Traktorenlexikon: Claas Xerion 4500

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Claas“
Claas Xerion 4500
Bild noch nicht vorhanden
Basisdaten
Hersteller/Marke: Claas
Modellreihe: Xerion
Modell: Xerion 4500
Bauweise: Vollrahmenbauweise (Trac)
Produktionszeitraum: seit 2011
Maße
Eigengewicht: 16.170 kg
Länge: 7.493 mm
Breite: ca. 3.000 mm
Höhe: 3.651 / 3.801 mm
Radstand: 3.500 mm
Bodenfreiheit: 375 / 525 mm
Spurweite:
Standardbereifung:
Motor
Nennleistung: 353 kW, 480 PS
Nenndrehzahl: 1.900/min
Zylinderanzahl: 6
Hubraum: 12.809 cm³
Kraftstoff: Diesel
Kühlsystem: Flüssigkeitskühlung
Antrieb
Antriebstyp: Allrad
Getriebe: stufenloses Getriebe
Höchstgeschwindigkeit: 50 km/h

Der Claas Xerion 4500 ist ein Allrad-Großtraktor mit 480 PS Nennleistung. Der Systemschlepper in Trac-Bauweise wurde zusammen mit dem stärkeren Bruder Xerion 5000 bei der Agritechnica 2009 vorgestellt[1] und in der Großtraktor-Kategorie als „Maschine des Jahres 2010“ ausgezeichnet.[2]

Wie alle Modelle der Xerion-Reihe hat auch der Xerion 4500 vier gleich große Räder, zwei gelenkte Achsen und drei An- bzw. Aufbauräume. Er ist in zwei Versionen erhältlich: als Trac mit mittig starr montierter Kabine und als Trac VC mit drehbarer Kabine. Ab 2010 wurden in Harsewinkel Vorserienfahrzeuge gebaut und in der Praxis getestet; die Serienfertigung begann 2011.[3]

Motor[Bearbeiten]

  • Caterpillar, Typ: C13, flüssigkeitsgekühlter Reihensechszylinder-Dieselmotor, Turbolader, Ladeluftkühler und automatischem Motor- und Getriebemanagement
  • Hubraum: 12.500 cm³ (763 Kubikzoll)
  • Bohrung: 130 mm, Hub: 157 mm
  • maximales Drehmoment: 2.203 Nm bei 1.400/min
  • Nennleistung: 330 kW (449 PS)[4]
  • Maximalleistung nach ECE R120: 355 KW (483 PS)


seit 2014:

  • Mercedes-Benz, Typ: OM 471 LA, wassergekühlter Reihensechszylinder-Turbodieselmotor mit Vierventiltechnik, Direkteinspritzung, Mehrlochdüsen, Common-Rail-Technik und elektr. Motormanagement
  • Hubraum: 12.809 cm³
  • Bohrung: 132 mm, Hub: 156 mm
  • maximales Drehmoment: 2.400 Nm bei 1.100/min
  • Nennleistung: 353 kW (480 PS)
  • Maximalleistung nach ECE R120: 360 KW (490 PS)

Kupplung[Bearbeiten]

  • ?

Getriebe[Bearbeiten]

  • leistungsverzweigtes Stufenlosgetriebe (CVT) Eccom 4.5 in Dropbauweise von ZF

Geschwindigkeiten vor- und rückwärts[Bearbeiten]

  • Höchstgeschwindigkeit vorwärts und rückwärts jeweils 50 km/h

Zapfwelle[Bearbeiten]

  • 1.000er-Heckzapfwelle (bei 1.730/min Motordrehzahl) mit 2 ¼" Zapfwellenstummel

Bremsen[Bearbeiten]

  • Betriebsbremse: hydraulisch betätigte, nasse Lamellenbremse, fremdkraftverstärkt, wirksam auf alle Räder
  • Feststellbremse: elektrohydraulisch gelöste Federspeicherbremse

Achsen[Bearbeiten]

  • ?

Lenkung[Bearbeiten]

  • Vierradlenkung mit verschiedenen Lenkprogrammen, spurversetzte Hundeganglenkung möglich

Hydrauliksystem und Kraftheber[Bearbeiten]

  • Heckkraftheber: doppeltwirkend
  • Hubkraft durchgehend: 100 kN / max: 136 kN
  • Hubweg max: 763 mm
  • Frontkraftheber: doppeltwirkend
  • Hubkraft durchgehend: 8.100 kg / max: 8.400 kg
  • Hubweg max: 905 mm

Steuergeräte[Bearbeiten]

  • Hinten: max. 7
  • Vorne: max. 3

Elektrische Ausrüstung[Bearbeiten]

  • Generator 100 A / 24 V + 240 A / 12 V
  • Batterien 4 x 75 Ah, insg. 150 / 24, 150 / 12

Maße und Abmessungen[Bearbeiten]

  • kleinster Wenderadius: ungefähr 6.500 mm (?)

Bereifung[Bearbeiten]

Der Xerion 4500 kann mit verschiedenen – jeweils vier gleich großen – Reifen ausgerüstet werden. Die Reifendurchmesser bewegen sich dabei regulär zwischen 2.050 mm (bei 800/70 R38) und 2.160 mm (bei 710/75 R42); die Fahrzeugbreite überschreitet dann nicht die Drei-Meter-Begrenzung. Breitreifen der Dimension 900/60 R42 sind ebenfalls verfügbar. Sie erhöhen die Fahrzeugbreite allerdings auf 3,30 Meter, was für Straßenfahrten Ausnahmegenehmigungen nötig macht.

Füllmengen[Bearbeiten]

  • Kraftstofftank: 740 l
  • Zusatztank: 190 l
  • Harnstofftank: 88 l
  • Hydrauliktank: 120 l

Verbrauch[Bearbeiten]

  • ?

Kabine[Bearbeiten]

Die großräumige Kabine ist in der Fahrzeugmitte fest (Trac) oder nach hinten drehbar (Trac VC) montiert. Bei den Bedienelementen gibt es einen im Vergleich zu früheren Xerion-Modellen neuen Multifunktionsgriff mit Drei-Finger-Bedienkonzept.

Sonderausrüstung[Bearbeiten]

  • Rückfahreinrichtung für den Schubbetrieb (Trac VC)
  • Reifendruck-Regelanlage
  • u.a.

Sonstiges[Bearbeiten]

  • längenverstellbares HD-Zugpendel
  • Schwanenhalsanhängung über 110-mm-Zugkugelkupplung hinter der Kabine (15.000 kg Stützlast)

Preis[Bearbeiten]

  • In der Trac-Standardausführung soll der Xerion 4500 Trac rund 285.000 € (zzgl. MWSt), die Trac-VC-Version etwa 315.000 € kosten.[3]

Literatur[Bearbeiten]

  • Fahrbericht Claas Xerion 4500/5000. In: Der fortschrittliche Landwirt. Ausgabe 15/2010. Graz. ISSN 0015-8224.

Weblinks[Bearbeiten]

Quellen[Bearbeiten]

  1. landtechnikmagazin.de: XERION 4500 und 5000 erweitern Claas 4x4-Großtraktoren-Serie nach oben. 24. November 2009
  2. wochenblatt-dlv.de: Maschine des Jahres 2010 – Claas Xerion 5000 bei den Großtraktoren. 23. November 2009
  3. 3,0 3,1 landwirt.com: Fahrbericht Claas Xerion 4500/5000. 19. Juli 2010
  4. profi.de: Neuheiten – Claas Xerion 4500 und 5000; Xerion mit bis zu 524 PS. 13. November 2009
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht GreenButton LeftArrow.svg Kapitel „Claas“