbezogen, Integration der ABC-Übungen
7.30-8.00 Morgentoilette
8.00-8.30 Frühstück
8.30-9.00 Einweisung in den Tagesablauf, Spezifizierung der Aufgaben
9.00-12.00 Übungskomplex 3
12.00-12.30 Aufklaren der Ausrüstung
12.30-13.30 Mittagspause
13.30-14.30 Aufklaren der Unterkünfte, Herstellen der Abmarschbereitschaft
14.30-15.00 Lehrgangsauswertung, Übergabe der Urkunden
15.00 Abreise


Übungsbeispiele

Taucher Aufgabenkatalog Übungskomplex im Zeitplan
Level1 Suche Scheibenwischermethode 1
Suche Parallel zum Ufer 1
Sternsuche 1
Einrichten eines UW-Arbeitsplatzes 2
Sägen, Meißeln 2
Knotenbahn 3
Taucherrettung 3
Level2 Suche vom Boot (Kreis) in Tiefe bis 20m 1
Arbeiten und Anschlagen mit Stahlseilen 2
Arbeiten mit Hebesack 2
Flanscharbeiten 2
Taucherrettung 2
Kompaßsuche Nacht
Aufbau und Tauchen von Suchsystemen 3


▲___zum Inhaltsverzeichnis



Spezialausbildungen auf Bundesebene[Bearbeiten]

▲___zum Inhaltsverzeichnis




Go-up.svg Hoch zu Inhalt Buch