Traktorenlexikon: Aebi AM 57

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Aebi“
Aebi & Co. AG Maschinenfabrik, Burgdorf (CH) AM 57
Aebi AM 57.png
Basisdaten
Hersteller/Marke: Aebi & Co. AG Maschinenfabrik, Burgdorf (CH)
Modellreihe: AM
Modell: AM 57
Produktionszeitraum: 1957–1958
Maße
Eigengewicht: 305 kg
Länge:
Breite:
Höhe:
Spurweite: 415, 480 mm
Standardbereifung: vorne: 4x12"
Motor
Nennleistung: 7-8 PS
Nenndrehzahl: 3000/min
Zylinderanzahl: 1
Hubraum: 353.6 cm³
Kraftstoff: Bleibenzin
Kühlsystem: Luftkühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: Schaltgetriebe, ohne Differenzial
Höchstgeschwindigkeit: 14.40 km/h

Der Aebi AM 57 ist ein 7-8 PS starker Motormäher, der von 1957 bis 1958 gebaut wurde. Sein Getriebe besitzt vier Vorwärtsgänge und einen Rückwärtsgang. Somit eignet sich der AM 57 nicht nur zum Mähen, sondern auch für schnelles Fahren auf der Strasse und zum Ziehen leichter Lasten. In diesem Modell ist kein Differenzial verbaut.

Geschichte[Bearbeiten]

Schon vor dem Zweiten Weltkrieg baute die Firma Aebi erfolgreich Pferdemähmaschinen, und bereits 1895 wurden die ersten motorisierten Landmaschinen gebaut. Als nach dem Kriegsende der Verkauf von Treibstoff wieder zugelassen wurde, nahm der Bestand an Motormähern in der Schweiz schnell zu, und diverse konkurrierende Hersteller hatten die Fertigung von solchen Geräten bereits begonnen, als Aebi den ersten einachsigen Motormäher baute. Es handelte sich um den Automäher AM 50, der Ende 1949 auf den Markt kam. Später wurde der AM 50 durch den weiterentwickelten AM 52 abgelöst, und bald darauf wurde mit der Herstellung des AM 53 mit Triebachsanhänger begonnen. Aber die Kunden der Firma wünschten sich eine kompaktere Maschine, die sich sowohl zum Mähen als auch zum Ziehen leichter Lasten eignete. Da der AM 52 keine optimale Lösung war (ein Grund dafür war seine schmale Spurweite), entschied man sich für eine Neuentwicklung. Dieser 1957 vorgestellte Einachser war der Aebi AM 57. Laut dem damaligen Prospekt konnte man den Mähapparat wie beim AM 53 mit einem Schnellverschluss anbauen bzw. entfernen. Die gleichen Zusatzgeräte wie beim AM 52 konnten auch bei diesem Modell geliefert werden. Allerdings wurde der AM 57 kein grosser Erfolg: Erstens besass er kein Differenzial und liess sich deshalb als Zugfahrzeug nur schwer lenken und war bei Strassenfahrt nicht ungefährlich. Der zweite Grund war sein Verkaufspreis: Er kostete in der Standardausführung 3'300 .– , und der AM 52 war schon für 2450 .- erhältlich. Kurz darauf wurde der AM 57 überarbeitet. Der Motor der neuen Maschine leistete 9 PS, das Getriebe wurde verstärkt und mit einem Differenzial mit Sperre ausgerüstet. Auch eine breitere Achse gehörte zu den Änderungen, sowie grössere Reifen und Felgen, sowie verbesserte Bremsen. Diese veränderte Maschine kam 1958 auf den Markt und wurde AM 70 bezeichnet. Nach dessen Produktionsbeginn wurde die Herstellung des AM 57 eingestellt.

Motor[Bearbeiten]

  • Einzylinder-Viertakt-Benzinmotor MAG Typ 1035 SRL mit mechanischem Regler

Kupplung[Bearbeiten]

  • Einscheiben-Trockenkupplung

Getriebe[Bearbeiten]

  • 4 Vorwärtsgänge und 1 Rückwärtsgang (2 Mähgänge)
  • ohne Differenzial

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Vorwärtsgang 1: 3,57 km/h
  • Vorwärtsgang 2: 5.04 km/h
  • Vorwärtsgang 3: 8.30 km/h
  • Vorwärtsgang 4: 14.40 km/h
  • Rückwärtsgang: 2,65 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • Frontzapfwelle: Motorabhängig, 805 U/min bei voller Motordrehzahl
  • Heckzapfwelle: Nachträglicher Einbau möglich

Bremsen[Bearbeiten]

  • Innenbackenbremsen mit Kabelzug und Feststellhebel

Achsen[Bearbeiten]

  • Eine Achse

Lenkung[Bearbeiten]

  • Lenkholm starr, Handgriffe stufenlos in Höhe und Breite verstellbar

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Lichtmaschine 6 Volt
  • Beleuchtung 6 Volt, bestehend aus zwei Scheinwerfern mit Rückstrahler (erhältlich gegen Aufpreis)

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

Bereifung[Bearbeiten]

  • 4x12"

Spurweite[Bearbeiten]

  • 415 oder 480 mm (verstellbar durch umdrehen bzw. umtauschen der Räder)

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Benzin: ???
  • Getriebeöl: 4,0 l SAE 140 (Sommer und Winter)
  • Schwinghebel: 0,5 l SAE 140 (Sommer und Winter)

Verbrauch[Bearbeiten]

Eigengewicht[Bearbeiten]

  • (mit Mähapparat) 305 kg

Preis[Bearbeiten]

  • Katalogpreis (1957): Fr. 3300.-

Zusätzliche Ausrüstung und Anbaugeräte[Bearbeiten]

  • Messerbalken 1,90 m anstatt 1,60 m: Fr. 42.-
  • Zusatzstollen zu den Pneus: Fr. 135 .-
  • Riemenscheibe: Fr. 27.-
  • Zugbügel: Fr. 45.-
  • Klappsitz: Fr. 143.-
  • Autom. Mahdenformer: Fr. 298.-
  • Getreidemähbalken schmal: Fr. 105.-
  • Getreidemähbalken breit: Fr. 255.-
  • Aufbau-Binder: auf Anfrage
  • 2 Stützrollen zum Messerbalken: Fr. 90.-
  • Lichtanlage: Fr. 70.-
  • Anbau-Seilwinde mit Frontzug: ohne Drahtseil: Fr. 975.-
  • Anbau-Seilwinde mit Querzug: ohne Drahtseil: Fr. 690.-
  • Baumspritze: auf Anfrage

Literatur[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. Bericht "Eine Maschine von Aebi wird 50-jährig" (Autor: Paul Jenni, Scherzigen)
  2. Betriebsvorschrift und Ersatzteilliste des MAG 1035 SRL
  3. Öltabelle 1967 für AEBI-Motormäher, Einachser und Transporter

Weblinks[Bearbeiten]

  1. http://www.gp1.ro/subz/aebi/aebi-de/Aktuell/Eine_Maschine_von_Aebi_wird_50_jaehrig.pdf
  2.  Aebi
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Aebi“