Traktorenlexikon: Clayton & Shuttleworth

Aus Wikibooks
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht

Clayton & Shuttleworth ist eine sehr alte britische Maschinenfabrik, die etwa 1850 z.B. Mähmaschinen und Dreschmaschinen herstellte. Es wurden europaweit Niederlassungen gegründet. Später produzierte man auch Dampfmaschinen und Lokomobile. Ab etwa 1911 baute Clayton & Shuttleworth auch Traktoren.


Geschichte[Bearbeiten]

1911, andere Quellen sagen 1912, wurden die österreichischen und ungarischen Filialen der dortigen "Clayton & Shuttleworth Ltd." von mit der österreich-ungarischen "Hofherr & Schrantz A.-G." zur "Hofherr-Schrantz-Clayton-Shuttleworth - Landwirtschaftliche Maschinen-Fabrik A.-G." fusioniert. Die Abkürzung der "Hofherr-Schrantz-Clayton-Shuttleworth - Landwirtschaftliche Maschinen-Fabrik A.-G." ist HSCS.

1929 wurden die britischen Teile von Clayton & Shuttleworth von Marshall übernommen.

Typen[Bearbeiten]

Clayton & Shuttleworth-Traktor von 1916

Ersetze untenstehend bitte AXX, BXX usw. durch die entsprechenden Typenbezeichnungen. Baureihen bitte möglichst chronologisch mit Zwischenüberschriften sortieren (die neuesten nach unten).

Es wurden bzw. werden Schlepper mit folgenden Typenbezeichnungen vertrieben:

Weblinks[Bearbeiten]

Traktorenlexikon GreenButton LeftArrow.svg Hersteller-/Markenübersicht